Naturwerksteinmechaniker Beruf

Beruf des Natursteinmechanikers

In Deutschland wird der Beruf in einer dreijährigen dualen Ausbildung erlernt. Erste Natursteinmechaniker erstellen eine Skizze und wählen den geeigneten Stein aus. Informationen und Stellenangebote Egal ob Kacheln, Terassenplatten, Waschbecken oder ganze Hausfassaden - Sie werden lernen, wie man das alles aus Naturstein macht. Sie können sägen, polieren oder schleifen, damit Ihre Platten am Ende die gewünschten Abmessungen haben, aber vor allem eben glatte und glänzende. Lediglich das von Ihnen verarbeitete Rohmaterial ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich, und die Ausstattung, die Sie dort betreiben, ist unterschiedlich.

Präzisionsarbeiten, bei denen Sie die Geräte von Menschenhand bedienen müssen, sind nicht auszuschließen. Aber Sie drücken nicht nur den ganzen Tag Knöpfe - es kommt auch vor, dass Sie die Anlage für den weiteren Gebrauch konfigurieren und Ihr Nähgut richtig fixieren müssen. Sie behandeln Ihre natürlichen Steine mit Schleifautomaten, bis sie zu Kacheln werden und wie eine neue Ein-Euro-Münze leuchten.

Sie können Ihr Werkstück von Hand polieren oder schleifen, mit frei wählbaren Schleifmaschinen - und natürlich nur mit der besten Schleiftechnologie. Wählen Sie die dritte Spezialität, das Steinmetzhandwerk, verwenden Sie die Gesteinsbearbeitungsmaschinen, bis Ihr Werkstoff die gegebene Gestalt angenommen hat. Außerdem sind Sie eher im Umgang mit den Geräten und - im Gegensatz zu Steinmetz-Auszubildenden - im Schichtbetrieb.

Ganz gleich, wofür Ihr Herzschlag ist - mit den Natursteinen, die Sie Tag für Tag verwenden, kennen Sie sich aus und entdecken selbst die winzigsten Schwachstellen in Ihrem Werkstoff ohne Umwege. Sie können diese Defekte unmittelbar korrigieren und Ihre Teile dann weiterverarbeiten: Wenn Sie nicht nur von Menschenhand für eine glatte Fläche sorgen, sind Sie der Mann an den Bearbeitungsmaschinen.

Weil Sie es oft mit überdimensionalen Steinen zu tun haben, müssen Sie nicht mehr darüber nachdenken, wie Sie Ihr Produkt so praxisnah wie möglich schneiden können, damit es nicht zu viele Überreste gibt. Sie machen viel für Sie, aber Sie müssen sich selbst um die Vor- und Nachbehandlung Ihrer Naturstoffe kümmer.

Meistens arbeiten Sie in großzügigen Werkstätten, so dass genügend Raum für die großen Natursteine und die noch grösseren Geräte vorhanden ist. Schichtarbeit ist in diesem Beruf übrigens keine Ausnahmen. Da nur wenige Berufsfachschulen diese Spezialisierung bieten, kommt für Sie nur der Sperrunterricht in Betracht. Sie haben die Wahl zwischen der Berufsschule in Mayen in Rheinland-Pfalz oder in der bayerischen Stadt Kalibrierung in Deutschland.

gibt es auch Natursteinbrillen gestelle? das ehemalige Kinosaal des Marmorhauses steht in Berlin? MARMOMACK ist die grösste europäische Messe für Natursteine und findet alljährlich in Italien statt? Wenn Sie Ihre Natursteine bearbeiten, sind Sie gelegentlich von Schmutz, Feuchtigkeit und einer Intensität umringt, die Sie nicht einmal Ihren Lieblingssong anhören würden, wenn er mit maximaler Intensität läuft.

Toll, denn das ist es, was Sie brauchen, sowie handwerkliche Fähigkeiten, zum Beispiel wenn Sie kleine Mängel an den Naturstein von Menschenhand reparieren. Darüber hinaus sollte Ihnen das technische Wissen nicht fehlen, denn Sie müssen jeden Tag die Anlagen anpassen, betreiben und aufrechterhalten. Wer auch physisch gesund ist, hat als Natursteinmechaniker alles, was man braucht - schon als kleines Mädchen hat man mit Stein anstelle von Strand trainiert.

Auch für Sie hat die Schichtarbeit Vorteile: Sie lieben Geräte, die Ihnen die tägliche Routine erleichtert. Ihr Erfindungsreichtum kann auch bei der täglichen Routine nicht aufgehalten werden: Große Werkstätten wirken für Sie wie ein Wirrwarr. Richtig ist die Zahl 2, Betonsteine sind synthetisch erzeugte Blöcke.

Und wo wird der natürlichste Rohstoff der Welt hergestellt? Richtig ist die Zahl 3, China ist der weltgrößte Produzent von Natursteinrohstoffen. Die Weltmarktanteile liegen bei 31,1 vH. China ist der weltgrößte Produzent von Natursteinrohstoffen. Die Weltmarktanteile liegen bei 31,1 vH. Richtig ist die Zahl 2, das Dolomitgestein ist ein Stein, der zu 90 Prozentpunkten aus Mineralien zusammengesetzt ist.

Das Dolomitgestein ist ein Stein, der zu 90-prozentig aus Mineralien aufgebaut ist.

Mehr zum Thema