Möglichkeiten nach der Mittleren Reife

Einsatzmöglichkeiten nach dem Abitur

Wir möchten nach Abschluss der Mittleren Reife mit der Fachhochschulreife abschließen. Hauptschulabschluss und Realschulabschluss sind nicht dasselbe! Welche Karrieremöglichkeiten es nach dem Abitur gibt, erfahren Sie hier. Ich (Mittlere Reife) oder absolviere die Fachhochschulreife/das Abitur.

Einsatzmöglichkeiten nach dem Abitur

Geordnet nach: Ups.... Beim Einreichen des Textes verschwand:D so hier wieder; ich gehe in die neunte Klassenstufe eines Gymnasiums und möchte nach der Mittleren Reife die Fächerhochschulreife abiturieren. Derzeit interessieren mich die Berufsgruppen des Fluglotsen oder des Flugbetriebsassistenten. Würden Sie einen Ausbildungsberuf weiterempfehlen oder lieber ein Abitur machen?

Weißt du, für welche Bereiche das IT-System geeignet ist?

was für Möglichkeiten es gibt, die ich nach der Mittelschule ergreifen kann. Neben Schul-, Bildungs- und FSE? Die Sekundarschule.

Geordnet nach: Sie können ganz unkompliziert einen Arbeitsplatz finden, z.B. bei einem Reinigungsunternehmen, als Fast-Food-Verkäufer oder sogar in einem Haus. Wer dies zwei Jahre lang mit einer Lohnsteuerkarte getan hat und dann mind. 18 Jahre alt ist, hat das Recht, das (volle) Abi an einem abendlichen Gymnasium oder einer (Erwachsenen-)Hochschule zu machen.

An der Hochschule gibt es eine elterunabhängige Betreuung, das abendliche Gymnasium nur die beiden Vorlesungen. Beachten Sie jedoch, dass Sie noch mind. 18 Berufsschulen besuchen müssen!

texten

Es ist nicht jeder Gymnasiast in der Lage, die Mittelere Reife oder das Abitur zu ereichen. Allerdings gibt es auch Möglichkeiten, wenn in der zehnten oder später in der elften Schulstunde eine Fortsetzung am Turnhalle nicht aussagekräftig scheint oder nicht möglich ist. Studierende, die gefährdet sind, keinen Hauptschulabschluss zu erhalten, sollten ihre Weiterbildung so früh wie möglich reflektieren, z.B. über die Möglichkeiten anderer Bildungseinrichtungen oder über Berufsbildungsmöglichkeiten.

Sie sollten auch die Abschlussprüfung für den Qualifying Haupttschulabschluss ablegen. Quali " stellt eine unverzichtbare Basis für Weiterbildungsmöglichkeiten, z.B. nach der Ausbildung, dar. Auch ohne Abitur gibt es noch viele andere Bildungsmöglichkeiten: - Z. B. auch ohne Ausbildung nach mehreren Jahren beruflicher Tätigkeit kann über das Abendgymasium ein Fachhochschul- oder Universitätsstudium noch absolviert werden.

Nach dem Besuch einer Fachhochschule, Berufsschule, Fachhochschule oder Fachhochschule kann die Abendschule auch für ein korrespondierendes Studienprogramm genutzt werden. Wenn Sie das Kursziel der zehnten Klasse aufgrund von zwei Klassen 5 oder 6 in fortgeschrittenen Fachbereichen nicht erreichen, können Sie die Sonderprüfung in den Fachbereichen Germanistik, Mathe und Erste Fremdsprache absolvieren.

Die Erstsprache kann auf Wunsch durch die Zweitsprache abgelöst werden, die dann auf dem Level der Erstsprache nachgewiesen werden muss. Wenn Sie die Klausur bestanden haben, haben Sie die mittlere Reife durchlaufen. Der Wechsel in die FOS wird auch nach dem Abschluss der zehnten Klasse am Oberstufengymnasium empfohlen, wenn der Student den Anforderungen in der Qualifizierungsphase der oberen Stufe nicht gerecht zu werden scheint.

Das Fachgymnasium besteht aus der elften und zwölften Klasse. Die allgemeinbildenden Fächer (Religion/Ethik, Germanistik, Anglistik, Geschichte, Sozialwissenschaften, Mathe und Physik, Sozialwissenschaften, Sport) werden durch fachtheoretische Fächer (z.B. Betriebswirtschaft mit Buchhaltung, Volkswirtschaft, Recht, Wirtschaftsinformatik) und in der elften Klasse durch Praktika in Unternehmen, Verwaltungen, Ausbildungswerkstätten oder Sozialinstitutionen durchlaufen.

Der Abschluss findet immer in den Fachbereichen Deutschland, England und Mathe statt, dazu ein für das entsprechende Studienfach charakteristisches Studienfach (AR Technik: Naturwissenschaften; GB Agrarökonomie: Naturwissenschaften; GB Volkswirtschaftslehre, Justizverwaltung: Betriebswirtschaft mit Buchhaltung; GB Sozialarbeit):

Mehr zum Thema