Soziale Arbeit Jobmöglichkeiten

Stellenangebote der Sozialarbeit

Die Sozialarbeit ist Arbeit für und mit Menschen. In den letzten Jahrzehnten haben sich die beruflichen Möglichkeiten in der Soziallandschaft erheblich erweitert. Jobs in der Sozialarbeit: Benachteiligten Menschen helfen, ihre Probleme zu lösen und ein vertrauenswürdiger Ansprechpartner zu sein.

Zukunftsperspektiven nach dem Abschluss

Sozialarbeit ist Arbeit für und mit Menschen. In den vergangenen Jahren haben sich die Berufschancen in der Gesellschaft erheblich ausweitet. Der Weg in die praktische Sozialarbeit steht Ihnen mit Ihrer fundierten und breit angelegten Basisausbildung nach dem Studienabschluss offen. Alle Arbeitsbereiche, in denen Sie Menschen in Ausnahmesituationen begleiten, kommen in Frage.

In allen Sektoren werden soziale Kompetenzen für die Berufskarriere immer bedeutender. Fachkräfte der Sozialarbeit können sich in neuen Gebieten aufstellen und sich mit Erfolg bewerben: Der akademische Abschluss "Bachelor of Arts in Sozialwissenschaften, BA" qualifiziert Sie auf nationalem und internationalem Niveau für einen fortgeschrittenen Masterabschluss an einer Fach- oder Hochschule.

Sie erhalten nach Beendigung des Masterstudiengangs den akademischen Titel "Master of Arts in Social Sciences, MA". Der Masterstudiengang gibt Ihnen die Chance, sich auf ein bestimmtes Fach zu spezialisieren, unterstützt die naturwissenschaftliche Erforschung sozialer Fragestellungen und ermöglicht Ihnen, Forschungsperspektiven zu erschließen. Ihre Führungsqualitäten befähigen Sie, in der Führung von Unternehmungen und Firmen.

Berufsperspektiven Soziale Arbeit - Foren

Welche Karrieremöglichkeiten hat man mit recht schwachen Leistungen in der Sozialarbeit, oder inwieweit wird die Note überhaupt bei der Anstellung als Berufseinsteiger gleich nach dem Bachelor-Abschluss berücksichtigt? Es gibt jemanden, der nur mit 3.0 durchgegangen ist und Arbeit gefunden hat. Die Einstiegsgehälter beginnen bei 1200 EUR.

Das mit den 1200 EUR ist für mich wieder viel zu schlecht, das ist sicherlich nicht die richtige Zeit. Diejenigen, die nach dem Tarife oder danach gezahlt werden, kommen bei 2800 EUR ins Spiel. Natürlich spreche ich von grob, aber auch netto, das sollten weit mehr als 1200 EUR sein.

Sicherlich bin ich nicht frauenfreundlich, aber Sozialarbeit ist auf keinen Fall ein Studiengang, der vor allem für besonders frauenfreundlich ist, die später ertragen werden können! Nicht mit einem Junggesellen. 1600 EUR, wenn er Pech hat. Für 2800 EUR netto muss er aber den Meister oder das Vitamine B haben. Aber nicht als Anfänger.

Werfen Sie einen Blick auf den Fernseher für Bildungs- und Sozialleben. Soziale Arbeitnehmer (und das ist es, was man nach dem Bachelor-Abschluss ist) werden unter S11, Ebene 1 als Berufsanfänger klassifiziert. Es handelt sich um fast 2.800, die von jedem Vollstreckungsorgan, das entweder ein öffentlich-rechtlicher Vollstreckungsorgan ist oder als unabhängiger Vollstreckungsorgan wenigstens auf dessen Grundlage ausbezahlt wird.

Bei 1600 sollte man auf keinen Fall beginnen, gerade im Augenblick nicht dort, wo Sozialkräfte nachgefragt werden. Die Gehaltsabrechnung und das sind nicht 1800 Euros und ich habe bereits einen Abschluss in SA. Ihre Gehaltsvorstellung nach dem Abschluss des Bachelorstudiums ist Utopie. Es beginnt bei 1200 EUR (im Osten).

Auf bis zu 1800 EUR (im Westen). Derzeit befinde ich mich in meinem praktischen Studiensemester in einer Jugendhilfeeinrichtung, und erst in der vergangenen Handelswoche haben meine Kolleginnen und Kollegen darüber gesprochen, ob es berechtigt wäre, von unserer Institution zu verlangen, dass sie nach dem Tarife bezahlt, wenn sie fast 200 EUR weniger beträgt. Tut mir leid, aber ich kann das nicht von vorn und hinten glauben.

Sie bewegen sich mit den von Ihnen erwähnten Beträgen durchaus in utopische Bereiche der Sozialarbeit. Mir ist bekannt, dass mein Übungsleiter zu diesem Zeitpunkt 2150 EUR Netto bekommen hat. Sie haben den Bachel SA und erhalten als Bachelors SA zwischen 1200 und 1600 EUR und ich wohne auch nicht in den reichhaltigeren Gebieten Deutschlands.

2.800 EUR netto als Anfänger nicht auf Vorder- und Rückseite schlagen. Das ist es, was man bekommt, wenn man ein Kleinkind als Erwachsene und eine andere Steuergruppe als Sozialarbeiterin nach Jahren hat. Doch nicht als Bachelor-Abschluss und mit Karrierestart. Eine Lehrerin kann 2800 EUR haben, aber auf keinen Fall eine SA. Es gilt eine Regelung, die mehr als 1400 bis 1600 EUR als Anfänger beträgt.

S11 steht für Sozialarbeiterin und Level 1 für Anfänger. Das macht 2600/2700 EUR.

Mehr zum Thema