Offene Lehrstellen für 2015

Freie Ausbildungsplätze für 2015

Freigabedatum 27.06.2015 | Lesedauer: 5 Minuten. Es gibt 423 offene Stellen Ausbildung, Ausbildungsplätze und Lehrstellen.

Freie Ausbildungsplätze 2015 - NEU

Hast du offene Ausbildungsplätze? Der Bereich Handel und Kunsthandwerk der IHK Styria lanciert zusammen mit der für Sie verantwortlichen Gilde und in Kooperation mit der Kleinen Zeit. Hierzu gehört eine editorisch bearbeitete Reihe, die anfangs Oktober 2014 beginnt und alle Informationen rund um den Unterricht für alle Interessenten bereitstellt.

Auch das Besondere: Sie haben die Chance, sich für Ihre freien Ausbildungsplätze für das Jahr 2015 kostenfrei zu beworben! oder per Telefax an 0316 601-304, oder Sie können Ihr Unternehmenslogo (als png- oder jpg-Datei) in Ihre Post aufnehmen. Ihre Angaben zu den Ausbildungsberufen, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, können auch für andere Tätigkeiten zum Themenbereich "Ausbildung" genutzt werden.

Bei allen weiteren Anfragen kontaktieren Sie uns bitte:

Weitere Ausbildungsverträge, mehr freie Ausbildungsplätze

Die derzeitige Lehrstellenlage im ZH ist sehr aufschlussreich. In diesem Jahr wurden 12.310 Ausbildungsverträge aufgesetzt. Derzeit sind noch rund 1300 Ausbildungsplätze offen. Seit 2007 ist die Anzahl der Ausbildungsverträge kontinuierlich gestiegen. Mit Stand Ende Juni 2015 wurden 12.310 neue Ausbildungsverträge für die zwei- bis vierjährige berufliche Grundausbildung angemeldet (2014: 12.126).

Dies bedeutet einen Anstieg der neuen Ausbildungsverträge um 184 oder 1,5 vH. Gemäss Bildungsstatistiken des Kanton Zürich waren Ende Juni noch 1307 Lehrstellen offen. Die meisten Ausbildungsplätze sind in den Berufen Industrie/Handwerk (634), Körperhygiene (187), Kaufmännische Berufe (150) und Gastgewerbe/Haushaltswirtschaft (132) zu finden.

Offene Ausbildungsplätze

Diejenigen, die noch keinen Lehrvertrag unterschrieben haben, sollten nicht den Verstand in den Wind schieben. Nach wie vor sind Lehrlinge gefragt, vor allem im Handel und in der Hotellerie. Dies hat die Industrie- und Handwerkskammer Wiesbaden (IHK) mitgeteilt. Der Lehrstellenmarkt in unserer Heimatregion hat noch gute Aussichten für Die Jugendlichen, Wolfgang Sonnek, Direktor des Bereiches Aus- und Fortbildung bei der IHK wird in einer Presseerklärung genannt.

Die Sonnek fördert die jungen Menschen. Wer bisher noch keinen Lehrvertrag unterschrieben hat, sollte nicht den Nerv der Zeit treffen.â Vor allem im Handel und in der Hotellerie sind noch auf der Suche nach einer Ausbildung. Rund 160 Arbeitsplätze für IHK-Berufe sind bei der Wiesbadener Agentur für Arbeit registriert. Auch Sonnek spricht die Firmen an. Diese sollten den Schlussspurt und Ausbildungsplätze mit der Agentur für Arbeit und o den IHK-Lehrstellenplatz Börsennutzung ausnutzen.

Die IHK Wiesbaden hatte bereits 1151 Ausbildungsverhältnisse bis Ende Juni registriert, heißt es. Sonnek schätzt die Möglichkeiten für eine Übernahme von Auszubildenden sehr ein. Es soll in der zweiten Oktoberhälfte eine Folgevermittlungsaktion der IHK, Handwerkskammer, Kreishandwerkschaft und Vertretung für work sein. â??Wir sind uns Ã?berzeugt, dass wir jedem Auszubildenden und - fähigen jungen Menschen wieder ein Ã?berraschungsangebot machen könnenâ??, sagt Sonnek.

Mehr zum Thema