Mit Fachwirt Studieren

Lernen Sie mit Fachwirt

Jetzt denke ich darüber nach, Management im Gesundheitswesen/Medizinische Ökonomie zu studieren und meinen Bachelor-Abschluss zu erwerben. (Studenten) sagen natürlich, dass ich unbedingt studieren sollte. Die maschinell erworbene Fachhochschulreife durch erfolgreiches Bestehen der Fachwirtprüfung?

Mit einem Betriebswirt ohne Abitur studieren?

Veröffentlicht: 03. Juni 2008 - 15:46:17 Titel: Studieren ohne Bart mit Fachwirt? Automatische Fachschulreife durch erfolgreiche Absolvierung des Fachwirts Prüfung? An vielen Universitäten gibt es die Sonderregel, dass Fächer die über keine NC verfügen hat, als Zulassungsbedingung entweder das Reifezeugnis oder die Meisterprüfung (ist der Fachwirt im Bereich kaufmännischen nicht als Master angesehen?) oder besondere Rekrutierungstests.

Wurde nach dem Fachwirt - ohne Bart - schon mal ein Studium absolviert? Besonders interessant bin ich an für Hamburg, eventuell Niedersachsen. Veröffentlicht: 04 Jun 2008 - 00:42:22 Titel: würde Aber jetzt bin ich auch daran fasziniert! Handelt es sich beim FHR dann nur noch um ein Land gültig oder alle? Eingereicht am: 04 Juni 2008 - 13:10:30 Titel:

Das, was Sie mit Sonderregelungen meinen, ist mir nicht klar, dass Sie einen High-School-Abschluss haben müssen, ist nicht so. Veröffentlicht: 04. Juni 2008 - 15:43:25 Titel: Danke für die Rückmeldung! Angebot: Das heißt für Ich, dass ich schon vor dem Abschluß des Fachwirts über die Berufsordnung (haben eine verschlossene Berufsausbildung zum Immobilienkaufmann und 4 Jahre Berufserfahrung) auf vwl/bwl anwenden konnte?

Bezüglich der Sonderregelung: Ich war noch von der alten Meinung: Universitätsabitur, Facheinheit Fachhochschulabschluss, deshalb habe ich eine spezielle Regelung für Universitäten ohne Abschluss angenommen. Veröffentlicht am: 09 06.06.2008 - 08:32:31 Titel: Jedes Land hat seine eigenen Zulassungsbedingungen für Fa. Wirte zum Studieren. Eine erhält in Bayern die ? spezialisierte fachhochschulische Promotion?, d.h. man kann an einer fachhochschulischen spezialisierten Universität studieren.

Nach der Berufsausbildung studieren

Durch die bestandene Lehrabschlussprüfung und drei Jahre Berufspraxis wird der Startschuss für fachspezifische Ausbildungsgänge gegeben. Gleiches trifft auf die erfolgreichen Teilnahme an Außenprüfungen und auf im In- und Ausland erlangte und nach den Bundesanerkennungsgesetzen äquivalente Abschlüsse zu. Absolventen, die ihre Ausbildung abgeschlossen haben und anschließend ohne Fachbezug über berufliche Erfahrungen verfügen, können über eine Aufnahmeprüfung oder ein Schnupperstudium ihren gewünschten Studienort erreichen.

Studium ohne Abi für Berufsqualifizierte

Wer weder das Matura noch eine andere Matura hat, aber schon lange arbeitet oder gar eine Berufsfortbildungsprüfung zum Handwerksmeister, Betriebswirt usw. absolviert hat, kann unter gewissen Bedingungen trotzdem ein Universitätsstudium anstreben. Grundvoraussetzung für die Zulassung zu einem Studiengang als Fachkraft oder als Fachkraft ist immer der Abschluss eines Beratungsgespräches (vor der Einschreibung oder Bewerbung).

Ziel des Beratungsgespräches ist es, dem Bewerber einen realitätsnahen Überblick über Inhalt, Struktur und Anforderungen des Studiengangs im gewünschten Studium zu geben. Im Anschluss an das Vorstellungsgespräch wird von der Zentralen Studierendenberatung der Otto-Friedrich-Universität Bamberg eine Zulassungsbescheinigung ausgestellt. Nachdem Ihre Dokumente von der Studienzentrale geprüft wurden, wird sich die Zentralstelle für Studentenberatung mit Ihnen in Kontakt setzen, um einen Termin zu vereinbaren.

Wenn Sie im Rahmen des angestrebten Studiums bereits ein Vorstellungsgespräch an einer anderen bayrischen Hochschule abgeschlossen haben, wird der dort erbrachte Studiennachweis in der Regelfall von der Fraunhofer-Gesellschaft erkannt. Für zugangsbeschränkte Lehrveranstaltungen müssen sich die Antragsteller auch im Internet um einen Platz an einer Hochschule nachfragen. Bei Fragen steht Ihnen die Studentenberatung der Bamberger Hochschule Otto-Friedrich zur Verfügung.

