Sozialpädagogik Berufe Liste

Liste der sozialpädagogischen Berufe

Gesellschaftliche Probleme aller Art sind die tägliche Arbeit der Sozialpädagogen. Die Sozialpädagogen sind in den verschiedensten Institutionen tätig. Wofür ist eine Sozialpädagogin eigentlich zuständig?

Stellenbeschreibung Sozialpädagogin - Tätigkeit Sozialpädagogin - Berufsenzyklopädie

Sozialpädagoginnen und -pädagogen unterstützen Menschen, die in ein Chaos und eine gesellschaftliche Notsituation gekommen sind, sei es durch Krankheiten, Arbeitslosenzahlen oder Familienkonflikte. Gut ist es dann, wenn jemand anderes einen kühleren Blick hat, auch in sachlichen Fragen fundierte Ratschläge geben kann und Menschen hilft, sich selbst zu bedienen, vor allem im Dschungel der Behörden. Gesellschaftliche Problematiken aller Couleur sind die alltägliche Aufgabe der Sozialpädagoginnen und -pädagogen.

Im Bereich der Jugend- und Familienfürsorge kümmern sie sich um benachteiligte Angehörige, junge Menschen mit Verhaltensproblemen, gewaltbereite Teenager, Alleinerziehende bzw. unmündige Erziehungsberechtigte, Hilfe im Umgang mit den Behörden oder bei der Arbeitssuche. Bei der Drogen- und Schuldnerberatung weisen sie auf Möglichkeiten des Widerrufs oder der Schuldenerleichterung hin. Sozialpädagoginnen und -pädagogen bemühen sich als Streetworkerinnen und -pädagogen, junge Menschen, Obdachlose und Süchtige von der Strasse zu locken, städtische Konfliktzonen zu entwirren und sie für Gemeinschafts-, Freizeit- und andere Dienstleistungen zu begeistern.

In der Strafvollzugsverwaltung betreuen und betreuen sie Häftlinge und fungieren als Probeoffiziere. In der Gesundheits- und Rehabilitationswirtschaft oder im Altenpflegebereich erarbeiten und setzen sozialpädagogische Fachkräfte Pflege- und Versorgungskonzepte um. Sie sind auch in der Schule, Hort, Kindertagesstätte oder Freizeiteinrichtung aktiv und entwerfen Urlaubsprogramme, Bildungskonzepte oder Integrationsprojekte für sie.

Im Kinder-, Jugend-, Senioren- und Obdachlosenheim, in Freizeit- und Sozialeinrichtungen, in Kindertagesstätten und Altenpflegeheimen für Menschen mit Behinderungen, in Drogen-, Schuld- oder Familienberatungszentren, Ämtern und Strafanstalten. Wo kann ich diesen Berufsstand lernen?

Soziale pädagogische Arbeitsfelder - Kollegium für Sozialpädagogik

Soziale Pädagogen sind in den verschiedensten Bildungseinrichtungen tätig. Die sozialpädagogischen Berufsfelder sind weit gefächert und haben sich in den vergangenen Jahren ausgeweitet. Individuelle Gäste, Angehörige und ganze Wohngruppen werden mitgenommen. Eine Übersicht über das Spektrum der sozialen Träger, in denen sozialpädagogisch tätig sind: Jugend- und Kinderfürsorge: Pflege von Kleinkindern und Heranwachsenden in Mehrfamilienhäusern, Krisensiedlungen, Hauskreisen, betreutem Wohnens, Beraten und Betreuen von Gastfamilien mit verschiedenen Problemen (Mutter-Kind-Beratung; Mobilarbeit mit der Familie, Familienselbsthilfe, Familienberatungsstellen uvm. ), individuelle Kundenbetreuung, Pflege in Ferienhäusern (Erholungsaufenthalte für Neuankömmlinge oder ganze Familien), etc.

Behindertenbegleitung: Wohngemeinschaft, Werkstätte, Teilunterstütztes Leben, individuelle Kundenbetreuung, Wohnräume, Arbeitsstätten, Werkstatt, Ergotherapie, teilzeitliche Betreuung zur Familienentlastung, Beratungszentren, Interessengruppen, etc. Thematisch orientierte Beratungsstellen: z.B. Suchterkrankungen, Ernährungsstörungen, Männerberatung, telefonische Beratung (Drahtberatung, Frauen-Notruf, etc.), Einwanderer, etc. Arbeitsmarkpolitische Massnahmen für Erwachsene: berufliche Beratung, berufliche Orientierung, Umschulung, Umschulung, Umschulung, Wiedereintritt, etc.

Mehr zum Thema