Ohne Schulabschluss

Keine Schulabschlussprüfung erforderlich

Alle siebzehnten ohne Schulabschluss Laut einer Untersuchung fallen in Deutschland knapp sechs Prozentpunkte der jungen Menschen von der Schulbank. Die regionalen Differenzen sind groß, mit der größten Rate in Sachsen-Anhalt. Knapp sechs Prozentpunkte der jungen Menschen in Deutschland gehen ohne Schulabschluss. Je nach Bezirk variiert die Abbrecherrate zwischen 1,7 und 15,6 vH. Im Jahr 2015 haben deutschlandweit 47.

435 junge Menschen die Schulbank gedrückt, ohne einen Hauptschulabschluss.

Danach ist die Rate der vorzeitigen Schulabgänger im ganzen Land auf 5,9 Prozentpunkte angestiegen und damit über dem des Jahres 2014 (5,7 Prozent) und 2013 (5,6 Prozent). In 2009 waren es landesweit knapp sieben Prozentpunkte, nach 2012 waren es 5,6 Prozentpunkte und seither stetig angestiegen.

Im Jahr 2015 reichten die Raten der Abiturienten von 4,2 Prozentpunkten in Hessen bis zu 9,9 Prozentpunkten in Sachsen-Anhalt. Laut Caritas ist die Rate in einigen Landesteilen in jüngster Zeit stark gestiegen, so zum Beispiel in Hamburg von 4,9 auf 6 Prozentpunkte und in Rheinland-Pfalz von 5,6 auf 6,4 Prozentpunkte. Allerdings war sie in einigen Staaten auch leicht gesunken: in Hessen von 4,9 auf 4,2 Prozentpunkte und in Brandenburg von 7,8 auf 7,1 Prozentpunkte.

Am niedrigsten ist die Quote der Schulabbrecher im bayerischen Main-Spessart (1,7 Prozent), während im Kreis Mansfeld-Südharz in Sachsen-Anhalt bis zu 15,6 Prozentpunkte der jungen Menschen die Schulbank drücken. Junge Menschen, die ohne Schulabschluss die Schulbank drücken, hätten wesentlich weniger Ausbildungschancen und damit schlechtere Berufsaussichten und damit weniger Aussichten auf ein von staatlicher Unterstützung unabhängiges Lebens.

In ihrem anfangs MÃ??rz vorgestellten Chancenbericht 2017 hob die Berlinale zudem die besonders hohen Schulabbrecherquoten in Deutschland hervor, insbesondere bei jungen Menschen mit auslÃ?ndischem Reisepass oder Migrantenhintergrund. Bei diesen Schülern ist das Verlustrisiko, ohne mindestens den Realschulabschluss zu erlangen, mehr als doppelt so hoch wie bei deutschen Mitschülern.

Ist laut der Untersuchung der Anteil aller nicht diplomierten Jugendlichen in Deutschland seit 2011 auf unter 6 Prozentpunkte gesunken, ist der Ausländeranteil bis 2014 von 12,1 Prozentpunkten auf 12,9 Prozentpunkte gestiegen.

Mehr zum Thema