Metall Berufe

Berufe in der Metallbranche

Sie werden Werkzeugmechaniker und formen Metall auf vielfältige Weise. Die Metallberufe zwischen Tradition und Zukunft (= Schriftenreihe zur Berufsbildung. Wandel von Arbeit und Technik.). Die Gießereimechaniker stellen Gussteile aus Formen und Flüssigmetall her.

Metallfachkräfte

Metalle sind ein vielfältiger Werkstoff und werden standardmäßig mit handwerklicher Sorgfalt und Hightech-Ausrüstung aufbereitet. Das duale Studiensystem verbindet die innerbetriebliche Ausbildung mit dem Universitätsstudium - mit vielen Pluspunkten. Werden Sie Konstruktionsmechaniker und beenden Sie Sachen, die "ewig" dauern. Werden Sie Produktionsmechaniker und machen Sie einzelne Teile groß. Werden Sie Anlagenmechaniker und bringen Sie die Anlagen in Betrieb.

Werden Sie Industriemechaniker und sorgen Sie dafür, dass Ihre Maschine und Anlage immer einsatzbereit ist. Werden Sie zum Maschinisten und Anlagenführer und beherrschen Sie große Automaten bis ins letzte Zehntel. Werden Sie Werkzeugmechaniker und formen Sie Metall auf verschiedene Arten. Werden Sie Spezialist für Metalltechnologie und zeigen Sie auf allen Stellen, was Sie können. Werden Sie Gussmechaniker und bringen Sie Metall in jede nur vorstellbare Gestalt.

Werden Sie Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Gummitechnik und Fertigteile, die weltweit benötigt werden. Werden Sie Verfahrensmechaniker für die metallurgische und halbfertige Industrie und bringen Sie Metall, Eisenguss und andere Metallteile zusammen. Werden Sie Verpackungstechniker und veredelte Verpackung, die funktioniert und gefällt. Werden Sie ein technischer Modellbauer und machen Sie sich bereit für Models, die es groß machen. Werden Sie technischer Anlagenplaner und verwandeln Sie Pläne in komplizierte Bauteile.

Werden Sie Rohrleitungsbauer und sorgen Sie für einen optimierten Fluss. Werden Sie Mechatroniker für Land- und Baumaschinen und bringen Sie große Geräte in Betrieb. Werden Sie Karosserie- und Fahrzeugmechaniker und Fertigteile, die zusammen zu wälzen beginnen. Werden Sie Fahrzeuglackierer und bringen Sie Farben in das Alltag. Werden Sie zum Oberflächenbeschichter und bringen Sie die Außenwerte zum Vorschein. Werden Sie Lacklaborant und schaffen Sie überzeugende Flächen.

Werden Sie Feinoptiker und sorgen Sie für den richtigen Feinschliff. Werden Sie Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimaanlagen und sorgen Sie für ein optimales Raumklima. Werden Sie zum Berufskraftfahrer und holen Sie Menschen, Waren und Waren pünktlich und zuverlässig ans Bestimmungsort . Werden Sie zu einer feinmechanischen und metallischen Komponente, die zur Inbetriebnahme von Geräten und Systemen beiträgt. In ganz Bayern gibt es mehr als 2.800 Unternehmen, die Ihnen zu einer erfolgreichen Berufszukunft verhilft.

Lerberuf_in_.C3.96sterreich">Lehre in Österreich[Redaktion | < Quelltext bearbeiten]

Die Metallbearbeitung ist die Fertigung und Verarbeitung von geformten Werkstücken aus Metall nach festgelegten Geometrieparametern (unter Beachtung gewisser Toleranz und Oberflächenbeschaffenheit) und deren Montage zu Funktionsprodukten. Der Bereich Metallbearbeitung ist eine Unterteilung der Fertigungstechnologie. Die Metallbearbeitung erfolgt in den verschiedensten Bereichen von Wirtschaft und Handel, von der Schmuckproduktion über den Werkzeug- und Formenbau bis hin zum Fahrzeug-, Maschinen-, Schiffs- und Anlagenbau oder nach der Metallart (z.B. Schwermetalle, Leichtmetalle, Nichteisenmetalle und Edelmetalle).

Für die Metallbearbeitung sind die wesentlichen Gruppen von Fertigungsprozessen nach DIN 8580 anwendbar. Es haben sich viele Berufe rund um die Metallbearbeitung herausgebildet, z.B. etc. Bereits seit dem Stichtag 31. Dezember 2011 ist die 3-jährige Berufsausbildung im modularen Ausbildungsberuf Metallbau möglich. Die modulare Lehre löst die folgenden 16 Vorgängerausbildungen ab: Maschinenbau, Maschinenfertigungstechnik, Maschinenbau, Metall- technologie - Blechtechnologie, Metalltechnologie - Fahrzeugbautechnik, Metalltechnologie - Metallbautechnologie, Metalltechnologie - Metallverarbeitungstechnik, Metalltechnologie - Schmiedetechnologie, Metalltechnologie - Stahlbautechnologie, Präzisionswerkzeug-Schleiftechnik, Werkzeugbautechnologie, Gerätemechanik, Bearbeitungstechnik, Besteck, Rohrschlosser und Universalschweißer.

Spezialist für Metall. Universelle Ausgabe Nr. 54, überarbeitete Aufmachung. Europa-Lehrmittel Verlagshaus, Haan-Gruiten 2007, ISBN 978-3-8085-1155-8 (Lehrbuch für die Berufsausbildung). Wilhelms Friedrich (Begr.), Antonius Lipsmeier (Ed.): Friedrich Tischbuch Metall- undaschinentechnik. Bildverlag Eins, Troisdorf 2005, ISBN 3-427-51033-6 Matthias Becker (Hrsg.): Metall-Berufe zwischen Geschichte und Gegenwart (= Publikationsreihe zur Berufsbildung: Arbeits- und Technologiewechsel).

Donat, Bremen 2004, ISBN 3-934836-80-1. Paul Scheipers (Hrsg.): Handbook of Metalworking (= Library of Technical Knowledge). Europa Lehrmittel, Haan-Gruiten 2007, ISBN 978-3-8085-5094-6. Vom Institute for Scientific film veröffentlichte Videoaufnahmen zur Metallverarbeitung.

Mehr zum Thema