Rathaus Ausbildung Voraussetzungen

Schulungsanforderungen des Rathauses

Kaufmännischer Assistent: Voraussetzungen für die Ausbildung. Ein guter Realschulabschluss reicht für die Ausbildung aus. Vorraussetzung für eine Ausbildung. Erfolgreicher Realschulabschluss oder höherwertiger Abschluss; neben der Begeisterung für Computer, Telefon &

Co. auch Ausbildung zum Verwaltungsassistenten. Vorgelesen - aktuelle Ausbildungsplätze finden Sie im Bereich "Stellenangebote"! Um Verwaltungsassistenten aufzunehmen, ist es jederzeit möglich, ein Praktikum im Rathaus zu absolvieren.

Vorraussetzungen.

Vorraussetzungen. Genau das will Ihr Ausbildungsbetrieb: Sie sind genau dann optimal für den Beruf geeignet, wenn Sie es sind: Menschenkontakt, ein regelmäßiger Alltag und viel Planen und Organisieren - wenn das für Sie gut aussieht und Bürotätigkeit, Nummern, Formen und Gesetz Ihnen keinen unmittelbaren Gähnenreflex geben, können Sie sich durch eine Ausbildung zur Verwaltungsassistentin eine krisenfeste, aufregende und gut bezahlte Zukunftsperspektive sichern.

Sie können Ihre Ausbildung z.B. in einer staatlichen Institution, in der Gemeinde oder in der Landes- und Landesverwaltung durchführen. Sie kümmern sich um die Bewilligung, beraten Menschen und Verbände, helfen bei der Antragstellung, behalten den Blick auf die Gesetzeslage, stellen Zertifikate aus, klären Rechte und Verpflichtungen zu Fragen wie Hartz IV und berechnen Gebührenanteile.

Kundenfreundlichkeit und fachkundige Unterstützung bei Fragen des Verbrauchers sind das A und O Ihrer Ausbildung zum Verwaltungsassistenten - Sie sind die Ansprechpartnerin für Fragen zu Sozialhilfe, Kfz-Papieren, Steuern und Anstellungsverträgen; für Fragen, die das leibliche Wohl im täglichen Leben der Menschen betreffen. Eine sensible Herangehensweise an bestimmte Sachverhalte ist wichtig: Wenn es um gesellschaftliche Fragen wie Wohnbauförderung oder Arbeitslosenhilfe geht und Ihre oft enttäuschten Kundschaft viel auf dem Spiel steht, ist es von Bedeutung, das Bedürfnis zu wecken, dass sie nicht allein gelassen werden.

Der Ausbildungsgang zum Verwaltungsassistenten umfasst drei Jahre und kann in zweifacher Hinsicht in unterschiedlichen Einrichtungen erfolgen. Zusätzlich zu den Praxisaufgaben besuchen Sie während Ihrer Ausbildung die Berufsfachschule, wo Ihnen an ein bis zwei Tagen in der Schule die theoretischen Grundlagen beigebracht werden. In Ihrem Ausbildungsbetrieb ist es durchaus möglich, dass Sie in der Lage sein werden, unterschiedliche Themenbereiche zu durchlaufen und herauszufinden, welcher von ihnen am besten zu Ihnen passt.

Mitten im zweiten Ausbildungsjahr absolvieren Sie eine Vorprüfung. Nach Abschluss der Ausbildung gibt es eine abschließende Prüfung, die aus einem geschriebenen und einem praxisnahen Teil zusammengesetzt ist, in dem Rechtsgebiete auf den konkreten Fall angewandt werden. Typischer Arbeitsort während Ihrer Ausbildung zum Bürokaufmann ist der Desk.

Deshalb ist es besonders darauf zu achten, dass Sie mit dieser ruhige Arbeitsumgebung zurechtkommen und sich nicht durch lange Sitzphasen ablenken lassen. Wer im Bürgerservice arbeitet, hat täglichen Kontakt zum Kunden, während er mit anderen Trainingsunternehmen auch viele Dinge am Telefon klärt und meist allein oder mit seinen Mitarbeitern im Büroraum saß. Im Zweifelsfall sollten Sie sich vor der Ausbildung zur Verwaltungsassistentin informieren oder sich am ersten Tag von Ihren Kolleginnen und Kollegen über Outfits beraten lassen.

Die Ausbildung zum Verwaltungsassistenten hat auch den großen Vorteil, dass Sie über eine klare Arbeitszeitregelung verfügen und sich daher auf ein pünktliches Ende der Arbeit einstellen können. Durchschnittliches Gehalt pro Ausbildungsjahr: Verwaltungsassistentin.

Mehr zum Thema