Schweißnähte in Technischen Zeichnungen

Die Schweißnähte in den technischen Zeichnungen

Die Gabel kann ergänzt und in technischen Zeichnungen dargestellt werden. Die Schweißnähte können in technischen Zeichnungen als solche gekennzeichnet werden. Schweissnähte nach Zeichnung Sie können in einer offenen Skizze auch Schweißbezeichnungen zuweisen. Modellschweißungen werden in Zeichnungen als Schweißbezeichnungen und Schweißnähte oder Schweißnähte dargestellt. Schweissnähte und Bezeichnungen können getrennt voneinander angesteuert werden.

Sie können die Schweißnähte in einer Zeichenansicht und die Schweißbezeichnungen in einer anderen Ansicht ausgeben. 3D-Modellschweißungen sind Repräsentationen von Schweißverbindungen in der Praxis.

Schweißkörper in Zeichnungen sind Abbildungen von Schweißverbindungen in Mustern. Schweißen ist der Teil des Schweißbildes, in dem der Schweißkörper gezogen wird. Die Schweißprobe kann aus mehreren Schweißverbindungen zusammengesetzt sein. Schweißkörper werden in Zeichnungen für die nachstehenden Schweißnähte dargestellt: Schweißkörper werden in Zeichnungen für diejenigen Schweißtypen dargestellt, die einen echten festen Halt gewährleisten. Schweissnähte ohne feste Auflage werden im Typ mit einem hexagonalen Zwischenhalter dargestellt; Schweisskörper werden in Zeichnungen nicht dargestellt.

Auch Schweißnähte mit benutzerdefiniertem Querschnitt werden akzeptiert. Schweißkörper können als Konturen oder Bahnen mit oder ohne versteckte Ränder dargestellt werden. In dem ersten Beispiel werden die Schweißnähte auf der rechten und mittleren Seite mit Konturen und eigenen versteckten Rändern dargestellt. In der linken Schweissnaht sind der Schweisspfad und die versteckten Ränder dargestellt: Dabei sind die Schweißnähte auf der linken und mittleren Seite mit Konturen versehen, die Schweissnaht auf der rechten Seite gibt den Weg an.

Dabei wurden die Schweißnahtdimensionen von Hand ergänzt. Anhand der Schweißsymbole in den Schweißbezeichnungen werden die für die Modellschweißung im Muster oder für die Zeichnungsschweißung in der Skizze festgelegten Schweißeigenschaften angezeigt. Nachfolgend finden Sie ein Beispiel für eine Modellschweißung (rot) und eine Modellschweißungsbezeichnung (grün) in einer Skizze. Neben den Zeichen beinhaltet das Schweißsymbol eine Bezugslinie und einen Hinweispfeil.

Die Bezugslinie wird durch den Pfeiltasten mit der Pfeilerseite einer Verknüpfung verbunden. Bei den Schweißnähten auf der Pfeilerseite und den anderen Teilseiten können die Schweißeigenschaften unterschiedlich sein. Beim Verschweißen von Teilen können Sie Schweißnähte anlegen: Die nachfolgenden Abbildungen beschreiben die Verlegeprinzipien für Schweißnähte. Du kannst dies unter der AISC-Standardlinie eintragen.

Um Schweißetiketten zu einer offenen Skizze hinzuzufügen: Markieren Sie die Schweißnähte und legen Sie ein Modellschweißetikett mit dem Kontextmenübefehl Add Weld Label Weld Label an. Um ein zeichnerisches Schweißetikett hinzuzufügen, verwenden im Register Zeichnen die Funktion Schweißetikett. Für weitere Infos bitte auf die untenstehenden Verknüpfungen klicken:

Mehr zum Thema