Nach der Ausbildung ins Ausland Möglichkeiten

Auslandsaufenthalte nach der Ausbildung

Die Freiwilligen werden über die verschiedenen Möglichkeiten informiert und bewerben sich gezielt. In jedem Fall besteht die Möglichkeit, nach der Ausbildung ins Ausland zu gehen! voller Abenteuerlust und auf eine längere Auslandsreise zu gehen.

Bei Auslandsaufenthalten

Diejenigen, die nach ihrer Ausbildung bereits mit ihren ersten ausländischen Erfahrungen brillieren können, werden einen großen Mehrwert in ihren Unterlagen haben. Doch schon in jungem Alter ist es ein großer Fortschritt, die Ausbildung, oder zumindest einen Teil davon, in einem anderen Staat mit einer anderen Landessprache und anderen Sitten abzuschließen. Auf jeden Fall gibt es viele Möglichkeiten, einen solchen Entwurf in die Praxis umzusetzen. Bei der Umsetzung eines solchen Plans gibt es viele Möglichkeiten.

Die doppelte Ausbildung der Auszubildenden in Deutschland hat ihre Stärken. Praxiserfahrungen in einem Übungsbetrieb gewinnen und das Wissen über den theoretischen Hintergrund in einer Berufsfachschule erweitern - ein solches Verfahren gibt es in vielen anderen Jahren nicht. In anderen Staaten, auch in anderen europÃ?ischen Staaten, gibt es oft unterschiedliche Trainingsinhalte, StundenplÃ?ne und PrÃ?fungsordnungen.

Dies ist im Vergleich zu einem studienbegleitenden Auslandsemester eine große Herausforderung für einen Aufenthalt im Ausland während der Ausbildung. Insbesondere bei der Rückführung nach Deutschland kann sich die Anrechnung von Dienstleistungen als problematisch herausstellen. Zum anderen ist es in der Zeit der Internationalisierung eine Selbstverständlichkeit, die eine oder andere ausländische Erfahrung bereits zu Beginn der Karriere zeigen zu können.

Das Berufsausbildungsgesetz räumt daher den Auszubildenden im Prinzip das Recht ein, bis zu einem Quartal ihrer Ausbildungszeit im Ausland zu absolvieren - und diese Zeit dann in Deutschland angerechnet zu bekommen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihren Aufenthalt im Ausland während Ihrer Ausbildung zu organisieren. Natürlich unterscheidet sich der Grund und die Motivation für einen Ausbildungsaufenthalt im Ausland im Prinzip nicht von anderen Möglichkeiten, wie z.B. erste Berufserfahrung auf internationaler Ebene zu sammeln - mit dem Bestreben, später bei potenziellen Unternehmern Punkte zu sammeln.

Grundsätzlich machen Sie während Ihrer Ausbildung nichts anderes - Sie haben nur noch keine abgeschlossene berufliche Ausbildung, lernen aber die Menschen, die Unternehmenskultur und die Fremdsprache sowie die für Sie wichtigen Arbeitsabläufe mit ein. Doch Einsichten in den (Arbeits-)Alltag der Menschen und ihre Lebensweise sind bei weitem nicht alles, ein länger andauernder Aufenthalt im Ausland kann Sie und Ihre Persönlichkeitsentwicklung in vielerlei Hinsicht beeinflussen:

Hinweis: Wenn Sie sich über Ihre Fremdsprachenkenntnisse unsicher sind, können Sie Ihr Praktikum im Ausland vielleicht mit einem Sprachtraining kombinieren. Sobald Sie sich entschieden haben, einen Teil Ihrer Ausbildung im Ausland zu absolvieren, sollten Sie im Voraus einige wesentliche Punkte berücksichtigen. So sollte z. B. der Zeit- und Zeitplan mit dem Fortschritt Ihres Trainings übereinstimmen, so dass es keine Verspätungen gibt oder Sie vor der Vorprüfung aus dem Lernprozess gerissen werden.

Angehörige, Freundinnen und Bekannte und nicht zu vergessen die Berufsfachschule und Ihr Unternehmen müssen oder sollten darüber unterrichten. Es geht in allen FÃ?llen letztendlich darum, die Menschen an die Vorstellung zu gewoehnen, dass man fÃ?r ein paar Stunden oder gar mehrere Tage nicht da sein wird. Wenn Sie Ihrem Vorgesetzten von Ihrem Bedürfnis erzählen, einen Auslandsaufenthalt zu planen, ist es daher besser, einige schlagkräftige Gründe klarzustellen - schließlich gibt es viele: Sie können die Schulungsinhalte ausweiten, indem Sie z.B. neue Materialien, neue Verarbeitungsverfahren oder neue Techniken und deren Anwendungsgebiete kennenlernen.

