Sozialer Bereich

Gesellschaftsbereich

Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "im sozialen Bereich" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen. mw-headline" id="Colloquial_Use"> Colloquial_Use[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

Die Bezeichnung Soziales, aus dem Französischen und Lateinischen sociis, wird oft irrtümlich als Sinnbild für "Soziales" und im weiteren Sinne als "Wohltätigkeit, Hilfsbereitschaft, Barmherzigkeit" verwendet[1] Statt dessen bezeichnet der Konzept des Sozialen zuerst die Personengruppe als Voraussetzung für Handeln. Im Umgangssprachlichen Sinne bezeichnet "sozial" den Verweis einer oder mehrerer anderer Menschen; dazu gehört auch die Befähigung einer Menschen, sich (meist) für andere zu begeistern und sich in sie einfühlen.

Dazu gehört aber auch, anderen zu dienen und die eigenen Belange beiseite zu legen. Es gibt viele Schattierungen, wie z.B. großzügig oder freundlich gegenüber untergeordneten Personen, ritterhaft gegenüber untergeordneten Personen, hilfreich gegenüber Gleichen und Nicht-Gleichen, freundlich, feinfühlig und verantwortlich. Sociology - die "Wissenschaft vom Sozialen" - beschäftigt sich mit der gesellschaftlichen Verfassung einer Gemeinschaft und ihrer gesellschaftlichen Struktur.

Im Bereich der sozialpädagogischen Forschung geht es um bildungsrelevantes soziales Tun und Verhaltens. Eine Vielzahl von soziologischen und sozialpädagogischen Begriffen tragen das Stichwort "sozial" mit sich, zum Beispiel "soziale Rolle" im Vergleich zur "Rolle" auf der Theaterbühne. Die Bezeichnung Soziales wird auch in den Fachgebieten Organisation verwendet: Organisation: Meistens in den "freien Berufen", daraus leitet sie sich der Terminus von Fusionen ab, zum Beispiel einer "Anwaltskanzlei".

Politics: Zentrale oder über einen längeren Zeitraum zu bewältigende Probleme werden oft als "soziale Fragen" bezeichne. Politics: aus der umgangssprachlichen Sprache, aber auch auf der Grundlage politischer Erkenntnisse (z.B. über den Sozialismus) als Ziel, das einige Gruppen auch in ihrem eigenen Nahmen verwenden, z.B. (alphabetisch): Psychologie: als Sinnbild für die Begriffe interpersonell oder inter-Subjekt.

Rechtsprechung: als verfassungsrechtlich festgelegtes Staatsziel der BRD: Es ist ein "sozialer Bundesstaat"[2] Dementsprechend hat jede Person in Deutschland (nicht nur jeder Bundesbürger ) ein Grundrecht auf denjenigen, der sich in extremer Bedrängnis um sie kuemmert. Ökonomie: Ableitung in Gestalt des Statistikkonzepts des Nationalprodukts. ? Soziale.

Mehr zum Thema