Metallbauer Ausbildungsvergütung

Schlosser Ausbildungsbeihilfe

Metallarbeiterlohn: Bildung, Löhne und Gehälter! Die Metallbaukunst ist eines der traditionsreichsten Handwerkszweige. Ob Türschlösser, Vorhangschlösser, Brustschlösser und Cassettenschlösser, Türen, Beschläge und Türdrücker, Treppensteigeländer oder sogar Karossen - das sind die Erzeugnisse, die die Schlosser heute herstellen. Jeder, der als Schlosser tätig werden will, muss eine Lehre absolvieren. Weil die Aufgabenstellung eines Metallbaufachmanns sehr unterschiedlich ist, wird bereits während der Schulung ein Spezialgebiet ausgewählt.

Mehr über die Berufsausbildung zum Metallbauer, über Erwerbsmöglichkeiten und Berufsaussichten erfährst du hier. Möchtest du von zu Hause aus etwas einnehmen? Zusammengefasst: Metallarbeiter sind Spezialisten für die Produktion von Metallstrukturen. Die Metallbaukunst ist eines der traditionsreichsten Handwerkszweige. Im Laufe der Jahre hat sich auch der Beruf des Metallarbeiters verändert. Der Schlüsseldienst wurde endlich zum Metallarbeiter.

Wenn du als Schlosser arbeiten willst, musst du eine Lehre machen. Weil die Aufgabenstellung eines Metallbaufachmanns sehr vielfältig ist, erfolgt eine Vertiefung bereits im Zuge der Einarbeitung. Der Schlosser ist ein nach der Gewerbeordnung zugelassener Auszubildender. Der Ausbildungsgang umfasst 3,5 Jahre und erfolgt im Dualsystem sowohl im Betrieb als auch in der Berufsfachschule.

Das Training kann unter gewissen Bedingungen um ein halbes Jahr gekürzt werden. Eine spezielle vorherige Schulung ist für die Berufsausbildung zum Metallarbeiter nicht erforderlich. In den Unternehmen werden hauptsächlich Erstsemester mit Hauptschulabschluss eingestellt. Mit einer doppelten Form der Berufsausbildung erlernen die Jugendlichen sowohl im Betrieb als auch in der Berufsfachschule. Das Ausbildungsunternehmen vermittelt unter anderem folgende Fähigkeiten: Ritzen, Schneiden und Montieren von Bauteilen nach Zeichnungen, Verbinden durch Schrauben, Vernieten oder Schweissen, Bedienen von Umformmaschinen wie Bänken oder Abkantmaschinen sowie Bedienen von Aufständerbohrmaschinen und -säge.

Darüber hinaus wird oft Handwerkswissen weitergegeben, für das die Ausbildungsunternehmen oft weder über die Zeit noch über die Ressourcen verfügen (z.B. aufgrund der häufig stattfindenden Fachspezialisierung der Handwerksbetriebe). In der dritten Ausbildungszeit wird dann das angestrebte Studienfach aufgesetzt. Schlosser im Bauwesen fertigen Metallbauwerke aller Arten und Größen. Das alles und noch viel mehr wird von dem auf Bautechnik spezialisierten Schlosser selbstständig geschnitten und geschweißt.

Aber als Metallbauer kannst du auch gestalterisch sein. Denn als Metalldesigner fertigen Sie in erster Linie Werke mit Dekorationszwecken wie Licht und Lüftungsgitter. Auf den Nutzfahrzeugbau spezialisierte Metallproduzenten stellen Rahmen, Rohkarosserien, Chassis und Oberbauten für Nkw und z.B. in der Agrarwirtschaft verwendete Geräte her.

Deshalb möchten wir im Nachfolgenden etwas zu den beiden Ausbildungsbeihilfen und den Anfangsgehältern anführen. Weil es sich um eine doppelte Lehre handele, verdiene man auch während der Lehre viel Zeit. Die durchschnittliche Ausbildungsvergütung stellt sich nach Auskunft der Ausbildungsvergütungsdatenbank (DAV) des BIBB ( "Bundesinstitut für Berufsbildung") (Stand: Okt. 2014) wie folgt dar: Diese Zahlen sind nur eine erste Orientierungshilfe.

Auch nach der Schulung ist das Gehaltsniveau von vielen Einflussfaktoren abhängig. Die Verdienste der Metallarbeiter in den ersten drei Jahren liegen ungeachtet des Studiengangs zwischen 1.800 und 2.200 EUR pro Jahr. Im Laufe der Beschäftigungsjahre steigen die Erträge weiter an. Unmittelbar nach der Gesellenprüfung kann die Fortbildung zum Schlossermeister erfolgen.

Daneben gibt es die Möglichkeiten der Fachrichtung Schmied und der Weiterbildung zum Monteur, zum Beispiel in den Bereichen Metallbaubranche, Maschinenbau oder Automation.

Mehr zum Thema