Praxisorientierte Ausbildung Erzieher

Praktische Ausbildung für Pädagogen

Sie interessieren sich für ein Praktikum in der Stadt Gütersloh? Das Studium ist staatlich anerkannter Erzieher / staatlich anerkannter Erzieher. Praxisnahe Ausbildung zum Pädagogen Welches ist das Ergebnis des Trainings? Mit der dreijährigen Ausbildung sind sie für die Ausübung verschiedener sozialpädagogischer Tätigkeiten wie Kindertagesstätten, Jugend- und Erholungseinrichtungen sowie Jugendhilfeeinrichtungen in den Bereichen Jugendarbeit befähigt. Es kombiniert theoretischen und praktischen Inhalt, aufgeteilt in drei Unterrichtstage und zwei Übungstage pro Jahr.

Das Studium ist ein vom Staat zugelassener Erzieher / ein vom Staat zugelassener Erzieher.

Der Erwerb der Fächerhochschulreife kann durch die Beteiligung am zusätzlichen Fachgebiet Mathematik erfolgen. Gute Voraussetzungen für die Weiterbildung in einem sozialen Beruf (Sozialpädagoge, Lehrer, etc.). Das ist die Fächerhochschulreife (wenn Sie Mathe und Anglistik belegen und die Klausur bestehen). Wem steht es frei, diese Hochschule zu betreten? der Leitung eines Familienhauses mit wenigstens einem Kleinkind für einen Zeitraum von drei Jahren und einem sechswöchigen Traineeprogramm in einer soziopädagogischen Institution sowie dem Vertragsnachweis zwischen einem Anbieter einer schulisch geeigneten Kindertagesstätte und dem Antragsteller für eine Praktikumsausbildung nach den Bestimmungen dieser Verordnung und den Bildungs- und Curricula der FFP (praxis-integriert).

Jeder, der eine Fachhochschule für Soziopädagogik in Vollzeit-, Teilzeit- oder praxisintegrierter Form absolviert hat oder aufgeben musste, weil er die Prüfung immer wieder nicht oder nicht erfolgreich abgelegt hat, kann nicht in eine Fachhochschule für Soziopädagogik eingelassen werden ("praxisintegriert").

Deine Ansicht ist begehrt!

Praxisintegriertes Training (PIA). Im Jahr 2012/2013 wird das Bundesland Baden-Württemberg ein Pilotprojekt zur praxisintegrierten Ausbildung (PIA) starten. Es ist unstrittig, dass die Ausbildungsqualität garantiert werden muss, auch wenn sowohl die Ausbildung von Männern als auch von Männern unterschiedlich erfolgt. Die " klassischen " Ausbildungswege sind die so genannte Ganztagsschule (zweijährige Fachhochschule und anschließende Anerkennung).

Im neuen Ausbildungskonzept PIA werden nun alle fächertheoretischen Lerninhalte und die beiden Praktikumsplätze im Unter- und Oberkurs sowie im Jahr der Anerkennung zusammengefasst, so dass am Ende der Ausbildung die Gesamtzahl der Lehre und des Praktikums die gleiche ist wie in der klass. Die Kinder sind in der Regelfall drei Tage pro Tag in der Schulzeit und zwei Tage in der Kindertagesstätte.

Dass es sich dabei nicht um eine Ausbildung nach dem Berufsausbildungsgesetz handele, zeigt die hohe Unterrichtsstunde, denn dann seien nur eineinhalb Tage Unterrichtszeit pro Kalenderwoche geplant. Die Ausbildung liegt bei PIA in der Verantwortung der Hochschule, nicht des Ausbildungsunternehmens. In der PIA-Ausbildung ist der Stellenwert von Männern und Männern daher der eines Studenten und nicht der eines Praktikanten.

Daher ist der Ausdruck "duale Ausbildung" in diesem Falle nicht angemessen. Wer ist an der praxisnahen Ausbildung interessiert? In unserer Katholiken Berufsschule für Gesellschaftspädagogik in Freiburg waren die meisten Bewerberinnen und -bewerber zwischen zwanzig und dreißig Jahren, die bereits eine andere Ausbildung abgeschlossen hatten. Die neue Form der Ausbildung hat hier ein großes Potential, da die Mehrheit der Antragsteller nicht mit der herkömmlichen hauptberuflichen Ausbildung in den Berufsalltag eintreten könnte.

In unserer Waldorfschule beginnen wir das Studienjahr 2012/2013 mit einer PIA-Klasse (neben zwei Vollzeitkursen wie bisher). Ungeachtet der bisherigen Erwägungen und Implementierungen ist zu beachten, dass - aus heutiger Sicht - die hauptberufliche Ausbildung die wichtigste Trainingsform ist und PIA eine Zusatzform ist, die sich neben der hauptberuflichen Ausbildung "friedlich" weiterentwickeln kann und wird.

Mehr zum Thema