Offene Ausbildungsstellen 2016

Stellenangebote 2016

Handelsvertreter (duales Studium), 01.08.2016, Bad Berleburg, Stellenangebot. Es gibt noch viele Ausbildungsplätze in der Region. Nationaler Ausschuss für Berufsbildung 07.

12.2016. Bewerber und Stellen auf dem Ausbildungsmarkt in. Bildquelle: BA, 2016: Gute Ausbildungsmöglichkeiten für junge Menschen. Dem standen 35.015 Bewerber gegenüber, die keinen Ausbildungsplatz gefunden haben.

Ausbildung kann jetzt noch beginnen - Mehr offene Positionen als 2016: Das Bild des Unternehmers ist entscheidend.

Obwohl die vorliegenden Daten für das gerade begonnene Lehrjahr noch nicht verfügbar sind, zeigt sich bereits jetzt, dass noch mehr Lehrstellen frei sein werden als die 306 im Vorjahr. Das hat andere Ursachen, erläutert Horst Sahrbacher, Vorstandsvorsitzender der Arbeitsagentur Offenburg, auf Anfrage: "Bei jungen Menschen geht der Weg zum Sekundarschulbesuch oder zur Aufnahme eines Studiums weiter.

Für junge Menschen spielt das Berufsbild und der Ruf des Unternehmers bei der Berufsentscheidung eine immer wichtigere Bedeutung. "So hat sich der Bildungsmarkt zu einem Bewerbungsmarkt aufbereitet. "Besonders in der Ortensau mangelt es dem Hotel- und Gastgewerbe an Nachwuchskräften, in vielen Branchen wie der Lebensmittelverarbeitung, aber auch in einigen Metallverarbeitungsbetrieben und im Bereich Pflege, um nur einige zu nennen", sagt er.

Wenn Sie derzeit noch auf der Suche nach einem Lehrberuf sind, haben Sie noch die Chance, bei uns mitzumachen. Ausschlaggebend ist dabei, ob der junge Mensch noch das Lernmaterial nachholen kann, das er z.B. in der Berufsfachschule beim Eintritt nachträglich vermisst hat. "Junge Menschen, die noch keinen Lehrplatz vermittelt haben, sollten sich bei der Berufsberatungsstelle der Agentur für Arbeit abmelden.

Auch jetzt können noch spannende Ausbildungsplätze geboten werden ?, teilt die Schutzhütte Sahrbacher mit. Alternativ zur Sofortbildung bietet die Berufsberatung der Arbeitsagentur auch eine Einführungsqualifizierung ( "EQS") an, ein sechs- bis zwölfmonatiges Praxissemester. Diese Qualifikation gibt jungen Menschen die Möglichkeit, einen Berufsstand intensiver kennen zu lernen und sich Basiswissen anzueignen.

"Viele der Auszubildenden haben in den letzten Jahren durch ihr Einsatz einen Ausbildungsplatz mitgenommen. Darüber hinaus fördert die Agentur für Arbeit eine Berufsvorbereitungsmaßnahme (BvB), bei der junge Menschen durch begleitende Praktika neue Erkenntnisse gewinnen können", fügt Dr. Andreas Schröder hinzu. Insgesamt sind die jungen Menschen heute sehr gut auf ihr zukünftiges Berufsleben vorzubereiten. Schul- und Ausbildungsberatung kooperieren sehr intensiv, um den Jugendlichen die Potenziale und Potenziale des Ausbildungsmarktes im Sinne der beruflichen Orientierung vorzustellen.

Der Jobberater der Agentur für Arbeit hilft jungen Menschen, ihre Kompetenzen, Talente und Belange zu kennen, damit sie den für sie passenden Berufsstand auswählen können. "Es ist das A und O, dass junge Menschen schon früh über ihre berufliche Entscheidung nachdenken. Ein Praktikum kann bei der Karriereausrichtung und beim Vergleich der Übereinstimmung von Job und Aktivität mit der Wirklichkeit helfen", unterstreicht der CEO.

"Vorrangiges Ziel ist es, jungen Menschen einen Einblick in Ausbildungschancen und Berufsfelder sowie in die duale Berufsausbildung und verschiedene Studiengänge zu geben", sagt er. Mehr als 360 Teilnehmer informieren über mehr als 2000 Angebote und die Kinder haben die Gelegenheit, mit Unternehmern, Trainern und Lehrlingen ins Gespräch zu kommen.

Mehr zum Thema