Neue Ausbildungsberufe 2016

Die neuen Ausbildungsberufe 2016

Ausbildungsberufe, deren Ausbildungsordnung geändert wurde: 2017 wurden keine neuen und 12 modernisierten Ausbildungsberufe angeboten. Die Berufe stehen weiterhin ganz oben auf der Liste der neuen Ausbildungsverträge. 5: Die 25 Berufe, die 2016 am häufigsten von jungen Frauen besetzt waren. 2016/2017 gab es weniger als 10 neue Auszubildende für diese Berufe:..

..

Bis 2017 neue und erneuerte Ausbildungsberufe in Deutschland

Die Daten für die Jahre bis 2007 stammen aus älteren Versionen des Datenberichts zum Bericht über die Berufsbildung. Die Daten für die Jahre bis 2007 stammen aus älteren Versionen des Datenberichts zum Bericht über die Berufsbildung.

Auf der Seite DAX-Themen findest du die wesentlichen Kenngrößen für den Leitindex und die Unterlagen für alle Mitglieder. Mit der neuen Themaseite und dem Handelskriegsdossier erhalten Sie einen ausführlichen Einblick in die Zeitgeschichte. Die Akte über Maschinen in Deutschland bindet die Branche in den gesamten Sektor ein und enthält auch die aktuellen Daten zu den Themen Fertigung, Außenwirtschaft, Mitarbeiter und Unternehmen.

Weiterführende Untersuchungen zu Wahlentscheidungen und zur Befriedigung der Regierung und einzelner Politiker enthält das Thema zur Landtagswahl in Bayern. Eine Übersicht über die Wertentwicklung der unterschiedlichen Kraftstoffarten in Deutschland und im weltweiten Maßstab bietet das Handbuch über die Kraftstoffpreise. Auf dieser Seite findest du alles über die Liga, ihre Vereine, Förderer und Freunde. Der neue Tutorial-Video veranschaulicht alle Funktionalitäten und erläutert, wie Sie das DIY-Analyse-Tool wirkungsvoll nutzen können.

Einzelheiten zur Verwendung der personenbezogenen Nutzungsdaten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzbestimmungen.

Handelt es sich um die beliebtesten Ausbildungsberufe in Deutschland?

Es gibt natürlich mehr wünschenswerte und weniger wünschenswerte Berufsgruppen. Aber welche sind die beliebtesten Ausbildungsberufe in Deutschland? Jeder, der einen Lehrplatz sucht, hat oft ganz besondere oder nur sehr ungenaue Vorstellung davon, was er oder sie später tun möchte. Bei der Auswahl des Ausbildungsortes sind dann noch weitere Gesichtspunkte von Bedeutung: Ist der Standort nah am Wohnort?

Mit welchen Ausbildungsplätzen wird in Reichweite geworben? Wie haben sich die jungen Menschen über mögliche Ausbildungsberufe in ihren Interessensgebieten informiert? Zahlreiche unterzeichnete Lehrverträge haben nichts damit zu tun, ob es sich um einen populären Lehrberuf handele oder nicht. Möglicherweise ist der geschlossene Arbeitsvertrag nur ein Kompromiß, um zunächst eine Schulbildung zu haben, und hat mit dem Wunschberuf überhaupt nicht viel zu tun.

Aus diesem Grund hebt das BIBB in seiner jährlichen Erhebung und Veröffentlichung der Ausbildungsvertragszahlen hervor, dass die beliebtesten Ausbildungsberufe nicht notwendigerweise bedeuten, dass in einem Ausbildungsberuf eine besonders große Anzahl von Verträgen geschlossen wird. Die besonders große Anzahl von Unternehmen in einer Sparte führt auch zu einem hohen Bedarf an Personal und damit zu einer besonders großen Anzahl von Ausbildungsstellen.

Dies trifft auch auf Ausbildungsberufe zu, die in vielen Bereichen eingesetzt werden können. Die Zahl der ausgeschriebenen Ausbildungsstellen ist auch hier hoch. Aber wo werden heute die meisten Auszubildenden geschult? In den Top 10 finden sich Ausbildungsberufe, in denen zwischen 12.700 und 28.700 junge Menschen eine Berufsausbildung beginnen.

Aber auch das andere Ende der vom BIBB veröffentlichten Liste ist von Interesse. In den hinteren Reihen der BIBB-Erhebung befinden sich viele sehr spezialisierte und seltene Berufsgruppen. Es ist ganz offensichtlich, dass es nur wenige Unternehmen gibt, die diese Art von Ausbildung anbieten, und dass nicht viele Ausbildungsstellen verfügbar sind. Es hat also nicht viel mit populär oder unpopulär zu tun, dass es hier nur wenige Auszubildende gibt.

Im Jahr 2016/2017 gab es weniger als 10 neue Auszubildende für diese Berufe: Selbst die völlig neuen Ausbildungsberufe sind oft zunächst nicht bekannt, so dass nur wenig Ausbildung angeboten wird. Es gibt keine andere Erklärung dafür, dass 2016 nur 12 Eisspezialisten ihre Laufbahn begonnen haben. Können wir das machen?

Mehr zum Thema