Sanitäterausbildung

Rettungsassistentenausbildung

Alle Kursteilnehmer werden zum Sanitäter nach SanG. ausgebildet und sind dann in der Lage, das Training in SanG. selbstständig und verantwortungsvoll durchzuführen. Hier finden Sie aktuelle Nachrichten und ausführliche Berichte zum Thema Ausbildung von Sanitätern.

Rettungsassistentin

Im Anschluss an die erfolgreiche Abschluss der Sanitätsausbildung kann die Schulung zum Notfall-Sanitäter in Module 2 durchgeführt werden. Die Kursteilnehmerin wird zum Rettungsassistenten nach SanG. geschult und ist dann in der Regel in der eigenverantwortlichen Ausübung der in SanG. festgelegten Tätigkeitsfelder eines Rettungsassistenten fähig. Das Tätigkeitsfeld erstreckt sich auf alle Aktivitäten des Sanitäters und die ärztliche Begleitung bei allen notfall- und katastrophalen medizinischen Massnahmen, einschließlich der Pflege und ärztlichen Betreuung von Notrufpatienten, der Verwaltung der notwendigen Medikamente auf Liste 1 und der unabhängigen Pflege der professionellen Ausrüstung, des Materials und der Medikamente.

Zusammen mit dem 40-stündigen Berufsmodul bildet die Lehre zum Rettungsassistenten eine eigene berufliche Bildung und ermöglicht die Ausübung der Funktion des Notfallsanitäters. Ausbildungsvoraussetzungen: Berufs- oder Berufsberechtigung als Sanitäter, Nachweise über mind. 160 Dienststunden im Rettungs- und Rettungsdienst, Eignungsnachweis für die Notfallausbildung und erfolgreicher Abschluss der Aufnahmeprüfung.

Zeitaufwand: Die Schulung in Baustein 2 beinhaltet insgesamt 480 Stunden: 160 Std. theoretischer Unterricht, 280 Std. praktisches Training in Notfallsystemen, 40 Std. Klinikpraktikum.

Ausbildungssanitäter/in

Beide Varianten haben die Aus- und Weiterbildung von Sanitätern durch die Trainingsakademie gemein. Die Bewerber für die Berufsausbildung zum Sanitäter müssen: mind. 17 Jahre jung sein, über die zur Ausübung von Berufs- und Tätigkeitsaufgaben erforderlichen körperlichen und geistigen Fähigkeiten sowie die zur Ausübung von Berufs- und Tätigkeitsaufgaben erforderlichen Vertrauenswürdigkeiten verfügen, zur Absolvierung der Berufsausbildung im Regionalverband bereithalten (für Sie unentgeltlich).

In einem ersten Arbeitsschritt deckt die Berufsausbildung zum Sanitäter die folgenden Themen ab: Am Ende dieser Schulung steht eine Untersuchung, die den Inhaber zur Erlangung des Titels "Sanitäter" berechtigt.

Erfolgreiche Ausbildung zum Sanitäter - ASB Regionalverband Berlin-Nordwest e.V.

In den Monaten Feber und MÃ??rz 2016 wurde der zweite Teil der medizinischen Ausbildung durchlaufen. Alles in allem können wir acht Samaritanern zum Bestehen des Kurses Medizinischer Dienst (SDL) beglückwünschen. Die ärztliche Serviceschulung (SDL) ist der Abschluß der ärztlichen Basisschulung und schließt nach zwei Intensivwochenenden mit einer Klausur und einer praxisnahen Klausur ab. Im Rahmen dieses Kurses wird den Teilnehmenden unter anderem der Gebrauch der Schaufeltrage bei gleichzeitiger Verwendung der Saugmatratze beigebracht.

Darüber hinaus wird das Wissen um die Reinigung und Reinhaltung der Luftwege erweitert und die Betreuung von Verwundeten und Kranken in Kooperation mit einem Notfallarzt praktiziert. Von nun an können die Samaritaner zusammen mit einem Sprechfunkbetreiber als medizinisches Einsatzteam (SET) bei Events und zum medizinischen Schutz verwendet werden. Sie sind für die ärztliche Betreuung von Menschen verantwortlich und stehen dem Rettungskräfte / Notfallmediziner bei Bedarf mit weiteren Massnahmen zur Seite.

Die SDL-Schulung wurde in Kooperation mit den Fachstellen des ASB-Landesverbandes Berlin e.V. und den Landesverbänden ASB Berlin-Süd und ASB Berlin-Nordost durchgeführ. An dieser Stelle möchten wir uns bei den Teilnehmer/innen und dem Sprecherteam für die gelungene Umsetzung und den störungsfreien Verlauf des Kurses beibehalten.

Mehr zum Thema