Neue Ausbildungsberufe mit Zukunft

Neuartige Ausbildungsberufe mit Zukunft

Sind Sie auf der Suche nach einem neuen Job? Die Nachhaltigkeitsboom ist eine Arbeitsmaschine: Alte Berufe verändern sich, neue werden geschaffen, Tausende von Arbeitsplätzen werden geschaffen. Mit der Reorganisation der Versicherungskaufleute wird die bisherige Ausbildung modernisiert und gleichzeitig um Aspekte der Finanzberatung erweitert. Eine neue Episode eines Raumschiffunternehmens: "Captain Kirk an Lieutenant Uhura. Junge Menschen mit flexibleren Prozessen können ihre neue Ausbildung beginnen.

Schaffung neuer Ausbildungsberufe zur Gewinnung von Auszubildenden

In den meisten Ländern beginnt das neue Lehrjahr am ersten Tag des Jahres. Die Mehrheit der Lehrlinge hat sich in den letzten Jahren in kleinen (27,8%) und mittelständischen Unternehmen (37,2%) versammelt. Lediglich 16,9% aller Trainees waren 2017 in sozialversicherungspflichtigen Unternehmen mit maximal neun Mitarbeitern tätig. 2016 befanden sich noch 17,3% der Lehrlinge in Kleinstunternehmen in der Erstausbildung.

Dennoch intensiviert sich der Konkurrenzkampf um den Fachkräftenachwuchs: "Betrachtet man die Entwicklungen der letzten 15 Jahre, so zeigt sich, dass die Kleinstbetriebe zunehmend zurückfallen:

Während 2003 in einem solchen Werk jeder vierte Lehrvertrag abgeschlossen wurde, startet hier nur jeder sechste Lehrling sein Berufsleben", erklärt Friedenike Welter vom IfM Bonn. Andererseits steigt die Zahl der Auszubildenden in kleinen und mittelständischenetrieben. In den letzten Jahren wurden auch in großen Konzernen weitere Lehrverträge abgeschlossen. "eOb es auf das mangelnde Lehrlingsengagement der Kleinstunternehmen zurückzuführen ist, dass diese Betriebe wesentlich weniger Antragsteller anziehen als die großen Betriebe, kann nicht allein auf der Grundlage der Statistikdaten ermittelt werden.

Können die Firmen aus wirtschaftlichen Überlegungen immer nur einen Lehrling einstellen und keine passenden Kandidaten für sich gewinnen, werden sie von der BA-Statistik ausgeschlossen", so Welter weiter. Bei Abschluss eines Ausbildungsvertrages verbleibt der Auszubildende nicht zwangsläufig im Betrieb. Nach dem Praktikum und während der Ausbildungszeit verlässt manch einer die kleinsten Betrieb.

Kürzlich hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BIBB) eine revidierte Ausbildungsordnung für Edelsteinschleifer vorgestellt, die nun in Kraft getreten ist. Die Berufsbilder fassen die früheren Ausbildungsberufe Edelsteingraveur, Edelsteinschleifer und Diamantschneider zusammen. Auf diese Weise werden moderne Ausbildungsberufe geschaffen, die den heutigen Bedürfnissen des Arbeitsmarkts nachkommen. Die 3-jährige Berufsausbildung befähigt die Hochschulabsolventen in diesem Falle sowohl in speziellen Kleinbetrieben wie Studios als auch in der Industrieschmuckproduktion zu tätig zu sein.

Mehr zum Thema