Perfekten Beruf Finden

Optimale Jobsuche

Auf dem Weg zum perfekten Job. Es gibt viele Jobs, aber es ist verdammt schwer, den einen Job zu finden, der zu deinen Stärken, deinem Talent und deiner Persönlichkeit passt. Hier finden Sie den richtigen Reiseleiter für Ihre nächste Reise! Zuerst müssen Sie die Unternehmen finden, bei denen Sie sich bewerben möchten. Doch wie findet man den richtigen Beruf?

Finden Sie den einen, perfekten Ausbilderberuf? Ja, das kann ich!

Tatsächlich ist es eine eher nüchterne Bilanz: Nur rund 52% aller Jugendlichen, die eine Lehre abgeschlossen haben, sind in den folgenden Jahren in diesem Beruf tätig. Weil es schlichtweg so ist, dass einige Berufsgruppen nicht mit gewissen Vorstellungen kombiniert werden können. Diejenigen, die sowohl während der Berufsausbildung als auch danach "richtig" entlohnt werden wollen, werden wohl nicht so zufrieden sein wie ein Coiffeur wie ein Postbote, denn ein hohes Gehalt ist in beiden Berufsgruppen nicht einer der Schwerpunkte.

Wofür sorgen die Familienangehörigen, Tanten, Geschwister, Tanten, Onkels, Eltern von besten Freunden? Dort sollte man in aller Ruhe in die Konserven gehen und die Menschen mit seinen Fragestellungen wirklich einlochen: Woher haben sie den Job? Mit zunehmender Anzahl von Fragestellungen in diese Richtungen können Sie sich eine Meinung bilden und diese auf Ihre eigenen Vorstellungen und Kompetenzen anwenden.

Wenn das nicht hilft, können Sie sich auch die Frage stellen, ob es möglich wäre, dass Sie sich über die Schultern schauen. Wie sagt man, wer mich kennt? Erziehungsberechtigte, Freundinnen und Bekannte, aber auch Lehrerinnen und Erzieher. Alle Menschen, die dich vielleicht schon seit vielen Jahren gekannt haben - oft viel besser, als du zu denken wagst.

Deshalb ist es auch ein bewährtes Mittel, sich ihnen zu nähern und sie zu befragen, was sie sich als Beruf vorstell. Viele Berufe erfreuten ihre Praktizierenden erst, nachdem sie sich ausführlich damit beschäftigt hatten. Es tut nichts mehr weh, als eine geliebte Lehre zu machen und sie dann mit viel Leidenschaft zu bearbeiten, nur um zu erleben, wie dieser Beruf ausläuft.

Das ist bei weitem nicht nur bei den Exoten der so. Mitunter sagt einem die schlichte, digitalisierte Art des Denkens im Internet mehr über sich selbst als alle Menschen, die einen zwar erkennen, aber immer einseitig sind. Am einfachsten ist es, einen professionellen Test bei My-true-I. de zu machen. Sie müssen sich durch 70 Fragestellungen durchklicken, die Arbeitsplätze aus Ihrer eigenen Person, Ihren Vorlieben, Ihrer eigenen Neigung, Ihren eigenen Fähigkeiten und Ihren eigenen Schwachstellen ausfiltern.

Es ist nachvollziehbar, dass diejenigen, die lieber bei Sonnenschein und Sonnenschein durch die Wildnis gehen, als zu Hause am Arbeitsplatz zu arbeiten, wahrscheinlich auch nicht von acht bis fünf Jahren in ihrem Arbeitsleben ruhen wollen. Obwohl einige vielleicht behaupten, dass es sich um eine oberflächliche Angelegenheit handeln würde, ist es völlig in Ordnung, sich zu fragen, in welchem Arbeitsumfeld Sie sich wohl fühlen würden, um einen Job zu finden.

Ein Beruf ist nur für sich selbst da. In Wirklichkeit sehen es so aus, als ob viele Menschen ihre Karriereentscheidungen auf der Grundlage dessen treffen, was andere Menschen meinen. Für einen Doktor wäre diese Ansicht klassischerweise gut - seit Jahren an der Weltspitze der populärsten Berufsgruppen in Deutschland. Es ist dir gleichgültig, ob der restliche Teil deines Jobs dich nur ärgert.

Andererseits, wenn Sie sich nicht um das Ansehen kümmern, haben Sie mehr Berufsgruppen zur Auswahl, aber auch eine Screeningoption weniger. Viele junge Menschen sind wahre Rudeltiere, wenn es darum geht, einen Ausbildungsberuf zu finden und trotten in die richtige Bahnen, die auch ihre Freundinnen und Mitschüler gehen. Aus diesem Grund ist es wirklich eine Verpflichtung, in das große professionelle Thema einzusteigen.

Die letzten neun Fragestellungen können Ihnen natürlich nur eine bestimmte Berufsauswahl bieten. Weil, sobald du so energisch (und wirklich ehrlich zu dir selbst) gesiebt hast, nur noch Berufsgruppen übrig sind, die für dich aus wichtigen Grunden in Frage kommen. In diesen Berufsgruppen ist der nächste Arbeitsschritt die Teilnahme an Schnuppertagen oder Kurzzeitpraktika.

Mehr zum Thema