Praktische Berufe mit Gutem Gehalt

Praxisberufe mit gutem Gehalt

durch praktische Arbeit, in der Berufsschule und im praktischen Teil in einem Handwerks- oder Industriebetrieb. Die Möglichkeit der Telearbeit findet er sehr praktisch. Beeindruckend ist auch das Gehalt. Was kann ich nach dem Ingenieurstudium beruflich ausüben?

Stellenbeschreibungen, Aussichten, Löhne und mehr

Was kann ich nach dem Ingenieurstudium beruflich ausbilden? Wofür sind die Techniker zuständig und wo sind sie tätig? In diesem Zusammenhang werfen wir einen Blick auf die ingenieurtechnischen Berufe und die Arbeitswelt der Ingenieurinnen und Ingenieur. Selbst wenn es in der Praxis in der Regel einige Jahre vom Beginn des Studiums bis zum Einstieg ins Arbeitsleben sind: Obwohl sich immer mehr Jugendliche für einen Ingenieurabschluss entschieden haben, bleiben ihre Berufsaussichten aufgrund der rasanten Entwicklung, insbesondere in Gebieten, in denen die Bereiche Elektrik und Informatik eine wichtige Funktion haben, hervorragend.

Wenn dennoch freie Arbeitsplätze frei werden, ist dies in den meisten FÃ?llen darauf zurÃ?ckzufÃ?hren, dass der Auftraggeber eine Fachrichtung anstrebt, die auf dem Markt kaum zu bekommen ist. Daher ist es ratsam, sich vor Studienbeginn zu erkundigen, in welchen Bereichen die Anforderungen besonders hoch sind und welche Fachrichtung derzeit besonders nachgefragt wird.

Selbstverständlich hängt Ihre tatsächliche Berufstätigkeit von Ihrer Wahl des Studiums ab. Die Gebiete, in denen später Techniker eine Stelle antreten, sind jedoch äußerst vielseitig und verschieden. Damit Sie einen ersten Überblick bekommen, hier einige "Boom-Industrien" aus dem Gebiet der Technischen Wissenschaften. Es wird daran gearbeitet, die Robotik noch leistungsfähiger und sicherer zu machen.

Mithilfe der Computerwissenschaften erschaffen unsere Techniker Kunstintelligenz und rücken uns der Vergangenheit einen Stück näher. Bei der Entwicklung unserer Produkte setzen wir auf die Qualität. Der Ingenieur findet hier nicht nur einen zukunftsweisenden und gut wachsenden Berufsstand, sondern hat auch die Chance, einen wichtigen Teil zur Erhaltung unserer Umgebung und unserer Lebenswelten beizutragen. Sei es in den Bereichen Chemie, Biotechnik, Automobilindustrie, Informationstechnologie oder vielen anderen:

In diesen Vorgang sind die Techniker maßgeblich eingebunden: Er entwickelt und baut die optischen, elektronischen und mechanischen Komponenten und macht sie zu funktionierenden Systemen. Der Berufsbereich der Mechatronik ist noch recht jungen, aber der Bedarf an qualifiziertem Fachpersonal ist immer größer. Natürlich repräsentiert diese Selektion nur einen kleinen Teil der vielen Einsatzmöglichkeiten von Ingenieuren.

Die Zahl der verschiedenen Industrien, in denen Ingenieurinnen und Ingenieure einen Arbeitsplatz haben, ist so unterschiedlich, wie die Aktivitäten, die sie dort ausübt. Selbstverständlich sind viele Konstrukteure noch im Bauwesen und in der Fertigung oder im Hoch- und Ingenieurbau tätig. Ingenieurinnen und Ingenieure sind für Kreditinstitute und Versicherungsgesellschaften sowie im Bereich des Managements oder Projektmanagements, in der Marketingabteilung oder als techn. Fachberater tätig.

Absolventinnen und Absolventen von Ingenieurstudiengängen kommen in der Regelwelt recht rasch in die Arbeitswelt. Praktische Erfahrung ist beispielsweise bei allen Unternehmern willkommen und eine bedeutende Qualifizierung auf dem Arbeitsmarkt. In den meisten Bachelorstudiengängen sind Praktikumsplätze obligatorisch und stellen eine gute Gelegenheit dar, erste praktische Kenntnisse und Erfahrung zu erlernen. Darüber hinaus besteht die Chance, das theoretische Wissen unmittelbar in der Anwendung in der Praxis zu erlernen.

Auch für Ingenieurinnen und Ingenieur sind daher der Kontakt und das bekannte "Vitamin B" wichtig, die sich bei der Arbeitssuche günstig auswirkt und dazu beitragen kann, sich gegenüber anderen Bewerbern zu behaupten. Wenn Ihnen Ihr Studiengang die Gelegenheit gibt, einen Aufenthalt im Ausland (z.B. durch ein Praktikum im Ausland oder ein Erasmus-Semester) zu nutzen, sollten Sie diese Gelegenheit nutzen.

Mehr zum Thema