Metallbauer Voraussetzungen

Voraussetzungen für Metallbauer

Schlosser: Voraussetzungen für die Ausbildung. Die Ausbildung kann unter bestimmten Voraussetzungen um ein halbes Jahr verkürzt werden. Anforderungen - guter Hauptschulabschluss, ein Jahr Metall-Grundschule ist von Vorteil.

Anforderungen - Metallbauer

Die Bedeutung von Schülernoten und Schulabschlüssen für Ausbildungsbetriebe ist jedoch sehr verschieden. Wer den Handel erlernen will, sollte sich nicht von den Ziffern verunsichern lassen. Überzeugen Sie dann Ihren künftigen Auftraggeber, dass Ihnen das Handwerkszeug gefällt und Sie es erlernen möchten. Um einen Hinweis darauf zu erhalten, was in diesem Berufsstand verbreitet ist, sehen Sie hier:

Sie sollten dies mitbringen: - Grundlegende Mathematik ist für Sie kein Selbstzweck. - Auf ein gutes fachliches Wissen kommt es an.

im - Stellenbeschreibung, Training, Gehaltsabrechnung und Bewerbungsunterlagen

Interessieren Sie sich für die Metallverarbeitung? Sie haben handwerkliches Geschick und kreieren vielleicht auch eigene Kompositionen mit Metal? Dann ist vielleicht das Stellenangebot Schlosser mit den 3 unterschiedlichen Fachgebieten für Sie optimal. Die Berufsgruppe der Schlosser ist ein nach dem Handwerksgesetz zugelassener Lehrberuf, der sich jedoch in 3 Fachgebiete gliedert.

Die Auszubildenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bereichen Nfz-Bau, Bautechnik und Metalldesign suchen gezielt nach unterschiedlichen Arbeitsplätzen. Das Berufsbild ist eine männliche Domäne, wobei die Frau mit einem Frauenanteil von 1% in dieser Branche die einzige ist. Handwerksunternehmen im Stahlbau sind die häufigste Tätigkeitsfelder im Gebiet der Bautechnik. Dort sind Schlosser nicht nur in Montageräumen, sondern auch auf Freiluftbaustellen, zum Beispiel im Dach- oder Fassadenbau, mit dabei.

Metallbauwerke sind ein integraler Bestandteil der heutigen Stadtarchitektur. Fertigung, Zusammenbau oder Instandsetzung von Stufen, Gittern, Fenstern, etc. ist eine ihrer Tätigkeiten im Stahl- und Leichtmetallbau. Die Schlosser sind im Nfz-Bau vor allem in Betrieben tätig, in denen Nfz gefertigt oder instandgesetzt werden. In ähnlicher Weise findet man die Beschäftigten in diesem Berufsstand auch bei der Fertigung und Instandsetzung von Spezialfahrzeugen oder land- und forstwirtschaftlichen Geräten und Geräten.

Metallbauer im Bereich der Metallkonstruktion sind meist im Direktkundengeschäft tätig. Der Ausbildungszeitraum in diesem Bereich beträgt dreieinhalb Jahre. Der Ausbildungsberuf Schlosser absolviert man in einem Unternehmen, außerdem wie bei allen Berufen der Berufsfachschule. Der Inhalt der Schulung ist zunächst für alle Schlosser gleich. Die Vertiefung in den verschiedenen Bereichen der Bautechnik, des Nutzfahrzeugbaus oder der Metallkonstruktion ist erst nach Ablauf des zweiten Lehrjahres möglich.

Hinweis: Mit der Ausbildungsberufsreform 1989 wurde der Schlosser als Ausbildungsberuf ins Leben gerufen. Manchmal müssen schwerwiegende physische Arbeiten durchgeführt werden und eine eventuelle Kontamination der Luftwege durch Stäube, Qualmen oder Gasen ist nicht absurd. Daher ist der Gesichtspunkt der Sicherheit am Arbeitsplatz im Metallbau von großer Bedeutung. Die Kosten für das Darlehen sind daher üblich und werden oft vom Auftraggeber unentgeltlich zurueckgegeben.

Der Hang zur Handarbeit und der tägliche Umgriff mit Metallen ist eine wesentliche Anforderung. Jeder, der eine Vorliebe für diese Umstände, für Fabrikhallen, Außenarbeiten oder körperliche Anstrengungen hat, sollte sich lieber für einen anderen Lehrberuf entschließen. Aber jeder, der sich für Technologie und die Funktion von Geräten interessiert, wird sein Potenzial in diesem Bereich entfalten können.

Die klassische Antragstellung als Schlosserin oder Schlosser wird mit Anschreiben, tabellarischem Curriculum Vitae und Zertifikaten in einer Antragsmappe durchgeführt. Onlinebewerbungen sind für diesen Berufsstand inzwischen üblich, in der Praxis wird das angestrebte Bewerbungsformular im Jobangebot angegeben. Idealerweise verbleibt der Schlosser nach erfolgreichem Abschluss seiner Lehre natürlich im Lehrbetrieb und wird unmittelbar als Mitarbeiter eingestellt.

Dem Bedarf an regelmässiger Weiterqualifizierung wird durch den Berufsstand Rechnung getragen. Im Anschluss an die Lehre gibt es die Möglichkeit, die Meisterschülerprüfung zum Schlossermeister abzulegen oder eine Technikerfortbildung zu starten. Natürlich ist es mit der Matura auch möglich, Stahl- und Stahlbau zu studieren. Je nach Wirtschaftslage und Fachgebiet kann die Aufgabe sehr verschieden beurteilt werden.

Die Metallkonstruktion als direkte Nachfolgerin des Schmiedes besteht seit 6000 Jahren, hat aber in einer immer stärker industriell geprägten Gesellschaft an Gewicht nachgelassen. Die Abhängigkeit des Nutzfahrzeugbaus vom Exportgeschäft und von der allgemeinen Wirtschaftslage ist stark ausgeprägt, so dass es je nach Wirtschaftslage zu unterschiedlichen Arbeitsmarktverhältnissen kommen kann. Beste Perspektiven gibt es für den Anwendungsbereich der Bautechnik.

Quellen: Beschäftigungs- und Arbeitslosenstatistik der BA (IAB Forschungsschwerpunkt Arbeitsmärkte).

Mehr zum Thema