Metallbauer Beruf

Schlosserberuf

Die Schlosserinnen und Schlosser beschäftigen sich mit allen Arten der Metallbearbeitung. Schlosser fertigen und montieren eine Vielzahl von Konstruktionen nach Maß. Im Beruf des Metallarbeiters muss der Auszubildende eine Vielzahl von verschiedenen Fähigkeiten erlernen: Vielleicht ist Metallbauer dann das Richtige für Sie.

Schlosserin

In der Job-Informationsstelle (BiZ) der Arbeitsvermittlung können Sie sich über die verschiedenen Berufsfelder informieren. In dem Artikel "Vom Berufsfeld zum gewünschten Beruf" erfahren Sie, wie Sie am besten mit den Informationsmappen arbeiten. Im Internet können Sie sehen, wie die Info-Ordner ausfallen. In den Ordnern 7.1 Kunstgewerbe, Restauration, Schmuck, 10.2 Maschinenbau, Anlagenbau, Rohrleitungs- und Gerätebau, 14 Technologie, Technologiebereiche und 15.1 Rund um Autos, Schiffe und Flugzeuge finden Sie den Beruf des Metallarbeiters und andere Berufsgruppen in seiner Umgebung.

Metallbauerausbildung: Stellenbeschreibung & Stellenangebote

Die Schmiede, Schweißer, Schrauber - was früher die Arbeit der Schmiede und Schlüsselschmiede war, wird heute von Metallarbeitern ausgeführt. Welche Aufgaben hat ein Metallarbeiter? Sie können die Schulung in 3 verschiedenen Bereichen absolvieren: Bautechnik, Metalldesign oder Nfz-Bau. Metallbaufacharbeiter stellen Bauwerke aus Metall und anderen Materialien her, wie z.B. Tore, Fenstereinfassungen oder Schutzabdeckungen.

Im Bereich der Metalldesign fertigen sie entworfene Metallstrukturen, d.h. dekorativere Komponenten. Die Metallbauer im Bereich des Nutzfahrzeugbaus sind, wie der Namen schon sagt, auf Nkw und die dazugehörigen Designs ausgerichtet. Im Anschluss an Ihre Schulung werden Sie hauptsächlich in Workshops und Workshops arbeiten. Sie finden diesen Job aufregend und sind daran interessiert?

Da stellen Sie sich die Frage: Wie werde ich Metallarbeiter? Im Rahmen Ihrer Berufsausbildung zum Schlosser wechseln Sie zwischen einem Unternehmen und einer berufsbildenden Schule. Durch die Übernahme bestimmter Funktionen lernen Sie die Praxis des Schlosserberufs im Unternehmen kennen. Im Berufskolleg erlernen Sie das Wissen um den theoretischen Hintergrund. Sie werden während Ihres Trainings ein Reportbuch über Ihre Aktivitäten und Aufgabenstellungen führen.

Sie absolvieren als angehender Schlosser die Gesellenprüfung. Für den Beruf des Schlossers/der Schlosserin. Der Teil I der Gesellenprüfung wird am Ende des zweiten Ausbildungsjahres absolviert. Der Teil II der Gesellenprüfung wird am Ende der Ausbildung absolviert und ist mehrteilig. Sie können sich nach Bestehen der PrÃ?fung als geprÃ?fter Schlosser bezeichnen. Nähere Informationen zu Inhalt und Verlauf der Schulung finden Sie in der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für Metallverarbeiter.

Sie haben nach Ihrer Berufsausbildung vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten, z.B. durch eine Fortbildung zum Metallbaumeister oder zum Schlosser. Welche Schulabschlüsse haben die Erstsemester? Sie können prinzipiell Metallarbeiter mit oder ohne Reifeprüfung werden. Der Ausbildungsbeginn erfolgt bei den meisten Auszubildenden mit einem Realschulabschluss nach den Anforderungen des Bundesinstituts für Berufsbildung in der Regel mit dem BIBB.

Kaum ein Auszubildender beginnt seine Berufsausbildung mit dem (Berufs-)Abitur oder ohne Schulabschluss. Wichtig ist, dass Sie ein großes Engagement und die richtigen Kräfte für die Berufsausbildung zum Schlosser haben. Dieser Beruf verfügt neben Verantwortungsbewusstsein und Gefahr auch über technische Fähigkeiten wie Vernieten, Verschrauben und Schweissen.

Darüber hinaus hilft Ihnen eine aufmerksame und genaue Vorgehensweise bei der Einarbeitung. Metallarbeiter sind Handwerker, daher ist Ihr Arbeitsplatz meist eine Werkstätte, z.B. in einem Metallbauunternehmen. Sie arbeiten in der Regelfall im Schichtbetrieb mit Ihren Kolleginnen und Kollegen zusammen und sind beim schweren Helmen und Transportieren körperlichen Belastungen unterworfen. Sie sind also nicht nur in der Werkstätte, sondern auch für unsere Auftraggeber vor Ort oder auf der Baustelle tätig, d.h. Sie sind hier dem Wetter unterworfen.

Inwiefern steht Ihnen dieser Beruf gut?

Mehr zum Thema