Rohrleitungsbauer Beruf

Pipelinebauer Beruf

Dieser Beruf kann dem Hauptbaufach zugeordnet werden und wird mit Hilfe einer mehrjährigen Ausbildung erlernt, um herauszufinden, ob der Beruf des Rohrleitungsbauers wirklich zu Ihnen passt! Pipelinebauer fertigen und warten Rohrleitungssysteme für Wasser, Gas, Öl oder Fernwärme. Nach Plänen produzieren Rohrleitungsbauer beispielsweise Druckleitungen für den Wassertransport.

Pipelinebauer - Lohn und Ertrag

Dazu gehört auch die physische Belastung, insbesondere im Handwerk. Schon im zweiten Ausbildungsjahr erhöht sich Ihr Einkommen um mehr als 150 EUR. Eine Vergütung zwischen 1060 und 1340 EUR ist nicht realitätsfremd und korrespondiert nahezu mit dem Bruttogehalt einiger Lehrlinge. Im Durchschnitt beträgt Ihr Lohn zwischen 1720 und 2800 EUR pro Jahr.

Der große Vorteil liegt darin, dass große Unternehmen oft höhere Gehälter zahlen und zwischen Nord und Süd unterschiedliche Regionen bestehen. So erhalten Sie im westlichen Teil ab 2015 einen Minimallohn von 1784 EUR brutto, während Sie im östlichen Teil einen Minimallohn von 1720 EUR netto erhalten. Wenn Ihnen Ihr Lohn immer noch zu niedrig ist, haben Sie die Möglichkeit, sich durch Weiterbildung nach oben zu fortbilden und damit natürlich Ihr Einkommen als Rohrleitungsbauer zu erhöhen.

Sie können z.B. zwischen 2300 und 3400 EUR netto als Meister oder Polier einnehmen.

mw-headline" id="Aufgaben">Aufgaben[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

Grabung einer Pipeline-Baustelle in einem Innenstadtgebiet. Die Rohrleitungsbauer fertigen professionell Hochdruckleitungen für die Bereiche Wasserversorgung, Gasversorgung, Öl, Fernheizung und Schmutzwasser und führen Reparaturarbeiten am Leitungsnetz durch. Dabei wird besonders auf die Dichtheit der verlegten Rohre geachtet, da unkontrolliertes Austreten des Rohrinhalts schwerwiegende Auswirkungen auf die Sicherheit und die Umweltverträglichkeit haben kann. Die Berufsgruppe kann dem Hauptberuf Bauwesen zugeordnet werden und wird mit Hilfe einer mehrjährigen Lehre erworben.

Rohrleitungsbauer sind sowohl in Tiefbauunternehmen als auch in Unternehmen, die Versorgungskabel reparieren, tätig. Eine der Hauptaktivitäten des Pipelinebauers ist die Verlegung von Zuleitungen in Gräben. Aus Gründen der Funktionalität und des Umweltschutzes sorgen die Rohrleitungsbauer dafür, dass die Rohre dicht sind. Zusätzlich zur Fertigung der Rohre müssen schadhafte Rohre vom Rohrleitungsbauer repariert werden oder ihre Haltbarkeit wird z.B. durch Korrossionsschutzmaßnahmen und durchgeführte Leitungsreinigungsarbeiten gewährleistet.

Pipelinebauer - Schulung

Wo kommt das Leitungswasser her? Warum fragen Sie nicht einen Rohrleitungsbauer? Bei der Renovierung eines Hauses oder dem Bau einer neuen Strasse müssen die entlang laufenden Rohre möglicherweise gelegt werden, um neue Räume zu erschaffen oder ein neues Gebäude in das Versorgungssystem mitzunehmen.

Als Rohrleitungsbauer ist es Ihre erste Pflicht, die Gräben auszuheben und zu sichern - nicht nur zu Ihrem eigenen und dem Ihrer Mitarbeiter, sondern auch zum Schutze der Anwohner oder Vorbeigehenden, die auf dem angrenzenden Gehweg gehen. Beim Arbeiten in der City können zusätzliche Streckenabschnitte blockiert und die Fahrbahn umgelenkt werden müssen.

Ziemlich viel Aufwand, bevor es wirklich losgeht! Vor der Verlegung müssen die Leitungen zunächst geschält und gereinigt werden. Sie verbinden die Leitungen durch Verkleben, Verschrauben oder Verschweißen. So werden beispielsweise beim Heizelementstumpfschweißen die Leitungen erwärmt und mit Pressdruck angeschlossen. Vor der Rückführung der Leitungen in das Netz sind diese zu überprüfen.

Können die Leitungen einem Betriebsdruck von bis zu 5 Bar standhalten? Sie besuchen die Berufsfachschule in der Regelfall ein bis zwei Tage pro Jahr. Dort erlernen Sie alle Grundkenntnisse, die Sie für die Tätigkeit im Bauwesen benötigen. Auch die Mathematik ist dafür sehr bedeutsam, denn man muss diverse Oberflächen- und Platzberechnungen durchführen, um die passgenauen Schläuche zu produzieren und das richtige Werkstoffwahl zu treffen.

Die Einweisung in die unterschiedlichen Schweißverfahren erfolgt erst gegen Ende der Einarbeitung. Auch in der angewandten Natur werden Sie lernen, wie sich Gase unter Einfluss und bei unterschiedlichen Temperaturverhältnissen verhalten. Das Arbeiten mit Benzin-, Wasser- und Energieleitungen verlangt viel Verantwortung und Kompetenz! Um mit Ihnen die Lehre aus der Berufsfachschule richtig zu vertiefen, setzen Sie die Lerninhalte in Ihrem Betrieb in die um.

Dort lernen Sie unter Einweisung die Bedienung der unterschiedlichen Geräte und Baumaschinen. Sie graben mit dem Minibagger Gruben aus, führen mit der Nivelliereinrichtung Höhendaten durch und führen Materialkalkulationen durch. Sie lernen auch, wie man Druckleitungen unter strengsten Sicherheitsaspekten auslegt. Sie wissen bereits aus der Berufsfachschule, dass es bei der Bearbeitung von Rohrleitungen unterschiedliche Gefährdungen gibt, und zwar Kollapsgefahr, Wassereintritt oder Undichtigkeiten.

Um so mehr ist es wichtig, dass Sie sich zunächst die Zusammenarbeit mit Ihren Kolleginnen und Kollegen ansehen und die Tätigkeiten nur schrittweise selbstständig erledigen. Sie können die doppelte Berufsausbildung zum Rohrleitungsbauer entweder im Handel oder in der Wirtschaft durchlaufen. Nach zwei Jahren sind Sie fit für den Facharbeiterabschluss mit einem "Tiefbau-Facharbeiter (m/w)" und nach einem weiteren Jahr für den Abschluss als Rohrleitungsbauer. Arbeitet ihr gern an der Frische, arbeitet ihr gern an immer wieder neuen Plätzen, ist Teamplayer, ist nicht aus gehärtetem Vollkornzucker und macht euch die Finger dreckig? weiß ihr etwas über Technologie und Kunsthandwerk oder habt einen Hauptschulabschluss oder einen Maturaabschluss?

um zu erfahren, ob der Beruf des Pipelinebauers wirklich zu Ihnen paßt! sowie das BMS.

Mehr zum Thema