Schlosser Ausbildungsberuf

Schlüsseldienstausbildung

In der Industrie und vor allem im Tiefbau als Fachberuf existiert der Rohrleitungsbauer noch heute. Praktikantin für den Beruf des Chemielaboranten. Das Land Baden-Württemberg präsentiert mit der Initiative "gut ausgebildet" eine Vielzahl von Ausbildungsberufen durch Kurzfilme.

Was nennst du den Ausbildungsberuf "Schlosser" heute? Begehren (Beruf)

Ich habe im Innern nach diesem Berufsstand recherchiert, aber nichts wirklich herausgefunden und vermutete, dass dieser Berufsstand einen neuen Namen bekam..... Sind Kinderkrankenschwestern ein netter Job? Es würde mich glücklich machen, wenn eine Krankenschwester diese Fragen beantworte. Das ist der Berufsstand der Kinderkrankenschwestern ein netter Ausweg. Ich bin mir dessen bewußt, daß der Berufsstand nicht so eine nette Seite hat wie das Anblick von Exkrementen oder so.

Was hältst du von dem Job? Moin, wie heißt der Job, wenn man in einer Krankenversicherung als Ausbildungsberuf tätig sein will? ...auf die Problematik eines Bankkaufmanns, einen guten Job mit Perspektive?! Wenn dies ein " guter " Berufswunsch ist, kann man mit diesem Berufsstand auskommen und es ist sehr schwierig, Bankkaufmann zu werden und später im Berufsstand zu sein.

Welche sind die bedeutendsten Aktivitäten im Berufsstand? ....auf die Fragestellung "Werden von Schlossereien Schlösser hergestellt? Auf die Fragestellung Welcher Handwerker setzt Türreparaturen um? Handelt es sich um den Schlosser oder gibt es eine andere Stellenbezeichnung?

Tätigkeiten und Dienstleistungen eines Schlüsseldienstes

Die Schlosserei ist eine der traditionsreichsten Handwerksberufe. Der Berufstitel enthält "lock" in seiner Wurzel und steht noch immer für viel mehr als die Installation und Instandsetzung von Sperren. Lediglich bis 1989 existierte Schlosser als Stellenbezeichnung, als die Lehrberufe nach dem BBiG umgestellt wurden.

Unter dem Stichwort Schlosser und Hufschmied sind heute die Berufsbilder Schlosser und Hufschmied vereint. Der Ausbildungszeitraum ist dreieinhalb Jahre: Sie wird in einer dualen Berufsausbildung in der Berufsfachschule sowie im Lehrbetrieb abgeschlossen und ist als Ausbildungsberuf in der HwO-Handwerksordnung reglementiert. Das Praktikum zum Schlosser oder Schlosser wird bevorzugt in einem handwerklichen Betrieb durchgeführt.

Es ist richtig, dass die Schulung auch z.B. in der hauseigenen Handwerksabteilung eines großen Unternehmens stattfinden kann. Dabei sind die Trainingsinhalte jedoch unternehmensspezifisch und nicht so weit gestreut wie in der Handwerkswerkstatt und auf der Ausführungsstelle. Basis ist das Handling verschiedener Metalle und bevorzugt Stahlbleche und -profile. Schon hier beginnt die Fachrichtung als Klempner in einer Klempnerei, einem Hufschmied oder einem Kunstrzeug.

Inwiefern kann sich ein Schlosser weiter entwickeln? Bei der Besiedlung des Handwerks sind die Türen zum Schlüsseldienst oder zum Klempnerdienst geöffnet. Ein erfahrener Schlosser kann als Schlosser im Kunstbereich mit Metall arbeiten oder der Auszubildende beschließt, auf dem Hausdach als Bauschlosser zu arbeiten, der auch lokal als Bauschlosser bekannt ist.

Die Schlosserei ist eine der traditionsreichsten Handwerksberufe. Der Berufstitel enthält "lock" in seiner Wurzel und steht noch immer für viel mehr als die Installation und Instandsetzung von Sperren. Lediglich bis 1989 existierte Schlosser als Stellenbezeichnung, als die Lehrberufe nach dem BBiG umgestellt wurden.

Unter dem Stichwort Schlosser und Hufschmied sind heute die Berufsbilder Schlosser und Hufschmied vereint. Der Ausbildungszeitraum ist dreieinhalb Jahre: Sie wird in einer dualen Berufsausbildung in der Berufsfachschule sowie im Lehrbetrieb abgeschlossen und ist als Ausbildungsberuf in der HwO-Handwerksordnung reglementiert. Das Praktikum zum Schlosser oder Schlosser wird bevorzugt in einem handwerklichen Betrieb durchgeführt.

Es ist richtig, dass die Schulung auch z.B. in der hauseigenen Handwerksabteilung eines großen Unternehmens stattfinden kann. Dabei sind die Trainingsinhalte jedoch unternehmensspezifisch und nicht so weit gestreut wie in der Handwerkswerkstatt und auf der Ausführungsstelle. Basis ist das Handling verschiedener Metalle und bevorzugt Stahlbleche und -profile. Schon hier beginnt die Fachrichtung als Klempner in einer Klempnerei, einem Hufschmied oder einem Kunstrzeug.

Inwiefern kann sich ein Schlosser weiter entwickeln? Bei der Besiedlung des Handwerks sind die Türen zum Schlüsseldienst oder zum Klempnerdienst geöffnet. Ein erfahrener Schlosser kann als Schlosser im Kunstbereich mit Metall arbeiten oder der Auszubildende beschließt, auf dem Hausdach als Bauschlosser zu arbeiten, der auch lokal als Bauschlosser bekannt ist.

Mehr zum Thema