Sie bringen die neuen Erkenntnisse und Fertigkeiten nicht nur selbst in Ihren Trainingsbetrieb ein, sondern können auch einen Know-how-Transfer an Ihre Kolleginnen und Kollegen initiieren, zum Beispiel in Form eines detaillierten Berichts oder einer Darstellung. In der Regel wissen Ihre Vorgesetzten jedoch, wie nützlich eine erweiterte Erfahrung im Ausland nicht nur für Sie, sondern auch für das Unternehmen sein kann.

Wenn Sie immer noch Angst haben, an nützlichen Fakten - und vielleicht auch an Fakten - zu mangeln, könnte Ihnen der Gang zu einer Jobbörse helfen. Danach müssen Sie nur noch über die Rahmenbedingungen nachdenken, in denen Sie Ihre Auslandserfahrungen machen möchten. Egal ob in der Gruppenarbeit oder allein, eine Challenge ist immer ein Praktikum im Ausland.

Weil du während deiner Ausbildung deinen Auslandsaufenthalt auf verschiedene Arten gestalten kannst. Am gebräuchlichsten ist und bleibt jedoch das Praktikum im Ausland. Egal ob allein oder in der Gruppenarbeit, für ein paar Tage oder mehrere Monaten, mit einem Praktikum im Ausland haben Sie eine ganze Palette von Möglichkeiten, das perfekte Angebot für Sie und Ihre Ideen zu unterbreiten.

Anmerkung: Je nach Praktikumsanbieter im Ausland werden Sie sowieso als Teil einer Unternehmensgruppe in das Bestimmungsland entsandt. Die Mobilitätsberaterinnen und -berater tragen im Projekt dazu bei, die notwendigen Weichenstellungen für eine internationale Erfahrung zu treffen. Übrigens nicht nur für Ausgebildete. Die Angebote gelten auch für alle anderen. Selbst Fachleute mit abgeschlossener Ausbildung oder Trainer und Berufsfachschullehrer haben hier die Gelegenheit, ihr Wissen im Ausland zu erlernen.

Gleichzeitig suchen die Unternehmen eine Kontaktstelle, wenn sie die internationale Erfahrung ihrer Auszubildenden in Eigeninitiative fördern wollen. Tipp: Wenn Sie vor Ausbildungsbeginn einen Auslandsaufenthalt planen, sind die Industrie- und Handwerkskammern sowieso der richtige Kontakt für Sie. Auf dieser Seite findest du alle nötigen Infos darüber, welche Art von Ausbildung im Ausland möglich ist.

Ein weiterer wichtiger Anlaufpunkt für Auszubildende mit Auslandsbezug ist die Datenbasis der Informations- und Beratungseinrichtung für Aufenthalte im Ausland in der Berufsbildung (IBS). Sie enthält die Resultate nach Ihrer früheren Berufs- oder Schullaufbahn, der angestrebten Aufenthaltsform, dem Beruf, in dem Sie Ihre Ausbildung ausüben und fortsetzen möchten, und der Länge Ihrer Auslanderfahrung.

Davon werden auch diejenigen profitieren, die bereits während der Ausbildung über den eigenen Horizont hinausschauen. Sie müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben und sich an die für Sie verantwortliche Berufsfachschule, Ihren Lehrbetrieb oder die IHK oder HWK mitarbeiten. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl anderer Kontaktpersonen und Unternehmen, die Ihnen bei Ihrem Auslandsaufenthaltswunsch während Ihrer Ausbildung helfen können.

So hat der DIHK beispielsweise eine Reihe von nützlichen Anschriften zusammengetragen, wenn Sie noch weitere Informationen haben oder bereits einen konkreten Kontakt suchen. Darüber hinaus haben Sie noch die Gelegenheit, sich an Jugendorganisationen und Jugendaustauschprogramme zu wende, die auch Praktikumsplätze für Auszubildende bieten, und es gibt auch den Arbeitsausschuss "Lernen und Helfen im Ausland " e.V., der sich vor allem an Jugendliche wendet, die ihre Praktikumsplätze im Sozialbereich abschließen wollen.

