Nach Ausbildung nicht übernommen

Wird nach dem Training nicht übernommen.

war sich nicht sicher, ob er versehentlich seinen Lehrling übernommen hatte. Wird nach der Ausbildung nicht übernommen - wann kann man sich als Arbeitsloser anmelden? Abwicklungsstelle (Arbeitsamt, Arbeitslosengeld)

Meine Ausbildung geht am I. Juni zu Ende und ich werde nicht übernommen und es ist bisher kein neuer Job in Sicht. Bleibe ich bis zum I. Juni so, bin ich erwerbslos und muss Arbeitslosenunterstützung erhalten. Man sagt, dass man der Gruppe mindestens 3 Monaten vor dem Eintritt in die Arbeitslosenschaft bei der Gruppe anmelden muss.

Früher habe ich dort telefoniert, und dort wurde mir gesagt, wenn ich in einer Lehre bin, muss ich die 3 Monaten überhaupt nicht halten, auch wenn ich weiss, dass ich nicht übernommen werde, es würde nach dem Ende der Assubildung, also 1.7. reichen, in die Arena zu gehen und mich als Arbeitsloser anzuzeigen.

So kann ich keinen neuen Job finden und erst am 1.7. ins Büro gehen und mich als Arbeitsloser anmelden, ich müßte ab dem 1.7. zwar offiziell Arbeitslosenunterstützung beziehen, aber ich habe lieber das Gefuehl, daß ich dort gelacht werde, wenn ich wirklich nur am Tag zuvor auftauche?

Hatte jemand Erfahrung damit und weiss, wie es funktioniert? Geordnet nach: Sie müssen dort nicht telefonieren, aber Sie müssen sich selbst anmelden, um dort nach Arbeit zu suchen, und das tun Sie 3 Jahre vorab! Ihre Ausbildung kann auch früher enden, da die Ausbildung mit einer bestandenen Klausur und nicht an dem Tag, der im Lehrvertrag steht, beendet wird.

Auch wenn Sie ab dem 01.07.2014 ein Anrecht auf ALG - 1 haben, ist das nicht viel (wenn Sie keinen außergewöhnlichen Betrag für einen Auszubildenden erhalten haben) und zum anderen haben Sie ihn nur am letzen Arbeitstag des Monates oder am 1. des folgenden Monates, da ALG - 1 nachträglich für diesen wieder ausgezahlt wird.

Dreimonatig vor der ersten Meldung an die f Arbeitsstelle, also jetzt. Aber zuerst müssen Sie nicht zu Arge/Jobcenter gehen, sondern zur Agency f Worko.

Nehmen Sie Ihre Auszubildenden nicht aus Versehen mit!

Bei vielen Auszubildenden, die in diesen Tagen und in diesen Arbeitswochen ihre Abschlussprüfungen ablegen, ist eine feste Anstellung geplant, oft auf unbestimmte Zeit. Dies trifft jedoch nicht für jeden zu - aus unterschiedlichen Beweggründen. Achte daher darauf, dass du diese Auszubildenden nicht zufällig übernimmst. Das ist ein Versäumnis, das Jahr für Jahr auftritt: Ein Lehrbetrieb stellt zufällig einen Auszubildenden als festen Mitarbeiter ein.

Tatsächlich wollte man sich nach der Ausbildung scheiden lassen, was auch ohne weiteres möglich ist - sofern der Kollektivvertrag nichts anderes vorsieht. Hat sich der Praktikant als untauglich herausgestellt oder haben Sie keine Vakanz und aus anderen gesetzlichen GrÃ?nden gibt es keine Verpflichtung zur Einstellung eines Praktikanten, dann deuten die Schilder auf eine Abtrennung hin.

Einige Ereignisse in Trainingsbetrieben enden später auf meinem Büro. Vor kurzem tauchte ein Lehrbetrieb auf, der sich nicht wusste, ob er seinen Lehrling zufällig übernommen hatte. Die Auszubildenden waren nach der gerade bestandenen Untersuchung in den Unternehmen eingetroffen, hatten von ihrer bestandenen Untersuchung (mindestens Einzelpersonen) berichtet und hatten ihre Tätigkeit begonnen.

Kurze Zeit später siegte er, dass er nun in eine Festanstellung übernommen wurde. Allerdings hat er im geschilderten Falle den Leiter und Trainer nicht sehr zielgerichtet informiert. Erst später wurde er auf die erfolgreiche Abschlussprüfung aufmerksam und entsandte den Praktikanten nach Hause. Eine unbeabsichtigte Übertragung wurde in diesem Falle durchgesetzt.

Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung ist die Ausbildung endgültig abgeschlossen. Im Regelfall enthält der Lehrvertrag ein anderes, nach dem Ende der Ausbildung liegendes Termin - dies ist jedoch nicht mehr zeitgemäß. Tritt ein früherer Auszubildender nach bestandener Abschlussprüfung in den Unternehmen ein, hat er keinen Anstellungsvertrag. Wenn der Übungsfirma bekannt ist, dass die Untersuchung bestanden wurde, sie am Arbeitplatz erfährt und toleriert, dann entsteht durch diese Annahme ein neues Arbeitsverhältnis.

Dies ist dann kein Lehrvertrag mehr (höhere Vergütung!) und ebenfalls unbestimmt. Sobald Sie feststellen, dass Ihr Auszubildender die Abschlußprüfung bestanden hat, dürfen Sie ihn nicht mehr einstellen. Wenn Sie nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum die Übernahme planen, dann würden Sie mit der Anstellung dulden, dass ein unbefristeter Vertrag mit einer neuen Dauer abgeschlossen wurde.

Senden Sie Ihren Ex-Praktikanten also sofort nach der bestandenen Abschlußprüfung nach Hause, wenn er von der Prüfung zurückgekehrt ist und seine Tätigkeit wieder aufnimmt. Wenn Sie ihn für eine bestimmte Zeit einstellen möchten, darf er erst dann eine Anstellung annehmen, wenn Sie mit ihm einen schriftlich fixierten Anstellungsvertrag über ein zeitlich begrenztes Beschäftigungsverhältnis geschlossen haben.

Klick auf die Sterne darunter (5 Sterne = sehr gut): Dieser Gegenstand wurde noch nicht geprüft!

Mehr zum Thema