Soziale Lehrstellen

Ausbildung im Sozialbereich

Ein modernes Gleitzeitangebot und Sozialleistungen erwarten Sie. Dabei handeln Sie als Unternehmen, das soziale Verantwortung übernimmt und diese aktiv wahrnimmt. Auszubildende - Ausbildung und Berufstätigkeit in Mecklenburg-Vorpommern Es hilft, Menschen zu versorgen, die Hilfe benötigen oder sogar Lebensmittel für sie zu erstehen. Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter stehen vor allem Jugendlichen und älteren Menschen zur Seite, die im Alltag allein nicht zurechtkommen. Sozialarbeiter oder Sozialassistenten sind in den Bereichen Familie, Heilpädagogik und Kinderbetreuung tätig, wo sie Menschen in Not pflegen, versorgen, unterstützen und befördern.

Sie sind vor allem in Alten- und Jugendheimen, in Kindertagesstätten und Kindertagesstätten sowie in Betreuungseinrichtungen für Menschen mit Behinderungen tätig. Darüber hinaus sind sie in der Ambulanz, in der Familienberatungsstelle, im Diakoniedienst oder in den Sozialstellen tätig. Ein weiteres Betätigungsfeld stellt die Versorgung pflegebedürftiger Menschen in privaten Haushalten dar.

VI - Berufsausbildung

Die geförderte Bildung ist ein Programm für junge Menschen, die eine 2- bis 4-jährige Berufsausbildung EBA oder EFZ abschließen wollen und von der IV im Zuge einer Berufsausbildung gefördert werden. Die Berufsausbildung ist ein bahnbrechender Weg, um junge Menschen in die Lage zu versetzen, sich an der gesellschaftlichen Entwicklung zu beteiligen. Vor allem junge Erwachsene mit Gesundheitsbeeinträchtigungen können von einer Berufsausbildung profitieren, die zu einer nachhaltigen Berufsintegration und sozialen Sicherung führt.

Von der Ausbildungsplatzsuche bis zum Abschluss der Ausbildung betreuen sie im Sinne der IV gleichermaßen junge Menschen und ambitionierte Ausbildungsbetriebe. Nutzen für junge Menschen: Die Berufsausbildung kann trotz gesundheitlicher Beeinträchtigungen angegangen und abgeschlossen werden. Das in allen Berufsbildern, sowohl mit einem eidgenössischen Fachausweis EBA als auch mit einem eidgenössischen Fachausweis EFZ.

Nutzen für die Ausbildungsbetriebe: Entlastung der Ausbilder und des Ausbildungsbetriebes.

Auszubildende:: Schulung bei BSV?

Mit einem EFZ bilden die Bundesämter für Sozialversicherung (BSV) jedes Jahr sechs kaufmännische Frauen oder Kaufleute aus. Im Rahmen der Ausbildung am EFZ haben Sie die Gelegenheit, sechs ebenso spannende Themenbereiche innerhalb des BSV kennen zu lernen und sich schrittweise mit den Erfordernissen der gewerblichen Berufsausbildung in den Bereichen Wirtschaft und Finanzen auseinanderzusetzen. Du bearbeitest ein breites Themenspektrum wie Informationstechnologie, Personalwesen, Rechnungswesen und Telekommunikation und erhältst so eine fundierte Bildung, die dir nach deiner Berufsausbildung beim BSV viel versprechende Zukunftsperspektiven bietet.

Sie sind interessiert an sozialen Themen in der Schweiz, sind offen, kommunizierensfähig und wissen Teamwork zu schatzen, dann sind Sie im BSV genau richtig. Freie Ausbildungsplätze beim BSV:

Mehr zum Thema