Ein sehr beliebter Mix aus Ausbildung und Erfahrung im Ausland ist die Ausbildung mit einem Doppeldiplom. Ein großer Pluspunkt dieser länderübergreifenden Form der Ausbildung ist, dass die Auszubildenden sowohl den deutschsprachigen als auch den des jeweiligen Landes erlernen. Als Beispiel sei hier die so genannte binäre Ausbildung der Industrie- und Handelskammer Aachen für Industriekaufleute genannt.

Vielmehr könnte diese Ausbildung durch weitere Qualifizierungen ergänzt werden: Die Möglichkeiten des Erwerbs von interkulturellen Fähigkeiten, die europäische Qualifikation, die Bilingualität, der aus dem Doppelsystem bekannte praktische Bezug, der anerkannte doppelte Abschluss und nicht zuletzt sehr gute Berufsaussichten auf beiden Seiten der deutsch-französischen Abgrenzung. Abgesehen von der technischen Begrenzung auf diesen einen Lehrberuf hat das Angebot jedoch einen Aufholbedarf.

Wer also kein Abi hat, hat "nur" die Möglichkeit, sich nach anderen Vorhaben umzusehen. Über die Möglichkeiten der binationaler Bildung können Sie sich z.B. unter sprung-ins-ausland.de informieren. Anders als die Ausbildung mit einem Doppeldiplom verläuft die grenzüberschreitende Zusatzqualifizierung etwas anders. Diese können Sie im Zuge einer "normalen" doppelten Ausbildung, meist im Handwerk oder in gewerblichen Tätigkeitsbereichen, erwerben.

Sie müssen nur die passenden Lehrbetriebe und Fachschulen finden (am besten kontaktieren Sie die für Sie verantwortliche IHK oder HWK). Für den Erfolg Ihrer Ausbildung ist ein mehrwöchiges Praktikum im Ausland vor dem Studium mit einem anerkannten Fachausweis ein Muss. Das ganze Training im Ausland?

So ist es auch möglich, die Ausbildung vollständig im Ausland zu beenden. Für einen solchen Anwendungsfall gelten jedoch einige besondere Merkmale, die unter anderem damit zu tun haben, dass das duale Bildungssystem, wie Sie es aus Deutschland kennen, in Wirklichkeit nur in der Schweiz existiert. Auch in anderen Staaten, auch in Europa, ist die berufliche Bildung anders geregelt und wird sehr wahrscheinlich von Region zu Region gar anders geregelt.

Daher sollten Sie sich im Voraus folgende Frage stellen: Ist der Grad, den ich im Ausland erlernen kann, gleichbedeutend mit einem, den ich in einem anerkanntermaßen ausgebildeten Beruf (in Deutschland) erlernen kann? Worin bestehen die inhaltlichen und qualitativen Unterscheidungen der Ausbildung? Wie wichtig ist die Auslandsqualifikation, wenn ich mich nach meiner Ausbildung bei einem deutschsprachigen Unternehmen als Berufsanfänger bewerb....?

Ist es möglich, die Auslandsausbildung in Deutschland anzuerkennen? Im Prinzip stellt das Anerkennungstattgesetz jedoch seit 2012 sicher, dass Sie auch nach einer im Ausland absolvierten Ausbildung in Deutschland tätig sein können. Wichtigste Hinweise zur Anrechnung ausländischer Berufsqualifikationen finden Sie bei der ZAB.

Wenn Sie mehr als nur einen Teil Ihrer Ausbildung im Ausland absolvieren wollen, können Ihnen die einzelnen Auslandshandelskammern behilflich sein. Andernfalls geht die Jobsuche wohl etwas anders vor, als es bei einer Ausbildung in Deutschland der Fall ist. Teilweise können Sie Ihre Anmeldung auch dort ablegen, aus der die Kanzlei ein neues Produkt ausarbeitet.

Diese wird dann an die deutschen Unternehmen im Ausland weitergegeben, die Ihren Wünschen entsprechen werden. Hinweis: Informieren Sie sich rechtzeitig über Möglichkeiten, Ihre finanziellen Ressourcen während Ihres Auslandsaufenthalts zu erhöhen. Der Grund dafür ist, dass die Ausbildungsbeihilfe im Ausland nicht größer ist als in Deutschland. Je nach Ort oder Bundesland reicht es also kaum aus, Geld zu verdienen.

