Regierungssekretär Ausbildung

Ausbildung zum Regierungssekretär

Staatssekretäre arbeiten viel mit öffentlichen Vorschriften und Gesetzen. Dann können Sie Ihre Beamtenlaufbahn als sogenannte Regierungssekretärin beginnen. Das Training dauert zwei Jahre. Berufsausbildung zum Regierungssekretär (Abschluss in Verwaltungsführung). Informationen über Bewerbungen, Auswahlverfahren und Schulungen.

Inhaltsübersicht

Staatssekretär (RS) in Deutschland ist die offizielle Bezeichnung eines Staatsdieners im Mitteldienst in der Bundes- oder Landesverwaltung im Eingangsbüro. Das Amt wird mit der Note A 6 nach der Bundesverdienstordnung des Bundesverdienstgesetzes finanziert und korrespondiert damit gehaltsrechtlich mit einem Stabsfeldwebel der Bw. Regierungssekretärinnen und Regierungssekretärinnen haben in der Vergangenheit in der Normalfall eine 2-jährige Ausbildung im Mittelstand absolviert.

Grundsätzliche Schulvoraussetzung für die Aufnahme in die Berufsausbildung ist ein Abitur. Regierungssekretärinnen und Regierungssekretärinnen übernehmen in der Regel vereinfachte Tätigkeiten wie Geschäfts- oder Vorzimmeraufgaben in der Administration und sind oft einem leitenden Staatsbeamten untergeordnet. Förderbüros sind Government Secretary (ROS), Government Chief Secretary (RHS) und Government Office Inspector (RAI).

bei der Regierungssekretärin

Verwaltungsökonomen haben dabei eine große Bedeutung. In der Vorbereitungsdienstleistung erlernen sie alle wesentlichen Kenntnisse, Fertigkeiten und Verfahren, die für die Planung und wirtschaftliche Tätigkeit der Generalverwaltung als Regierungssekretärskandidaten erforderlich sind. Zusätzlich zum stationären Aufenthalt im so genannten Unterbereich, z.B. im Landespolizeiamt oder Staatskriminalamt, im Landessozialamt oder in der Personaldienstleistungszentrale, ist auch ein stationärer Aufenthalt in den Ressorts möglich.

Je nach Anforderung und individueller Vorliebe werden sie in Bereichen wie z. B. des Umweltschutzes, der Schul- und Gemeindeaufsicht, der Sozial- und Verkehrsdienste, der Gebäudeverwaltung, der Geschäftsentwicklung, der Personalabteilung und vieles mehr verwendet.

Regierungspräsidium Detmold - Kandidat für das Amt des Regierungssekretärs / Verwaltungsassistentin

Welche Erwartungen haben Sie während Ihrer Ausbildung? Sie werden zu Ausbildungsbeginn beim Entzug in den Beamtenstand versetzt, sofern Sie die Anforderungen des Beamtenrechts erfüllen. Der Ausbildungsberuf Regierungssekretär gliedert sich in die Bereiche Theorie und Praxis. Der theoretische Teil findet am Hochschulinstitut für Öffentliche Verwaltungen (IöV) in Hamburg statt. Beispielhafte Lehrinhalte der Theorieausbildung sind unter anderem die Themen Allgemeinverwaltungsrecht, Zivilrecht, Regulierungsrecht, Organisationswissenschaften, Verständlichkeit der Amtssprache und Betriebswirtschaft.

Sie werden in den praktischen Phasen einem Trainer zugeordnet und lernen die tägliche Praxis in unserem Büro mit ein. Du wirst rasch eigenverantwortlich und selbständig neue Tätigkeiten aufnehmen und deinen Trainer bei seiner Tätigkeit anleiten. Während Ihrer Ausbildung durchlaufen Sie die Gebiete allgemeine Geschäftsabläufe, Arbeitsrecht, Servicerecht, Reisekosten und Sozialleistungen. Womit verdienen Sie als Regierungssekretärin? Während Ihrer Ausbildung zum Regierungssekretär erhalten Sie Anwärterzahlungen an die Eingangskanzlei A 6, die je nach Ihrem Zivilstand unterschiedlich sein können.

Unter der Voraussetzung, dass die Anforderungen des Stellenplans und des Haushaltsrechts erfüllt sind, werden Sie in den öffentlichen Dienst auf Bewährung versetzt. Wir sind sehr daran interessiert, unseren Nachwuchs zu übernehmen. Welche Erwartungen haben Sie nach Ihrer Ausbildung? Regierungssekretärinnen und Regierungssekretärinnen sind in einem vielfältigen Tätigkeitsbereich tätig und werden für die ganze Staatsverwaltung geschult. Ihr Aufgabenbereich reicht von der Antragsbearbeitung über Personalfragen bis hin zur Vorbereitung von Mitteilungen.

Bei einer Stadtrundfahrt durch Detmold habe ich das Gebäude und seine Abteilungen, die Gestaltung und erste interessante Lehrinhalte kennengelernt. Die theoretischen Lektionen am Hildener Verwaltungsinstitut waren für mich sehr herausfordernd, aber auch sehr praxisnah, da sie von Fachkollegen gehalten werden.

Über die Gemeinschaftsunterkunft vor ort habe ich auch Kandidaten der anderen Kreisverwaltungen und anderer staatlicher Behörden kennengelernt, mit denen ich meine freie Zeit verbracht und für die bevorstehenden Prüfungen gelernt habe. Mein Praktikum habe ich am Zentralen Lehrerseminar (ZfsL) in Berlin und in diversen Gebieten der Kreisverwaltung Detmold absolviert, unter anderem in den Gebieten der allgemeinen Betriebsführung und Hilfe.

Ich habe mir einen schönen Einblick in die vielfältigen Aufgabenbereiche verschafft und viele spannende Menschen kennengelernt. "Sind Sie an einer Ausbildung zur angehenden Regierungssekretärin interessiert?

Mehr zum Thema