Naturwerksteinmechaniker

Steinmechaniker

Die Natursteinmechanikerin bearbeitet Naturstein mit mechanischer Unterstützung und repariert beschädigte Natursteine. Der Natursteinmechaniker mit Schwerpunkt Maschinentechnik verarbeitet Naturstein mit Hilfe von Maschinen und Anlagen. mw-headline" id="Aufgaben">Aufgaben[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten] Natursteinmechaniker bearbeiten Naturstein mit maschinellen Mitteln. Die Natursteinmechanikerin verarbeitet Naturstein mit mechanischer Stütze und behebt geschädigte Natursteine. Darüber hinaus betreibt, regelt und pflegt er die erforderlichen Anlagen und überprüft regelmässig die Ergebnisse der Arbeiten.

Eine der Haupttätigkeiten des Natursteinmechanikers ist die Bedienung und Steuerung von Geräten zum Fräsen, Schärfen und Schleifen von Naturstein.

Der Kontrollvorgang wird mit Unterstützung der EDV durchgeführt. Die Natursteinmechanikerin selektiert die Edelsteine vor der Verarbeitung und nimmt eine Vorbehandeltung vor. Bei der Verarbeitung muss die Beschaffenheit des Natursteins berücksichtigt und laufend überwacht werden. Der Natursteinmechaniker befestigt Anschlusselemente, so dass der Naturstein am Einsatzort befestigt werden kann.

Der Natursteinmechaniker ist neben der reinen Natursteinproduktion auch für die Instandsetzung und Säuberung von geschädigten oder schmutzigen Gesteinen zuständig. Durch die Vielfalt der Arbeitsgänge muss der Natursteinmechaniker unterschiedlichen beruflichen Anforderungen gerecht werden.

Naturstein-Mechaniker - Lohn und Gehälter

Sie bedienen jeden Tag eine Maschine und bearbeiten Natursteinoberflächen, damit die Kundinnen und -kundinnen ihre millimetergenaue Platte genießen können. Nur einen Katzensprung von uns entfernen Sie die Antwort auf die Frage nach dem Gehalt: Im nÃ??chsten Teil erlÃ??utern wir Ihnen, wie viel an Kies Sie jeden Monat verdienen. Dennoch ist Ihr Lohn je nach Unternehmen ersichtlich.

Es gibt ein Minimum von 540 EUR und ein Maximum von 920 EUR pro Jahr. Sie sehen, dass Ihre Verdienste als Lehrling ganz anders sind. Der tatsächliche Betrag, der pro Kalendermonat auf Ihr Bankkonto eingezahlt wird, ist abhängig von der jeweiligen Herkunftsregion, der Größe Ihres Unternehmens und der Tatsache, ob es durch einen Kollektivvertrag abgedeckt ist.

Von besonderer Bedeutung sind Tarifverhandlungen, die von Sektor zu Sektor und von Land zu Land variieren. Kommen wir zum Beispiel des Tarifvertrages: Wenn Sie in der Naturstein- und Kunststeinindustrie in Nordrhein-Westfalen arbeiten und Ihr Unternehmen an Kollektivvereinbarungen gebunden ist, verdienen Sie als Berufsanfänger rund 2700 EUR pro Jahr.

Aber wenn Sie in Rheinland-Pfalz oder im Saarland in der gleichen Industrie arbeiten, erhalten Sie "nur" 2100 EUR pro Jahr. Nicht nur die Natursteinindustrie ist die Industrie, in der Sie Ihre meisterhaft massiven Werkstücke herstellen können. Sie verdienen in Hamburg zwischen 2600 und 3000 EUR pro Kalendermonat mit fünf Jahren beruflicher Erfahrung.

Danach erhalten Sie ein Startgehalt von 3300 EUR netto. Wenn Sie nun immer wieder über das Wort "brutto" stolpern, wird es Ihnen rasch erklärt: Das Bruttolohn ist nicht Ihr Endverdienst, denn davon werden Versicherung und Steuer einbehalten.

Mehr zum Thema