Speditionskaufmann

Transportunternehmerin

Sachbearbeiter Spedition: Stellenprofil und Karrieremöglichkeiten Training: Einstiegsgehalt: 1.700-2. 200 Obergehalt: Werden Sie jetzt mit Ihrem Betrieb Sponsor dieses Themas. Dafür sind Spediteure, besser gesagt Kaufleute für Speditions- und Logistikleistungen zuständig, wie der Berufsstand in seiner neuen Ausgabe nun genannt wird. Kurzum, Spediteure stellen sicher, dass die Waren immer rechtzeitig und mit so wenig wie möglichem Arbeitsaufwand ihren Bestimmungsort erreichen.

Drei Jahre lang wird der zukünftige Spediteur oder Speditions- und Logistikdienstleistungskaufmann in einem klassischem Lehrbetrieb ausgebildet. Er überwacht als ausgebildeter Speditionskaufmann das Zusammenspiel der gesamten logistischen Kette und koordiniert den Warenversand. Inwiefern wird das Produkt so gepackt, dass es unbeschädigt auf der Baustelle eintrifft? Ausgehend von den Gesprächsthemen berechnen Spediteure die Tarife, erstellen Offerten, erstellen Verträge und übernehmen den Transportversicherungsschutz.

Nach Auftragserteilung beauftragt er Spediteure, erstellt Versand-, Fracht- und Zolldokumente und überwacht die Auftragsabwicklung. Andernfalls kann es vorkommen, dass die Supply Chains zum Stillstand kommen, wenn z.B. die bestellten Rohmaterialien nicht pünktlich vor Ort sind. Der Kaufmann/-frau für Speditions- und Logistikdienstleistungen ist ein dreijähriges, anerkanntes Ausbildungsberufsbild in der Wirtschaft.

Gleichzeitig erfolgt die doppelte Berufsausbildung im Betrieb und in der Berufsfachschule. Abgeschlossen wird die Abschlußprüfung zum Spediteur durch eine fallbezogene Fachbesprechung. Speditions- und Logistikkaufleute sind vor allem bei Speditionsbetrieben und Betrieben der Handling- und Lagerbranche tätig. Die monatlichen Bruttoeinnahmen nach der Berufsausbildung liegen zwischen 1.700 und 2.200 EUR.

Der Speditionskaufmann hat ein durchschnittliches Bruttogehalt von rund 2.300 EUR, der hochqualifizierte Einkaufs- und Logistikspezialist zum Beispiel ein durchschnittliches Gehalt von 2.900 EUR. Speditionsfachkräfte haben einen sehr verantwortungsbewussten und manchmal anstrengenden Beruf. Für Spediteure gibt es viele Karrieremöglichkeiten, die sie mit der Fortbildung ausgleichen können.

Darüber hinaus steht geschulten Spediteuren eine große Anzahl von Fortbildungen offen, die den Weg in Führungspositionen bahnen. Hierzu zählt z. B. die Berufsausbildung zum technischen oder kaufmännischen Leiter, die an Fachhochschulen gelehrt und mit einer Abschlussprüfung abgeschlossen wird.

Mehr zum Thema