Qualifizierter Mittelschulabschluss

Abgeschlossener Sekundarschulabschluss

Das Gymnasium vermittelt das Grund- und Fachwissen, das der Einzelne für seinen Weg benötigt. Mit dem Zertifikat Qualified Vocational Education and Training Certificate (Quabi). Um das Quali zu erreichen, müssen Sie am Ende der neunten Klasse (Mittelschule) eine spezielle Prüfung (schriftlich, praktisch und mündlich) ablegen. Diese führen zum Qualifizierten Gymnasialabschluss (Quali).

Das Gymnasium gibt das Grund- und Fachwissen, das der Mensch für seinen Weg benötigt.

Das Gymnasium gibt das Grund- und Fachwissen, das der Mensch für seinen Weg benötigt. Sie zielen darauf ab, dass so viele junge Menschen wie möglich einen Hochschulabschluss haben. Das durchlässige bayerische Bildungswesen bietet nach der Ausbildung ein breites Spektrum - von der betrieblichen Fortbildung bis zur Matura.

Diese Auszeichnung wird an Studierende vergeben, die die neunte Stufe des Studiums abgeschlossen haben. Der erfolgreiche Schulabschluss wird an diejenigen vergeben, die die neunte Stufe der Sekundarschule abgeschlossen haben. Für Kinder, die sich zumindest im neunten Schuljahr befinden und ein Praktikum oder eine Übergangsstufe absolvieren, besteht die Chance, die Sekundarschule mit dem Ablegen einer theoretisch erleichterten Prüfung zu absolvieren.

Mit dem qualifizierten Hauptschulabschluss wird eine spezielle Leistungsbeurteilung durchgeführt, die von Schülern der 9. Klasse ergänzend durchgeführt werden kann. Diejenigen, die in der Gesamtwertung eine Mindestnote von 3,0 erreichen, erhalten das Zertifikat des qualifizierten Hauptschulabschlusses. Das Abitur an der Sekundarschule berechtigt unter anderem zum Besuch der Sekundarschulen, z.B. der Fachmittelschule - und ist damit gleichbedeutend mit dem Handels- und Hauptschulabschluss.

In der Sekundarschule gibt es mehrere Varianten, den Realschulabschluss zu erreichen: Der Realschulabschluss zertifiziert den Realschulabschluss. Eine zentrale Abschlußprüfung am Ende der 10. Klasse ist eine Vorbedingung. Insbesondere leistungsfähige Schulabgänger der 9. Klasse können in zwei weiteren Jahren nach dem qualifizierten Hauptschulabschluss den Hauptschulabschluss in sogenannten Vorbereitungskursen ("9+2-Modell") erlernen.

Gymnasiasten, die eine abgeschlossene Ausbildung haben, können auf zwei Arten einen Sekundarschulabschluss erwerben: Mit dem Zertifikat Qualified Vocational Education and Training Certificate (Quabi). Voraussetzung für den Erwerb des Quabis ist ein qualifizierter Sekundarschulabschluss (Quali), der abgeschlossene Berufsbildung mit einer durchschnittlichen Punktzahl von 3,0 oder besser und der nachgewiesene Mindesteinsatz ausreichender (= Punkt 4) englischer Sprachkenntnisse entsprechend dem Leistungsniveau eines 5-jährigen Kurses; Hochschulabsolventen, die die berufsbildende Schule vor dem Jänner 2009 abgeschlossen haben, müssen in den Qabi aufgenommen werden.

Die Verleihung des mittleren Schulabschlusses nach den zu diesem Zeitpunkt gültigen Vorschriften kann nur mit dem Abschluß der beruflichen Ausbildung mit einer durchschnittlichen Punktzahl von 2,5 oder besser und dem nachgewiesenen zumindest zufriedenstellenden (= Punkt 3) englischen Sprachkenntnissen erfolgen, die dem Leistungsniveau eines 5-jährigen Kurses entspricht. Diese Nachweise können vor allem durch die englische Sprachnote im Zertifikat über den absolvierten oder qualifizierten Sekundarschulabschluss oder durch die englische Sprachnote im Zertifikat über den absolvierten Berufsschulabschluss erbracht werden, sofern die englische Sprache ein Pflichtfächer ist.

Die Quabi-Bescheinigung wird von der Sekundarschule erteilt, in der die Qualifikation erlangt wurde. über die berufsbildende Schule oder über eine mind. 2-jährige berufsbildende Schule (siehe dort). die Prüfung zum Erlangen des Sekundarschulabschlusses als andere (sogenannte externe) Antragsteller abzulegen. Nach erfolgreichem Schulabschluss muss sich der Antragsteller an der jeweiligen Sekundarschule eintragen.

Im Falle eines qualifizierten Hauptschulabschlusses muss sich der Antragsteller dafür an der verantwortlichen Hauptschule bis längstens 15. Mai eintragen. Im Falle eines Sekundarschulabschlusses muss der Antragsteller sich dafür an der verantwortlichen Sekundarschule mit der Note 10 bis längstens 15. Mai eintragen.

Mehr zum Thema