Metallbau

Stahlbaukonstruktion

Vielseitige und individuelle Möglichkeiten der Metallbearbeitung. Wir begrüßen Sie bei Metallbau Krause in Mandel. Willkommen bei Rödiger Metallbau! Bearbeitung und Herstellung von hochwertigen Metallbau- und Schlosserarbeiten aus Duisburg. Die Metallbau Schlosserei Mühlbauer Ihre Produktion in Kevelaer.

mw-headline" id="delimitation_of_term">definition von_term[Edit | < Quelltext bearbeiten]

Unter Metallbau versteht man nach 18360 die Bearbeitung von Materialien auch in Kombination mit anderen Materialien. 1989 wurde der Handwerkschlosser mit dem Hufschmied zum Metallbauer durch die Reorganisation der Handwerksbereiche verbunden. Im Volksmund wird der Terminus Metallbau für die Metallverarbeitung in Gewerbe und Handel benutzt. Unter Metallbau versteht die ISO 18360 im Allgemeinen die Bearbeitung von Stahl, auch in Kombination mit anderen Materialien, und gibt auch an, welche Handwerke nicht Teil dieser Richtlinie sind.

Der Metallbau ist aufgrund der Vielzahl der zu bearbeitenden Bauwerke, Werkstoffe und Herstellungsverfahren schwer von anderen Handwerksbetrieben zu unterscheiden. Da der Metallbau, zu dem auch die Bearbeitung und Konfektionierung von Tür und Fenster im Rahmen seines Leistungsumfangs gehört, auch mit Beschlägen, d.h. der Konfektionierung von Türschlössern, Türgriffen, Türschließern und dergleichen, in Kontakt kommt, ist es hier schwer, eine Differenzierung vorzunehmen.

Dies trifft vor allem auch auf die Entkopplung von Stahltragwerk und Metallbau zu. Der Bereich des Stahlbaus umfasst die Großserienfertigung und Konfektionierung von Stahlkonstruktionen und Werken aus Beton. Der Metallbau, zu dem zum Beispiel auch die Anfertigung kleinerer Stalltreppen oder Laufstege zählt, fertigt vereinzelt auch Bauwerke, an die ebenfalls höchste Anforderungen zu stellen sind.

Es ist oft eine Frage der Interpretation, ob eine Dienstleistung noch zum Metallbau oder bereits zu anderen Handwerksbetrieben zählt. In Zweifelsfällen oder Streitigkeiten sind die Bestimmungen dieser Regel über die Herstellung und Rechnungsstellung nach DIN 18360 anzuwenden. Im Metallbau geht es um die Bearbeitung von Metall und deren Verbindung mit Nicht-Metall.

Von größter Wichtigkeit ist dabei die Bearbeitung von Stählen, sowohl als warmgewalzte Baustähle nach EN 10025 als auch als Edelstahl nach EN 10088. Die Bearbeitung von Stählen nach DIN 17611 ist besonders wichtig im Fenster-, Fassaden- und vereinzelt Geländerkonstruktion. Die dem Metallbau zugewiesenen Bauwerke umfassen unter anderem die Fertigung und Konfektionierung von...:

Ausgehend von einer dort festgelegten fachlichen Vorgabe, wie z.B. der Größe der Tragkonstruktion, gehört die Bauart nicht mehr zum Metallbau und es sind die weitaus höherwertigeren fachlichen Forderungen der Europanorm zu berücksichtigen. Die Metallbaukunst ist eines der traditionsreichsten Handwerkszweige. Der Bauausrüster wurde zum "Schlosser - Bautechnik", der Handwerker zum "Schlosser - Metallbau" und der Landmaschinenausrüster zum "Schlosser - Nutzfahrzeugbau".

Der Schlosser ist ein Lehrberuf nach der Gewerbeordnung. Der Ausbildungsgang umfasst 3 Jahre und erfolgt im Dualsystem sowohl im ausbildenden Betrieb als auch, überwiegend in der Berufsfachschule, in der innerbetrieblichen Auszubildenden. Das Training kann unter gewissen Bedingungen um ein halbes Jahr gekürzt werden. Im dritten Jahr der Berufsausbildung kann sich der Schlosser auf die jeweiligen Branchen als Metalldesigner, Bautechniker oder Nutzfahrzeughersteller spezialisiert haben und vermittelt zudem technisches Wissen, für das die Ausbildungsunternehmen oft weder die Zeit noch - auch aufgrund der regelmäßigen Fachspezialisierung der Handwerksbetriebe - die ihnen zur Verfügung  stehenden technischen Mittel haben.

Prinzipiell kann die Berufsausbildung auch in interbetrieblichen Lehrgängen an Berufs- oder Technikerschulen durchlaufen werden. 3 Die Berufsausbildung in einem Handelsunternehmen hat den Vorzug, dass der Trainee auch bei Leistungsanforderungen bereits in einem frühen Stadium praktisch in den Arbeitsalltag einfließen kann. Bei Jugendlichen mit Schul- oder Sozialisationsdefiziten kann jedoch eine innerbetriebliche Berufsausbildung oder eine einjährige Berufsvorbereitung mit den dazugehörigen Praktikumsplätzen für die Weiterentwicklung von Nutzen sein, da sie in der Lage sind, in der Regelfall besser auf die Wünsche und Mängel der Praktikanten einzugehen und diese auf das Arbeitsleben vorzubereiten.

Unmittelbar nach der Gesellenprüfung kann die Fortbildung zum Schlossermeister erfolgen. Daneben gibt es die Möglichkeiten der Fachrichtung Schmied und der Technikerfortbildung, zum Beispiel in den Bereichen Metallbaubranche, Maschinenbau oder Automation. In der Schweiz beträgt die Ausbildungszeit zum Schlosser EFZ vier Jahre. Mögliche Spezialisierungen sind Metallbau, Schmiede- oder Stahlkonstruktion.

Die ehemalige Lehre als Schmiedin wurde vom Schlosser EFZ übernommen.

Mehr zum Thema