Praktische Ausbildung Krankenpflege

Praxisausbildung in der Krankenpflege

Pflege und Gesundheit und Kinderpflege". Das Praktikum am Universitätsklinikum bietet Ihnen ganz besondere Möglichkeiten. Praktisches Training Das Praktikum am Uniklinikum eröffnet Ihnen ganz spezielle Chancen. Gleichzeitig haben wir ein differenziertes Praxis-Lehrer-Konzept, das uns von anderen Haushalten abhebt. Ihre praktische Ausbildung wird von ausgewiesenen Fachleuten begleitet.

Mit mehr als 2.500 Trainingsstunden können Sie Ihr erworbenes Wissen in die Tat umsetzten und vertiefen.

Sie werden dabei nach den Anforderungen des Pflegegesetzes die verschiedenen stationären und ambulanten Abteilungen im Spital kennenlernen, aber natürlich auch andere Tätigkeitsfelder der Pflege, z.B. die Versorgung von Patientinnen und Patientinnen im eigenen Heimumfeld. Die Universitätsklinik Essen in Essen ist ein idealer Ort, um die neuesten Therapie- und Betreuungsmaßnahmen kennenzulernen. Für die Verknüpfung von Lehre und Praktikum ist es von Bedeutung, dass Ihre praktische Ausbildung durch praktische Ausbilder unterstützt wird.

Zu diesem Zweck haben wir ein Prinzip der festen Praxisanweisungen für jede Stationsanwendung, das uns von anderen Krankenhäusern abhebt. Praxisausbilder sind besonders geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Krankenpflegeteams auf den Station. Im Rahmen jeder Praxisaufgabe treffen Sie sich mehrmals mit dem Praxisleiter der Abteilung zu einem vorab geplanten Gesprächstermin und bearbeiten mit ihm in einer 1:1-Lernsituation (1 Auszubildenden und 1 Praxislehrer) unmittelbar am Schlaf.

Neben den 1:1-Lernsituationen haben wir Gruppenanweisungen erarbeitet, in denen Ihnen eine aus 3-4 Personen aus unterschiedlichen Berufsjahren bestehende Gruppen von 3-4 Personen die besonderen Merkmale des entsprechenden Fachgebietes (Krankheitsbilder, besondere Pflegemaßnahmen) beibringt. In drei Schuljahren werden ca. 250 praktische Unterrichtsstunden absolviert, was 10 Prozent Ihrer Praxiszeit ausmacht. Wir haben einen fixen "Zeitplan" von Anweisungen für jede Stationsaufgabe.

An dieser Stelle finden Sie z.B. die Anleitung für den ersten Stationseinsatz: "Ich bin seit vielen Jahren als Pflegekraft und Praxisausbilderin in der Neurowissenschaften tätig. Es macht mir sehr viel Freude, dort zu arbeiten, denn in der Neurologie kann man unmittelbar erfahren, was eine fachgerechte Versorgung der zum Teil stark betroffenen Patientinnen und Patientinnen leisten kann. Es macht mir nur Spass, den Trainees das näher zu bringen und ihnen einen sichtbaren Erfolg zu ermöglichen."

Leistungskatalog für die praktische Ausbildung im Gesundheits- und Pflegebereich| Krauss, 2004| Bücher

Die Arbeit ist Teil der Reihe: Dieser Maßnahmenkatalog wendet sich an alle Praktikanten und Ausbilder im Bereich Gesundheit und Pflege. Der nach ATLs und Fachgebieten gegliederte Leistungskatalog bietet den Studierenden die Gelegenheit, alle bis zur Prüfung absolvierten Praktika einzeln zu erfassen. Mit dem Leistungskatalog, der auf den Lehrinhalten des Pflegegesetzes vom 01.01.2004 basiert, kann aufgezeigt werden, welche Aktivitäten gelernt wurden oder welche Fähigkeiten erlangt wurden.

Ausreichend Platz für eigene Eingaben und Anmerkungen machen das Heft zu einem persönlichen Trainingsbegleiter. Insbesondere für die Praxislehrer gibt der Autor Tipps für die klinische Lehre, schildert ihre vielfältigen Aufgabenstellungen und hat außerdem ein Protokoll für Evaluationsgespräche und Assessments erstellt. Wähle einfach die Art des Kaufs aus: Wir werden dich mit den zukünftigen Updates gegen Entgelt versorgen.

Sie erhalten von uns nur das ausgewählte Teil.

Mehr zum Thema