Haben Sie eine Berufsfortbildungsprüfung abgelegt (z.B. Meister, Betriebswirt, Techniker, Erzieher), sind Sie berechtigt, die allgemeinbildende Schule zu besuchen. Die Wahl des Studiengangs an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg ist Ihnen überlassen. Wir weisen darauf hin, dass die Aufnahme in ein zulassungsbeschränktes Programm erst nach der Erteilung der Aufnahme möglich ist.

Bescheinigung über den Abschluss einer nach 53, 54 des BBiG oder 42, 42a des Handwerksgesetzes abgelegten und bestandenen Weiterbildungsprüfung, sofern der Vorbereitungskurs eine Gesamtdauer von mindestens 400 Unterrichtsstunden aufweist. Falls diese Angaben nicht bereits aus dem Zertifikat hervorgehen, bitten wir Sie, dies von der verantwortlichen Fachkammer (z.B. Industrie- und Handelskammer) kurz nachzulesen.

Bescheinigung über den erfolgreichen Abschluss der Abschlußprüfung an einer staatlichen oder anerkanntem Fachschule* (z.B. Techniker) oder Fachhochschule (z.B. Erzieher). Absolventen einer Spezialakademie für Soziopädagogik weisen wir darauf hin, dass Sie neben dem Fachakademie-Abschluss auch das Zertifikat "Staatlich anerkannter Erzieher/in" vorweisen müssen. Bescheinigung über den erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung an einer Verwaltungs- und Handelsakademie, wenn die Prüfungsverordnung vom Staat anerkannt ist und/oder ein Staatsbeauftragter an den Untersuchungen beteiligt war und die Weiterbildung mindestens 400 Std. gedauert hat.

Wir bitten Sie, dies angemessen nachzuweisen. Bescheinigung über den erfolgreichen Abschluss einer Fort- oder Weiterbildung nach einer nationalen Fort- oder Weiterbildungsverordnung für Tätigkeiten im Gesundheitssystem sowie im Sozialbereich und in der Sozialpädagogik, deren Vorbereitungskurs mindestens 400 Std. dauerte. Wir bitten Sie, dies angemessen nachzuweisen.

Bescheinigung über den erfolgreichen Abschluss einer Fortbildungsprüfung nach den Richtlinien der Deutsche Klinikgesellschaft e. MwSt., deren Vorbereitungskurs mindestens 400 Unterrichtsstunden dauerte; die Weiterbildungseinrichtung muss von der Deutsche Klinikgesellschaft e. MwSt. akkreditiert sein. Einen gleichwertigen Abschluss wie die Meisterschülerprüfung (siehe Nr. 1) im Sinn des Seeemannsgesetzes (staatliche Befähigungsnachweise für den maritimen oder schiffstechnischen Dienst).

Haben Sie keine Fortbildungsprüfung bestanden, aber länger gearbeitet, können Sie die Hochschulzulassung für studiengangsbezogene, Ihrer Ausbildung und Praxis entsprechende Ausbildungsgänge erwirken. Erfolgreiche Beendigung einer mind. 2-jährigen Ausbildung in einem studienbezogenen Fach nach den Vorschriften des Bundesgesetzes über die Berufsbildung, des Handwerksgesetzes oder des Landesgesetzes (bei einem Bundesstipendium ist eine 2-jährige Berufserfahrung ausreichend; als Vollzeitpraktikum wird auch eine Nebenbeschäftigung in Höhe von mind. der halben Durchschnittsregelarbeitszeit eines oder eines Vollzeitmitarbeiters angesehen), erfolgreiches Absolvieren eines Studiengangs an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

Damit können Sie sich für einen Studienplatz an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg anmelden. Die Fachhochschulreife erlangen Sie erst nach erfolgreichem Abschluss des Studiengangs und werden dann schließlich in das Studium aufgenommen, um Ihr Studium fortzusetzen. Wir weisen darauf hin, dass Sie vor Ihrer Anmeldung die Pflichtberatung abgeschlossen haben müssen.

Das ist notwendig, da Ihnen erst nach dem Vorstellungsgespräch ein Berechtigungsschein ausgehändigt wird. Für zugangsbeschränkte Bachelorstudiengänge müssen sich die Antragsteller neben dem Online-Beratungsgespräch um einen Platz bemühen. Sollten Sie weitere Informationen zum Thema Zugang zur Hochschulbildung für Berufseinsteiger ohne Schulabschluss haben, können Sie sich an das Studentenbüro oder das Studentenbüro wenden:

Mehr zum Thema