Metallberufe übersicht

Übersicht der Metallberufe

Hier erfahren Sie mehr über die Ausbildung in der Metallbranche. In den Metallberufen drei für industrielle Elektroberufe und vier für den Mechatroniker. Rahmenvertrag zwischen Gesamtmetall und der IG Metall zur Umstrukturierung der metallverarbeitenden Gewerke.

Sonderkalkulationen für Metallberufe - Dieter Ollesky

Der Lerninhalt dieses Bandes wurde nach der neuen Ordnung der Berufsbildung gewählt und auf der Grundlage des aktionsorientierten Lernprozesses in 25 Fachbereichen vorbereitet. Um die wesentlichen Inhalte zu erkennen und professionell zu bearbeiten, wurden die mit den Themen zusammenhängenden fachlichen Schwierigkeiten in der Didaktik verringert. Zu den Themenbereichen Übungs- und Lernsteuerung kommen eine Vielzahl von Aufgabenstellungen hinzu, die nach Ausmaß und Schweregrad so gewählt wurden, dass exzessive Repetitionen nicht zu Lernneigung anregen.

Anhand dieses Werkes entwickelt der Trainee eine fundierte Handlungsgrundlage für handwerkliches Agieren.

Der Wunsch nach Metallberufen aus dem Hause M+E-InfoTruck

Auch Julian Senkbeil (M.) und seine Schulkameraden von der Regionalschule Klüschenberg kamen am gestrigen Tag zum M+E InfoTruck. "Rainer Cellmer und Ralf Abbromeit begrüssten die Schülerinnen und Schüler aus dem 9. Jahr der Fritz-Reuterschule in Parchim. Mit Julian Schmidt, Niclas Herm, Maximilian Phillip Rüß und ihren Mitschülern sowie ihrer BO-Lehrerin Karola Dobslaff sicherten sie sich am gestrigen Tag ihre erste "Besuchszeit" im m+e Infotruck des Unternehmerverbandes Nordmetall e. V. und des AGV Nord e. V., um sich über Ausbildung und Zukunftsmöglichkeiten in der Metall- und Elektroindustrie zu unterrichten.

Waren es zum Beispiel Julian und Niclas, die das Mini-Modell einer CNC-Fräsmaschine ausprobiert haben oder Maximilian Phillip, der seine ersten praktischen Erfahrung als Programmer für eine Aufzugsteuerung sammelte, die modernen multimedialen Anwendungen in der Oberstufe des ausgeklügelten 32-Tonner Trucks, die sie zu einer anschaulichen Entdeckungsreise durch die m+e Industrie einladen. Isabell-Vivien Siemens wurde dies am gestrigen Tag rasch wahr.

Das 15-jährige Schulmädchen aus Parchim bevorzugt einen Berufsstand im Kunstbereich, aber im Dialog mit Ralf Abbromeit wurde sie auch für einen Aktionsplan B sensibilisiert. Sie hat sich auch den Aktionsplan B und den Aktionsplan angesehen. Inzwischen kann sich Isabell-Vivien gar vorsehen, ein Praxissemester bei Hydraulik Nord zu machen, um noch tiefergehende Informationen zu erhalten. Diese Industrie ist für Julian Senkbeil aus Plau am See sicherlich eine ernste Alternative.

Die 15-Jährige besuchte die neunte Schulstufe der Regionalschule Klüschenberg in der Nähe von Klüschenberg in der Nähe von Saarbrücken und strebt eine professionelle Karriere als Mechatronikerin an. Darüber hinaus nutzten die beiden neunten Schulklassen aus Plau am See am gestrigen Tag die Gelegenheit, die hydraulische Nord Gesellschaft zu besuchen. Bis morgen Abend könnten mehr als 160 Studenten aus Parchim, Lübz, Plau am Meer, und Banzkow den M+E-InfoTruck stürmen.

Die Tatsache, dass er drei Tage auf dem hydraulischen Parkplatz in Parchim verbrachte, ist vor allem auf die Idee des Arbeitkreises SchulungWirtschaft für die gleichnamige Gegend zurückzuführen. Heute, also jeweils an einem Elternabend im M+E InfoTruck, sind Eltern und Großväter mit ihren Kindern, die auf dem Weg zur Bildung sind, am Vormittag von 16.00 bis 19.00 Uhr herzlich eingeladen.

Mehr zum Thema