Sie müssen daher davon ausgegangen werden, dass Sie auch während eines befristeten Auslandsaufenthalts mit höheren Ausgaben konfrontiert werden. Noch einmal als Zwischenergebnis die wesentlichen Punkte, die Sie bei der Konzeption (und Durchführung) eines Auslandsaufenthalts während Ihrer Ausbildung beachten müssen. Bis auf die oben erwähnten Ausnahmefälle (binationale Ausbildung oder komplette Ausbildung im Ausland) kann höchstens ein Drittel der Ausbildung im Ausland abgeschlossen werden.

Auf der einen Seite erhöht ein Aufenthalt im Ausland die Chancengleichheit auf dem einheimischen Arbeitsmark, kann aber auch in anderen Staaten überzeugen.

Um jedoch sicherzustellen, dass die geleisteten Dienste und bestehenden Fähigkeiten ordnungsgemäß erfasst und damit nachprüfbar sind, sollten sie bereits während der Ausbildung im so genannten Europapass erfasst werden. Das von der EU unentgeltlich zur Verfügung gestellte Europass-System besteht aus verschiedenen Dokumenten, die für die unterschiedlichsten Interessengruppen bestimmt sind und unterschiedlichen Zwecken dienen. Hier werden alle Lern- und Berufserfahrungen aus dem Ausland dokumentier.

Dies erleichtert den Vergleich von Ausbildungsinhalten und -abschlüssen in der gesamten EU. Denn nur durch diese Qualitätssicherungsmaßnahme kann sichergestellt werden, dass am Ende ein zusätzlicher Wert für alle Teilnehmer geschaffen wird - nicht nur für Sie, sondern auch für die Ausbildungsbetriebe.

Auch wenn der Europass-Lebenslauf für die Zeit nach dem Ende Ihrer Ausbildung von Interesse sein wird, ist der Europapass Mobilitätsnachweis vorerst noch von größerer Bedeutung. Dies betrifft alle, die einen Studienaufenthalt im Ausland haben. Weil dieser Term sehr umfangreich festgelegt ist, beinhaltet er nicht nur Praktikumsplätze oder Ausbildungsteile, sondern auch Weiterbildung oder Auslandsaufenthalte - so dass Sie ihn vielleicht auch noch später in Ihrer Berufskarriere nutzen können.

Möchten Sie den Europapass verwenden, sollten Sie Ihren Lehrbetrieb und Ihre Berufsfachschule frühzeitig informieren. Bis auf wenige Ausnahmefälle kann der Europapass Mobilitätsnachweis nicht von Personen angefordert und vervollständigt werden, für die die entsendende Institution zuständig ist. Um dies so rasch und einfach wie möglich zu gestalten, hat das National Europepass Center eine eigene Datenbasis geschaffen, die einen leichten Zugriff auf das jeweilige Instrument ermöglicht.

Den Europapass für Mobilitätsmaßnahmen mit Lernzielen. Welche Vorteile bietet der Europapass Mobility? Auslandserfahrung wird für eine professionelle Laufbahn immer bedeutender und Karrierestarter bilden da keine Ausnahme. Es ist möglicherweise nicht sinnvoll, das Auslandsunternehmen, in dem Sie einen Teil Ihrer Ausbildung absolviert haben, in Ihren Curriculum Vitae aufzunehmen. Somit trägt der Europapass dazu bei, die erworbenen Fertigkeiten und Fertigkeiten viel besser und vollständiger zu erfassen.

Potentielle künftige Unternehmer hingegen bekommen einen vertieften Überblick über den Erfolg Ihres Auslandsaufenthalts und können dessen Nutzen besser abschätzen - und mit dem Europapass können Sie ganz genau wissen, dass Ihre Auslandserfahrungen wirklich in einem Interview diskutiert werden. Auch wenn die damit verbundenen Vorzüge während der Ausbildung liegen, gibt es in vielen FÃ?llen ausdrÃ??ckliche GrÃ?nde, warum es nicht dazu kommt.

Aber das ist keine schlechte Sache, denn nach dem Training gibt es noch eine ganze Menge anderer Möglichkeiten, Ihren CV mit internationaler Erfahrung aufzupeppen:

Mehr zum Thema