Pädagogische Berufe mit Abitur

Erzieherische Berufe mit Abitur

nicht nur die reine Aufsicht, sondern auch die pädagogische Aufsicht. und Einfühlungsvermögen sind eine Voraussetzung für alle sozialen und pädagogischen Berufe. Auszubildender für den Bereich der Gemeindepädagogik in der Kinder- und Jugendarbeit, dem im Bildungsbereich zahlreiche Berufe und Karrierewege offen stehen. Ausbildungsberufe mit Kindern - mit Abitur und Studium.

Tätigkeiten, in denen Pädagogik/Psychologie benötigt wird? Vorstellungsgespräch (Beruf, Bildung, Abitur)

Für das Abitur muss ich eine bestimmte Fachrichtung am Gymnasium aussuchen. Wir haben uns für die Bereiche Erziehung und Bildung und Psychologie durchgesetzt. Es ist jetzt nicht auf Psychotherapie ausgerichtet, aber man könnte eine Berufsausbildung zum Ergotherapeuten machen und später in die Physiotherapie gehen, also auf den Fachbereich Ergotherapie in der Ps.

Hallo, Sie können Pädagogin, Logopädin oder Ergotherapeutin leichter erlernen, aber nach dem Abitur würde ich Ihnen z.B. ein Fachstudium vorschlagen: Gefährdet die zunehmende Technisierung bzw. KIRO / Robotik unsere Arbeitsplätze? Nein, Robotern kann mentale Arbeit nicht ausgleichen. Dies gilt nur für bestimmte Bereiche.

Pädagoge

Hinweis: Diese Berufsbeschreibung des Pädagogen betrifft hauptsächlich "Nichtlehrer". Pädagogen beschäftigen sich mit der Darstellung und Auswertung von Bildungs- und Sozialisierungsprozessen in verschiedenen Lebensphasen und sozialen Unterbereichen. Entsprechend sind ihre Berufsbilder z.B. Sozialpädagogin, Spezial- und Heilpädagogin, Medienpädagogin, Freizeitpädagogin. In der größten Pädagogikgruppe befinden sich Lehrer, die für die unterschiedlichsten Altersstufen und Disziplinen arbeiten.

Pädagogen sind vor allem in den Sparten Erziehung, Unterstützung und Lehre tätig: Sie beschäftigen sich mit allen Fragestellungen der Entfaltung und Orientierung des Individuums hin zu einem eigenständigen und verantwortungsvollen Zusammenleben in Mensch und Umwelt. Die Lehrerinnen und Lehrer sind je nach Bildung und Spezialisierung in Waldorfschulen und Vorschulen sowie in berufsbildenden und allgemeinen Erwachsenenbildungseinrichtungen tätig.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind an Hochschulen und FHs sowie in Schulbüros, Ressorts, Forschungseinrichtungen oder Gefängnissen beschäftigt. Außerdem sind sie für Bildungsmagazine oder Lehrbuchverlage aktiv. Aber auch in den Sozialabteilungen großer Unternehmen und an Weiterbildungsstätten (z.B. Management- und Führungstraining) gibt es Karrieremöglichkeiten. Im schulischen Bereich unterstützen Pädagogen Vorschulkinder, Kinder aus fremden oder gesellschaftlich schwachen Elternhäusern und Kinder mit Behinderungen.

Die Mitarbeiter sind für Wohltätigkeitsorganisationen, Kirchen (z.B. Caritas und Diakonie) und andere Non-Profit-Organisationen tätig, wo sie Tätigkeiten in der Sozialarbeit, Rehabilitierung oder Volksbildung ausüben. Pädagogen sind auch in den Bereichen Früherziehung, interkulturelle Zusammenarbeit, Kultur- und Freiwilligenarbeit oder Medienerziehung tätig und helfen bei der Bewältigung kultureller Anpassungsprobleme in der Zusammenarbeit mit Migranten und Ausländern.

Mehr zum Thema