Selbstbehalt

Franchise

Die Selbstbeteiligung kann für einen bestimmten Zeitraum oder pro Schadensfall vereinbart werden. Wie hoch ist der Selbstbehalt? Ehemaliges Familienrecht: Selbstbehalt für den Schuldner Kinderunterhalt - welche persönlichen Bedürfnisse verbleiben beim Schuldner? Das bleibt dem Erhaltungsschuldner, wo seine Pflicht aufhört. Hierfür gibt es einige in 1603 BGB.

Gegenüber minderjährigen Kinder und Gleichgestellte (kurz: Schüler von 18 - 20 Jahren) erfüllen den Unterhaltungsschuldner eine höhere Pflicht als gegenüber volljährigen Kinder, die z.B. in den Bereichen Erziehung und Bildung tätig sind. Bei unzureichender Deckung behält der Unterhaltspflichtige einen gewissen Selbstbehalt. 880,00 EUR für die Nichtpflichtigen erwerbstätigen (bis Ende 2014: 800,00 EUR), mind. 1.080,00 EUR für die Verantwortlichen erwerbstätigen (bis Ende 2014: 1.000,00 EUR).

In ihm sind unter für warme Miete in Höhe von EUR 360,00. Ist ein Überschuss dieser Wohnungskosten unvermeidlich angegeben, soll der Überschuss erhöht werden. So bleiben gegenüber nicht privilegierte Kinder ab 18 Jahren (die nicht Schüler sind) in jedem Fall (falls erforderlich. pro rata) einen Mindestabzug von EUR 1.300,00 (bis Ende 2014: EUR 1.200,00) inklusive einer Kaltmiete von EUR 450,00. Diese sind jedoch nicht starr, sondern unabänderlichen, für im jeweiligen Einzeleinsatz absolut gültige Wertangaben.

Wohnt der Ernährer beispielsweise bei einem gut verdienten Lebenspartner, kann der Selbstbehalt reduziert werden. Besonders problematisch ist auch der unglückliche Umstand, dass volljährige Aus Kindern, die bereits (wirtschaftlich) chill selbständig waren, zum Beispiel durch eine lebensgefährliche Krankheit, wieder ein unterhaltsbedürftig wird. Danach legen die Gerichtshöfe Beträge höher, die an diejenigen angepasst sind, die ältere Erziehungsberechtigte im Rahmen des Unterhaltes für, als Selbstbehalt der pflegebedürftigen Erziehungsberechtigten anwenden.

Mitentscheiden wird auch erläutert, nach dem die rechtlichen Regelungen Sozialhilfeträger in diesen Fällen sowieso nur noch in verhältnismäßig kleinem Umfang die Erziehungsberechtigten im Sinne von Rückgriffs dürfen in Anspruchnehmen ( 94 II 1 SGB XII ist zu konsultieren). Erziehungsberechtigte:

Weitere Informationen in unserem Rechtsschutzversicherungsführer

Dieser Wert wird als "Selbstbehalt" bezeichnet. Wie hoch der Selbstbehalt ist, richtet sich danach, ob der Unterhaltspflichtige beschäftigt ist oder nicht. Andererseits richtet sich die Summe des Eigenbehalts nach der Person, gegenüber der Sie Unterhaltspflicht haben. Der Selbstbehalt des Ernährers beläuft sich auf 1.100 EUR für nicht privilegierte erwachsene Kinder. Auch die Ausführungen zur vorliegenden Dresdner Tafel liefern eindeutige Informationen über den erforderlichen Selbstbehalt.

Bei den Selbstbehaltsraten handelt es sich um: Anmerkungen: 1) Die Selbstbehaltsraten für minderjährige Söhne und Töchter sind auch für erwachsene Söhne und Töchter gültig, wenn sie unter 21 Jahre sind, sich noch in der allgemeinen Schulbildung aufhalten und noch im Familienhaushalt eines Vaters wohnen. 2 ) In den neuen Ländern können die Franchise-Sätze in den einzelnen Bezirken des Oberlandesgerichts unterschiedlich sein.

Beispiel: Ein angestellter Ernährer in den neuen Ländern hat im Vergleich zu seinem erwachsenen Baby einen Selbstbehalt von 1.100 EUR. Der nicht erwerbstätige (z.B. arbeitslose) Ernährer hat von seinem kleinen Kinder einen Selbstbehalt von 770 EUR. Wozu dienen die Selbstbehalte? Die Selbstbeteiligung gibt den Mindestbetrag an, der für den Schuldner nach abzüglich aller Unterhaltskosten und aller erstattungsfähigen Forderungen verbleiben muss.

Ist der Selbstbehalt niedriger als der volle Betrag der Unterhaltszahlung, kommt es zu einer entsprechenden Reduzierung des Unterhaltsbetrages. Durch die Franchise ergibt sich somit eine Situation, in der weniger Unterhaltszahlungen erforderlich sind, als "tatsächlich" zu leisten ist. Wenn die Begrenzung des Selbstbehalts dazu führen sollte, dass der Schuldner nicht in der Lage ist, den gesamten auf Rechnung zu zahlenden Unterhaltsbetrag zu bezahlen, spricht man von einem Mangel.

Ab wann steigt oder sinkt der Selbstbehalt? Steigerung des Selbstbehalts: Die Selbstbeteiligung steigt vor allem dann, wenn die Mietpreise über den in den entsprechenden Franchise-Sätzen festgelegten Beträgen liegen. Die oben angegebenen Selbstbehaltssätze beinhalten die folgenden Mietkosten: Selbstbehalt für minderjährige Kinder: 360 EUR (warm). Selbstbehalt für erwachsene Kinder und Ehepartner: 450 EUR (warm).

Liegen die Mietpreise im Einzelfall über diesen Pauschalsätzen und ist es dem Instandhaltungsschuldner auch nicht möglich oder unzumutbar, die Mietpreise durch Umzüge zu reduzieren, so wird der Selbstbehalt um die zusätzlichen Kosten der Vermietung angehoben. Beispiel: Der arbeitende Familienvater hat einen Selbstbehalt von 900 EUR für minderjährige Kinder, der 360 EUR Warmemiete beinhaltet.

Wenn er jedoch eine warme Mietpreis von 450 EUR hat und es ihm auch nicht möglich ist, diese Mietpreis zu reduzieren, steigt der Selbstbehalt auf 990 EUR. Reduzierung des Selbstbehalts: Dagegen wird eine Reduzierung des Selbstbehaltes nur sehr vereinzelt in Erwägung gezogen. Im Einzelnen gibt es zwei Fälle: a) Reduzierung des Selbstbehaltes durch geringere Unterhaltskosten?

Die Selbstbeteiligung sollte nicht allein deshalb gekürzt werden, weil der Unterhaltsschuldner über niedrigere Wohnungskosten verfügt als die in den Franchise-Sätzen festgelegten. Beispiel: Der arbeitende Familienvater hat einen Selbstbehalt von 900 EUR, der 360 EUR warme Miete beinhaltet. Wenn er jedoch eine warme Miete von nur 200 EUR hat, wird sein Selbstbehalt nicht auf 740 EUR herabgesetzt, sondern liegt bei 900 EUR.

Allerdings können die oben angeführten Franchise-Sätze herabgesetzt werden, wenn der Ernährer bei einem neuen Lebenspartner wohnt, der über ein eigenes Gehalt verfügt und somit zu seinem Unterhalt beiträgt. Die Franchise ist nicht bindend.

Mehr zum Thema