Schiffsmechaniker

Bordmechaniker/in

Der Schiffsmechaniker ist ein Ausbildungsberuf in der Seefahrt. Damit haben Sie die idealen Voraussetzungen für eine Ausbildung zum Schiffsmechaniker. Für die technischen Einrichtungen an Bord eines Schiffes ist die Schiffsmechanik verantwortlich.

Informationen und Stellenangebote

Flexibelere Arbeitszeit stört Sie nicht und der Wunsch, mit Ihren Kollegen über Monate hinweg auf einem Boot zu wohnen, bringt Ihnen ein heiteres Lachen ins Haus. Diverse Störungen an Schiffsmaschinen müssen erkannt und behoben werden. Setzen Sie die Weichen - Ihre berufliche Karriere als Schiffsmechaniker wartet auf Sie! Sie arbeiten als Schiffsmechaniker in Reedereien, im Fracht- und Personenverkehr oder in Hafen- oder Schiffbauanlagen.

Man braucht und entwickelt viel Stärke in den Ärmeln, denn die Motorteile an Board eines großen Raumschiffes sind nicht gerade winzig. Sie arbeiten sorgsam und zuvorkommend, denn die Mängel in der Technik sind nicht immer ersichtlich und die Suche nach ihnen ist ein wichtiger Teil Ihrer Tätigkeit. Wenn Sie mit Ihrer Besatzung auf einem Boot reisen, müssen Sie in wechselnden Schichten häufiger mit Ihren Kollegen wechseln.

Häufig ist auch der Standort unterschiedlich: Als Schiffsmechaniker führen Sie Wartungsarbeiten über und unter Deck durch, oder Sie haben einen Sicherheitsdienst auf der Kommandobrücke und bei Bedarf im Motorraum. Darüber hinaus ist der Schiffsmechaniker für die Sicherheitsausrüstung an Bord und die Einsatzbereitschaft der Rettungsausrüstung zuständig. Wer in der Grundschule seine Fähigkeiten in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathe und vor allem in der englischen Sprache (internationale Versandsprache!) hat, könnte sich für Technologie interessieren und für den Job gut sein.

Jetzt können Sie auch beim Schiffsneubau an Bord helfen oder die Technologie auf längeren Schiffsreisen weiterverantworten. An einer Hochschule oder Hochschule können Sie dann als maritimer oder technisches Bordpersonal den Weg gehen, um schließlich den Kopf der Maschine zu erreichen. Sie haben keine Angst vor See- oder Wasserfahrten. Sie lieben es, mit Werkzeug zu experimentieren. Sie mögen vielseitige Arbeit und haben einen Blick fürs Detail. Sie sind nicht physisch fit. Sie haben eine rot-grüne Sehbehinderung. Sie haben eine Fremdsprachenschwäche (insbesondere Englisch).

Achterwind? Was ist das? Eine spezielle Verbindung, um ein Raumschiff am Anleger zu fixieren. Hier bläst der Fahrtwind von der Rückseite in das Segeln ein. Das ist die korrekte Lösung, Nr. 2, Achterwind ist das Einblasen von Rückenwind in das Segeln. Im Seeverkehr ist es von großer Wichtigkeit, woher der Fahrtwind kommt und in welchem Blickwinkel sich das Boot aufhält.

Gegenwind ist der Fahrtwind, der von hinten in das Segeln bläst. Im Seeverkehr ist es von großer Wichtigkeit, woher der Fahrtwind kommt und in welchem Blickwinkel sich das Boot aufhält. Das Slup-Rigging bezieht sich auf ein Segelboot mit einem Mastmast, das ein Vorsegel und ein Großsegel verwendet.

Das AIS ist ein Radiosystem, das dem Datenaustausch von Navigations- und anderen Schiffen zur Verbesserung der Schiffssicherheit und -führung im Seeverkehr diente. AIS ist ein Radiosystem, das dem Datenaustausch von Navigations- und anderen Schiffen zur Verbesserung der Schiffssicherheit und -führung im Seeverkehr diente.

Mehr zum Thema