Nach Lehre anderen Beruf

Ausgebildete Berufsgruppe in einem anderen Beruf

Abhängig davon, wo Ihre Stärken liegen, sollten Sie sich nach einem geeigneten Beruf umsehen. Oder eine Ausbildung in einem ganz anderen Beruf absolvieren. Duale Ausbildung, Durchschnitt nach Beschäftigungsverhältnissen. Inwieweit sind die erworbenen Qualifikationen auf andere Berufe übertragbar? Hast du den Traum, etwas ganz anderes zu machen?

In manchen Fällen ist es an der Zeit, den Job zu wechseln.

Sie machen nach der Lehre einen anderen Beruf? Scotty (Geld, Arbeit)

Hallo, ich habe Kochen lernen können und habe bedauerlicherweise ziemlich lange bemerkt, dass es mir so nicht gefällt, aber ich habe meine Lehre beendet und wollte wissen, welche Tätigkeiten Sie ausüben können, wo Sie vielleicht nicht so viel Vorwissen benötigen oder wo diese "leicht" zu lernen sind?

Geordnet nach: Bei einer Neuorientierung erhalten Sie bis zum Alter von 27 Jahren die Ausbildungskosten. Abhängig davon, wo Ihre Schwerpunkte liegt, sollten Sie nach einem passenden Beruf suchen. In der Regel sind die Handwerke gut dotiert und mit einer mittleren Laufzeit auch "leicht" zu beherrschen..... Es ist erfreulich, dass Sie trotz der schlechten Karrierewahl Ihre Berufsausbildung absolviert haben.

Sie als ausgebildeter Küchenchef haben sicherlich alle Vorraussetzungen, um im Lebensmittelbereich (Einkauf, Vertrieb, etc.) zu arbeiten. Gefährdet die zunehmende Technisierung bzw. KIRO / Robotik unsere Arbeitsplätze? Nein, Robotern kann mentale Arbeit nicht ausgleichen.

Berufswandel - Beruf - Schule- Beruf - Laufbahn - Karriere

Seit einiger Zeit denke ich darüber nach, die Karriere zu wechseln. Mittlerweile habe ich eine Ausbildung zum Bäcker/Konditor absolviert, bin aber mit meinem Job nicht wirklich selbstständig. Das größte Hindernis dabei ist, dass ich nicht wirklich viele Möglichkeiten zur Fortbildung in diesem Beruf habe. Weil ich schon immer davon geträumt habe, mein eigenes Unternehmen zu gründen, ist eine Fortbildung im CT sehr begrüßenswert.

Nun, auf meine eigentliche Frage: Hast du jemals einen Karrierewechsel gemacht? Hast du schon wieder eine Lektion erteilt? Wie wäre es mit einer einfachen Fortbildung? Welchen Beruf hast du gewählt? Weil mein Väterchen viel mit solchen Dingen zu tun hat, riet er mir, keine Fortbildung im KV-Bereich zu machen, da mir danach die berufliche Erfahrung mangelt und niemand mich einstelle.

Haben Sie es schwierig gefunden, eine Anstellung im weiterbildenden Beruf zu haben? Hast du überhaupt etwas ganz anderes gemacht, wenn du mit deinem Beruf nicht glücklich warst? Du kannst mir auch eine Nummer schicken, wenn es zu vertraulich für dich ist, um sie im Diskussionsforum zu veröffentlichen. - Außerdem habe ich nicht nachgesehen, ob es ein vergleichbares Fach gibt.

Mehr zum Thema