Rechnungswesen für Kaufmännische Berufe

Buchhaltung für kaufmännische Berufe

Technische Sekundarschule, Berufsschule, Berufliches Gymnasium, Fachschule, Berufliche Sekundarschule. Sie erwerben Kenntnisse in der Buchhaltung. Buchhalter (m/w) Buchhaltung für kaufmännische Berufe - Gebrauchtbuch kaufen. Kauffrau oder Kauffrau im Bereich Datenverarbeitung / Buchhaltung. Kaufmann/-frau im Bereich Datenverarbeitung / Buchhaltung Training?

Kaufmännische Buchhaltung der Berufe Aloys Waltermann, Hermann Speth

Das Lehrwerk deckt alle buchhalterischen Inhalte ab, die für kaufmännische Berufe relevant sind. Dabei steht der Wunsch der Autorinnen und Autoren nach Vermittlung von fachlicher Kompetenz im Mittelpunkt. Sie gehen weit über die Mindestanforderungen an lernfeldorientierte Curricula hinaus, um eine zuverlässige Informationsbasis für alle berufsbedingten Probleme zu bieten. Das Industrial Account Framework (ICF) bildet die Basis für die Buchen.

Inhalte des Kurses sind die Grundlagen des Rechnungswesens und der Buchhaltung sowie die Grundlagen des Rechnungswesens. Die Funktionsweise eines Unternehmens in der Buchhaltungspraxis wird durch die Statistiken des Jahresabschlusses und der Kosten- und Leistungsrechnung erläutert.

Buchhaltung für die kaufmännische Berufsausbildung

BedingungenWir beliefern nur Lehrer und Erzieher, zum Vollpreis, nur ab Verlagsbuch. Geeignete Lösungsansätze für das Schulbuch "Buchhaltung für die kaufmännische Ausbildung" von Jürgen Hermsen (20. Auflage). Sie werden per E-Mail informiert, sobald es Neues über diese Produktlinie gibt. Natürlich beinhaltet dies auch neue Releases von zusätzlichen Materialien und DLLs. Diese Dienstleistung ist für Sie kostenfrei und kann von Ihnen jeder Zeit widerrufen werden.

Ausbildung zur Kauffrau für Datenverarbeitung / Rechnungswesen

Sie sind für die Erhebung und Auswertung von Wirtschaftsdaten zuständig. Sie arbeiten innerhalb eines Betriebes z.B. in den Abteilungen Beschaffung, Verkauf, Verwaltung oder Buchhaltung. Anhand der von Ihnen auf Ihrem Rechner erzeugten und ausgewerteten Informationen werden unternehmerische Entscheide getroffen. Sie arbeiten auch in der Betriebsbuchhaltung des Betriebes, wo Sie z.B. Aufzeichnungen und Bestände verwalten.

Sie helfen bei der Erstellung, Änderung und Einrichtung von Spezialsoftware oder einzelnen Datenbeständen. Sie als Berufsschüler erhalten in der Praxis in der Praxis in der Regel kein Ausbildungsvergütung. Sie sind als kaufmännische Angestellte im Rahmen der Datenverarbeitung / Buchhaltung für die Erhebung und Auswertung von Wirtschaftsdaten zuständig. Innerhalb eines Betriebes arbeiten Sie z.B. im Ein- und Verkauf, in der Administration oder im Rechnungswesen.

Anhand der von Ihnen auf Ihrem Rechner erzeugten und ausgewerteten Informationen werden unternehmerische Entscheide getroffen. Sie sind auch für die Betriebsbuchhaltung des Betriebes verantwortlich und verwalten z.B. Buchungsvorgänge oder Bestände. Zu deinen Aufgaben kann auch die Unterstützung bei der Erstellung, Änderung und Installierung von Spezialsoftware oder einzelnen Datenbeständen zählen, um deine Arbeitsabläufe zu optimieren.

Grundvoraussetzung für die Tätigkeit als kaufmännische Angestellte im Fachbereich Datenverarbeitung / Rechnungswesen ist eine 2-jährige Schulausbildung. Damit findet die Berufsausbildung in einer Berufsschule (BFS) statt. Sie werden unter anderem in den Bereichen Betriebswirtschaft, Hochschulentwicklung und Rechnungswesen in schriftlicher Form überprüft. Im Gegensatz zu Auszubildenden im Dualsystem erhalten Berufsschüler in der Regel kein Auszubildendengehalt.

Zusätzliche Ausgaben können durch den Kauf von Lernhilfen, Arbeitskleidung oder die Fahrt zum Ausbildungszentrum anfallen. Berufsstand: Je nach Land, beruflicher Erfahrung und Zusatzausbildung beträgt das Entgelt eines Kaufmanns im Fachbereich Datenverarbeitung/Rechnungswesen zwischen 2000 und 3.300 EUR. Über die Zulassung von Bewerbern zur Berufsausbildung wird von der Berufsfachschule entschieden. Nach Angaben der BA ist in der Regel eine Zwischenqualifikation erforderlich.

Als kaufmännische Angestellte im Umfeld der Datenverarbeitung/Buchhaltung zu arbeiten, ist sehr vielfältig, setzt aber auch voraus, dass Sie über die neuesten Techniken und Weiterentwicklungen auf dem laufenden sind. Sie erstellen Datenbestände und Programme für Geschäftsanwendungen, deshalb ist es besonders wertvoll, dass Sie über Informatikkenntnisse verfügen. Damit Sie keine neuen Erkenntnisse in Ihrem Arbeitsgebiet versäumen, haben Sie als kaufmännische Angestellte im Fachbereich Datenverarbeitung / Rechnungswesen ein breites Spektrum an Ausbildungsmöglichkeiten.

So können Sie sich z. B. in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Finanz- und Rechnungswesen oder Rechnungswesen oder Rechnungswesen weiterbilden. Oder Sie absolvieren eine Betriebswirtschaftsprüfung für die Informationsaufbereitung, um sich professionell weiterzuentwickeln. Ein weiterer Weg zur Karriereentwicklung ist die Fortbildung zum Fachinformatiker für Wirtschaft. Weitere Karrieremöglichkeiten können Sie sich auch durch ein Hochschulstudium erschließen, z.B. durch ein BA-Abschlussstudium in den Bereichen Unternehmensinformatik oder Finanz- und Rechnungswesen.

Mehr zum Thema