Psychologie Coaching Ausbildung

Ausbildung zum Psychologen Coaching

Coaching "Training" für Psychologinnen und -wissenschaftler - Foren He, ich denke im Augenblick darüber nach, eine Fortbildung zum Trainer zu machen - aber ich muss zugeben, dass ich den Baumbestand im Augenblick wegen des großen Angebots ;-) nicht sehen kann. und welche anderen ernsthaften und günstigen Möglichkeiten gibt es? Bei der German Coaching Association hatte ich mich klug gemacht - welcher der beiden Vereine ist für uns Psychologinnen und -wissenschaftler als informativer Anlaufpunkt besser geeignet?

Um ehrlich zu sein, habe ich alle Coaching-Vereine und Trainingsanbieter etwas gefunden.... Weil ich aus einem klinisch-psychologischen und therapeutischen Umfeld stamme, würde ich immer eine Coching-Ausbildung wähl. Meine Arbeitsweise würde sich dabei durchaus von der eines Betriebswirten mit HR-Abteilungserfahrung und systemischer Lösungsorientierung oder NLP-Orientierung unterscheiden und auch von der eines ABO-Psychologen mit Erfahrung in der HR-Entwicklung und einem persönlichkeitszentrierten Coachings.

Deshalb bin ich der Meinung, dass das Coaching-Training zwangsläufig zum eigenen fachlichen Hintergrund (und natürlich zur eigenen Persönlichkeit) passt. Meiner Meinung nach wäre es unsinnig, sich unmittelbar nach dem Abschluss, d.h. ohne berufliche Erfahrung, zum Coach ausbilden zu lassen. Aus meiner Perspektive wäre das dasselbe wie bei den Ausbildungsleitern unmittelbar nach dem Abschluss.

Positiver Psychologie-Coach | Coaching-Training auf Basis positiver Psychologie und Systemkonzepte

Zielgruppen dieses Trainings sind Trainer, Manager, Therapeuten, Berater, Pädagogen und Pädagogen, die ein naturwissenschaftlich solides, praxisorientiertes Coaching auf Basis der Positivpsychologie durchführen wollen. Im Rahmen dieses Coaching-Trainings kombinieren wir den naturwissenschaftlich begründeten Zugang der Positivpsychologie mit NLP als methodische Basis für den konstruktiven Dialog und die lösungsorientierte Sichtweise im Systemcoaching.

Um Ihre Coaching-Kompetenz zu vertiefen, werden in einem separaten Baustein Hintergründe und Methodik für grundlegende Coachingaufgaben wie Akquisition, Coaching-Planung, Beziehungsdesign, Evaluation aufbereitet. All diese Lerninhalte haben sich in anderen Coaching-Schulungen an unserem Haus seit Jahren bewährt. Die Zusammensetzung in dieser Formulierung ist innovativ, um damit einen wissenschaftlichen und praxisorientierten Ausgangspunkt für zukünftige Trainer zu schaffen, insbesondere auch für die Bewerbung um die Elastischezsteigerung und Verbrennungsprophylaxe.

Das Training ist modulhaft angelegt und dauert in der Regelfall etwa zwei Jahre. Die Betreuung (2 Tage) ist in die Bausteine eingebunden. Dieses Coaching-Training ist das erste im angelsächsischen Sprachraum, das die aktive Psychologie als zentrale Komponente in das Programm aufnimmt. Während Ihrer Ausbildung erhalten Sie Zertifizierungen vom Dachverband für Positivpsychologie, der Deutsche Coaching Verband und der Deutsche Verband für NLP.

Mehr zum Thema