Nach der Lehre Arbeitslosengeld

Arbeitslosengeld nach der Ausbildung

Wenn Sie sich nicht anmelden, wird Ihr Arbeitslosengeld für eine Woche ausgesetzt. Auch nach der Ausbildung ohne Job? Ab wann habe ich Anspruch auf Arbeitslosengeld? Und was ist mit der Zeit dazwischen?

Allgemeines Informationsmaterial

Haben Sie als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer die Arbeitslosigkeitsversicherung bezahlt, haben Sie ein Anrecht auf Arbeitslosengeld. Die Bewerbung erhältst du bei der Anmeldung beim Arbeitsmarktservice. Die Bewerbung können Sie auch direkt im Internet einholen, müssen sich aber auch selbst als Arbeitsloser anmelden. Sie werden von der Arbeitsagentur auf ihren Leistungsanspruch geprüft. Darauf haben Sie Anrecht, wenn Sie in den vergangenen zwei Jahren seit mehr als zwölf Monaten erwerbstätig waren und in die Sozialversicherung einbezahlt haben.

Der Anspruch auf Arbeitslosengeld ist abhängig davon, wie lange Sie bereits in den letzten fünf Jahren erwerbstätig waren und ob noch bestehende Ansprüche angerechnet werden können. Wie hoch Ihr Arbeitslosengeld (Leistungsrate) ist, wird vom Bruttogehalt vor Arbeitslosengeld (Bemessungslohn) bestimmt. Die Restmenge (Nettolohn) bildet die Basis für die Berechnung Ihres persönlichen Arbeitslosengelds.

Von all diesen Vorschriften gibt es Ausnahmeregelungen, die sich auf die Bemessungsgrundlage des Arbeitslosengelds auswirkt. Vorgehensweise: Sie berichten direkt an Ihre örtliche Arbeitsagentur. Haben Sie sich mit uns per Telefon in Verbindung gesetzt, um nach einer Stelle zu suchen, wird ein Gesprächstermin mit Ihnen vereinbaren. Dasselbe passiert, wenn Sie die Anfrage direkt im Internet aufgeben.

Das für Sie verantwortliche Arbeitsamt überprüft im Basisantrag, welche Berechtigungen Sie erlangt haben und durchsetzen können. Bei der Basisbewerbung bekommen Sie eine Arbeitszeugnis. Lasse die Arbeitsbestätigung von deinem letzen Auftraggeber einreichen. Senden Sie Ihre Bewerbung mit allen Dokumenten selbst ein. Die Bewerbung wird umgehend in Ihrer Anwesenheit behandelt.

Nur wenn die Bundesagentur für Arbeit für die Bewerbung weitere Auskünfte benötigt, bekommen Sie zusätzliche Seiten. Wenn Sie den Gesuch selbst einreichen, wird er unverzüglich bearbeitet und Sie werden über den Start, die Laufzeit und die Laufzeit Ihres Antrags informiert. Wenn Sie Ihren Bewerbungsantrag nicht selbst einreichen, wird es einige Zeit dauern, ihn zu bearbeiten.

Auf der Grundlage Ihrer Dokumente überprüft die örtliche Arbeitsagentur Ihren Arbeitslosengeldantrag und erteilt Ihnen eine schriftliche Entscheidung über die Gewährung von Unterstützungsgeld. Arbeitslosengeld wird Ihnen bei einem Kreditinstitut in der BRD auf Ihr Bankkonto überwiesen und zwar auf monatlicher Basis im Nachhinein. Wenn Sie Arbeitslosengeld erhalten, müssen Sie nach einer neuen Stelle suchen und vernünftige Empfehlungen der Arbeitsagentur befolgen.

Diese sind gehalten, die zuständige Behörde über alle vorgenommenen Veränderungen umgehend zu informieren. Hierzu gehören Krankheiten, Ferien, Umzüge und Arbeitsaufnahme. Sie können das Änderungsformular bei Ihrer Arbeitsvermittlung anfordern. Der Bescheid kann in schriftlicher Form, per Telefon, im Internet oder direkt bei der Arbeitsvermittlung ergehen. Du bist ohne Job. Diese sind für die Stellenvermittlung verfügbar.

Du hast dich bei deiner Arbeitsagentur als Arbeitsloser angemeldet. Anmerkung: Sie haben keinen Leistungsanspruch, wenn Sie das normale Rentenalter erreichen. Wenn vorhanden: ein unbefristetes Arbeitsverhältnis: unmittelbar nach Erhalt der Aufhebungserklärung oder nach Abschluß einer Aufhebungsvereinbarung. ein befristetes Arbeitsverhältnis: drei Mon. vor deren Ende. externe Weiterbildung im Dualsystem: drei Mon. vor deren Auflösung.

Du bist dazu angehalten, Arbeitslose oder erwartete Arbeitslose rechtzeitig an ein Arbeitsamt weiterzuleiten. Wenn Sie sich nicht anmelden, wird Ihr Arbeitslosengeld für eine ganze Weile ausgesetzt. Wenn Sie Arbeitslosengeld erhalten, dürfen Sie entweder selbst oder durch Dritte mitarbeiten. Wenn Sie mehr als 15 Wochenstunden am Tag mitarbeiten, werden Sie nicht mehr als erwerbslos betrachtet.

Sie haben in diesem Falle keinen Leistungsanspruch mehr. Nebenbeschäftigungen sind sofort der Arbeitsagentur zu melden. Für den Rest der Zeit sind sie verpflichtet. Der Arbeitgeber oder Kunde fuellt zusammen mit Ihnen die "Bescheinigung über das zusätzliche Einkommen" aus. Arbeitslosengeldansprüche können transferiert, in Verpfändung genommen oder, wie das Erwerbseinkommen, eingezogen werden. Den Bindungsschutz können Sie durch die Einrichtung eines Bindungssicherungskontos bei einer Banken- oder Sparkasse und die Überweisung Ihres Arbeitslosengeldes auf dieses mitbringen.

Auch nach der Ausbildung ohne Arbeit?

Mehr zum Thema