Metallbildner

Blechformer

Sie interessieren sich nicht musikalisch für "Metal", sondern beruflich? Metallformer - Inhalt und Ertrag Sie haben alles im Kopf: Der stilvolle Metall-Tisch kommt vor die Sitzgruppe, der Metallschrank sieht in der Kueche gut aus und die silberfarbene Stehleuchte paßt hervorragend zu Ihrem Tisch. Obwohl Sie jeden Tag etwas Geld in der Tasche haben, werden Sie am Ende des Monates natürlich in EUR ausgezahlt - die Barren verbleiben in der Werkstat.

Abhängig vom Unternehmen variiert das Ergebnis eines Metallbügels erheblich. Da Sie im Lauf der Zeit immer besser werden und bald die Metallspinnbank und die Schlagmaschine im Schlafen betreiben können, erhöht sich auch Ihr Lohn jedes Jahr. Sie möchten sich in der Band- und Metallspinntechnologie auskennen und z.B. Holzkörper produzieren?

Mit 410 bis 780 EUR am Ende des Monats haben Sie etwas mehr Guthaben auf Ihrem Spielerkonto. Wenn Ihr Unternehmen an einen Kollektivvertrag gebunden ist, gibt es für Ihren Auftraggeber exakte Gehaltsziele. In den dritten Jahren kann es schon einmal knapp 2700 EUR werden. Wenn es keinen Kollektivvertrag gibt, können Sie sich zumindest auf den Minimallohn stützen.

Das sind 8,50 EUR pro St. Diekosten. Im Kollektivarbeitsvertrag sind es etwa 13 EUR. Sie können als Staatl. ausgebildeter Facharbeiter oder Handwerksmeister bis zu 4000 EUR pro Kalendermonat einnehmen - vorausgesetzt, Sie werden nach dem Kollektivarbeitsvertrag bezahlt. Was ist mit dem Metall-Designstudium?

Design und Planung

Zu Beginn einer Laufbahn gibt es eine 3-jährige Berufsausbildung in einer Berufsschule. In Rheine eine Manufaktur für Messinge und Edelstahl: Hier macht Eva Linke ihre Unterweisung. Man sagt, sie soll ein Taschenregal aus Blech herstellen. Darunter fallen auch Verfahren, die nahezu nur Gurte - das ist die frühere Berufsbeschreibung - beherrschen: z.B. das Abkanten eines Metallstücks.

Sie muss immer sehr präzise funktionieren, denn Metallverarbeiter in der Bandtechnik produzieren sehr feine Erzeugnisse. "In diesen drei Jahren erfahren die Praktikanten hier, dass sie millimetergenau mitarbeiten. Voraussetzungen: ein gutes Gespür für Ästhetik, räumliche Vorstellungskraft und Schaffen. Unter anderem werden hier die Grundlagen des Designs vermittelt.

Beispielsweise gestalten sie Erzeugnisse und stellen sie zunächst aus Pappe her. In der Folge stellen sie die Gegenstände in den Ateliers her. "Mit Hilfe der CAD-Technologie ist es sehr einfach, die räumliche Vorstellungskraft zu trainieren, denn die Praktikanten müssen zum Beispiel für die Architektur dreidimensional wirkende Gegenstände herstellen, die dann in der Ladeneinrichtung oder in der Leuchtentechnik eingesetzt werden.

Anschließend stellt der Metallbildner im Bereich der Bandtechnik das Bauteil im Interesse des Auftraggebers her. "Metallbilder, die sich auf die Gürteltechnik spezialisiert haben, können sich auf die Herstellung von Plastiken nach den Plänen von Kunstschaffenden ausrichten. Danach müssen Sie sehr genau überlegen und das Erzeugnis so herstellen, dass Sie dem entsprechen, was sich der Maler ausgemalt hat.

Das Fachgebiet unterrichtet ältere Technologien, die in der Metallbearbeitung auftauchen. Die Ausbildungszeit beträgt drei Jahre im Unternehmen und in der Berufsfachschule. Den Berufsstand kann man auch im hauptamtlichen Unterricht an einer Zeichenschule und in einem Dual-Studiengang erlernen. Das Wichtigste über das Training: Dauer der Ausbildung: Die Ausbildungszeit beträgt drei Jahre. Art der Ausbildung: Die doppelte Berufsausbildung erfolgt in den Betrieben und in Blöcken einer BFS.

Außerdem besteht die Moeglichkeit, den Berufsstand im hauptamtlichen Unterricht an einer Zeichenschule und in einem Doppelstudium an einer Fachhochschule zu erlernen. Das Training wird bezahlt. Klausur: Die Praktikanten absolvieren eine Vorprüfung und die Schlussprüfung am Ende ihrer Lehre. Trainingsorte: Die Schulung findet gleichzeitig im Übungsbetrieb und in der Berufsfachschule statt.

Zugriff: Es gibt keine speziellen formellen Anforderungen an die Einarbeitung. Geeignet für: Handwerk, räumliche Vorstellungskraft, Designinteresse, Gefühl und Gefühl für die Schönheit. Metallverarbeiter im Bereich der Bandtechnik sind gefragt.

Mehr zum Thema