Pflegedienst Ausbildung

Krankenpflegeschule für Pflegedienste

Krankenschwestern werden auf dem Arbeitsmarkt dringend gebraucht. Melden Sie sich noch heute beim Pflegedienst Hessen Süd an! Würdest du gerne ein Held der Fürsorge werden?

Pflegesteigerungsgesetz: Ausbildung

In der Alten-, Kranken- und Kinderpflege werden ab 2018 die bisher absolvierten Ausbildungsgänge zu einer einzigen beruflichen Qualifikation "Pflegefachkraft" zusammengeführt. Dies ist der Gesetzesentwurf zum Pflegeberufsgesetz, der derzeit im Dt. Parlament diskutiert wird. In der Wannsee School for Health Professions steht seit Jahren eine allgemeinbildende Ausbildung im Vordergrund.

Christine Wagner, Chefin der Gesundheits- und Pflegeschule der Wannsee-Schule, erläutert im Gespräch die Vorteile und besonderen Merkmale. Sehr geehrte Kollegin Thomas E. W. E. S. E. Vogler, was bedeutet "generalistische Pflegeausbildung" überhaupt? Zusammenfassend lässt sich sagen, dass jeder, der eine 3-jährige Ausbildung in Gesundheit und Altenpflege abgeschlossen hat, dann in der gesamten Altenpflege tätig sein kann, sei es in einer Krankenstation, einem Altersheim, einem Hospiz, einem Pflegeservice, einer Demenz-Wohngemeinschaft - wo immer.

Unser Lehrplan erstreckt sich auf die Betreuung von Säuglingen bis hin zu sehr alten Menschen. In unseren Trainees werden alle Aspekte gleichermaßen kennengelernt. Inwiefern ist es möglich, bisher drei unterschiedliche Ausbildungsgänge in nur einem einzigen Angebot unterzubringen? Alle unsere Praktikanten erfahren das Selbe, aber am Ende ihrer Ausbildung werden sie nicht alle das Selbe erlebt haben.

Mit anderen Worten, wir vermitteln allen die gleiche Pflegegrundsätze und soziale Kompetenz. Durch die Ausbildung für ein Netzwerk von Spitälern, Krankenstationen und anderen medizinischen Versorgungseinrichtungen gewinnen die Studierenden jedoch ein breites Spektrum an praktischen Erfahrungen. Während der Ausbildung lernt unser Nachwuchs bis zu zehn verschiedenen Institutionen und Institutionen kennt, aber nicht alle gehen in die gleiche Institution.

Daher konzentrieren wir uns darauf, die Schlüsselelemente zu erkennen und zu kommunizieren, die absolut in die Ausbildung passen und zu denen jeder einzelne Auszubildende in der Lage sein muss. Welche Möglichkeiten müssen Pflegekräfte in allen Pflegebereichen bieten? Welche Versorgungssituationen gibt es immer wieder? Es ist uns ein Anliegen, unseren Trainees Wissen auf der Grundlage von typischen Gegebenheiten zu vermitteln. Dieses Wissen ist uns besonders wertvoll.

So erfahren sie beispielsweise, welche pflegerischen Phänomene in der klinischen Langzeitversorgung oder in der Ambulanz immer wieder auftreten. Doch wie stellt man die Vorbereitung der Trainees auf das, was sie in der praktischen Anwendung erwarten, wirklich her? Alle Aufgaben unserer Praktikanten in den Betrieben werden durch die vorherige Vermittlung der notwendigen theoretischen Kenntnisse aufbereitet.

Die Anwendungsbereiche sind in den drei vorangegangenen Ausbildungsgängen eindeutig definiert; Ihre Trainees müssen "alles" können. Es stimmt, dass unsere Studierenden ein Höchstmaß an FlexibilitÃ?t benötigen, denn sie mÃ?ssen sich in stÃ?ndig sich wandelnden Team- und Arbeitsformenrechtfinden. Dies hat jedoch einen unschätzbaren Vorteil: Am Ende haben Sie einen viel tieferen Einblick in die verschiedenen Aspekte der Versorgung und ein völlig anderes Verständnis für die besondere Lage der Betreuungsbedürftigen.

Ein Beispiel im Entlassungsmanagement: Wenn ein Kranker aus einem Spital in eine Versorgungseinrichtung entlassen wird, wissen unsere Auszubildenden mit größerer Wahrscheinlichkeit, worüber sie nachdenken und was sie überreichen sollen. Denn im besten Falle haben sie beide Betreuungssituationen im Training durchlaufen. Dadurch wird eine viel engere Integration der verschiedenen Institutionen erreicht.

Davon profitierten vor allem die Betroffenen und Betreuungsbedürftigen. Bedeutet das, dass die allgemeine Bildung Verantwortungsbewusstsein und selbständiges Tun stärkt? Für das Pflegepersonal ergeben sich daraus völlig neue Anforderungen, für die es durch seine Ausbildung zum Allgemeinmediziner besser gerüstet ist. Andererseits aber wird durch die vereinheitlichte Ausbildung eine neue berufliche Identität, ein gemeinsamer Beruf "Pflege", gefördert.

Weil, wenn die Kinder die Krankenpflege ganzheitlich und nicht mehr separat für die Alten-, Kranken- oder Kinderpflege erleben, dann wird das Berufsbild zusammenwachsen. Sie führen zu mehr Selbstvertrauen bei den Betreuern. So kann auch der Krankenpflegeberuf seine Anziehungskraft zurückgewinnen. Das ist es, was wir brauchen, denn wir alle wissen um die Bevölkerungsentwicklung und was sie für die Versorgungssituation hat.

Eine allgemeine Krankenpflegeausbildung ist daher eine große Investition.

Mehr zum Thema