Medien Informationsdienst

Presseinformationsdienst

Dabei bringen wir Themen, Produkte und Botschaften in die Medien. mw-headline" id="Publikationen">Publikationen[Redaktion | < Quellcode bearbeiten] Die Religionswissenschaft Medien- und Informationsdienst e. V. Der gemeinnützige Verband REMID mit Hauptsitz in Marburg hat zum Zweck, statistische Daten und Daten zu verschiedenen kirchlichen Themen zu erheben, zu erheben und zu publizieren. Im Mittelpunkt stehen dabei die numerische Aufzeichnung der Religionszugehörigkeit der Bewohner der BRD, die religiös-wissenschaftliche Wissensvermittlung zur Förderung von Toleranzfreiheit, Glaubensfreiheit und friedlichem Zusammenleben der Weltreligionen in einer pluralen Gemeinschaft.

Das REMID wurde im MÃ??rz 1989 von sieben Personen gegrÃ?ndet. Nach eigener Darstellung will der Verband "der Allgemeinheit die durch die religiös-wissenschaftliche Tätigkeit gewonnenen Erkenntnisse vermitteln". "REMID verteilt eine Vielzahl von Informationsmaterial und Dokumenten zum Themenbereich Religionen und veröffentlicht eine eigene Publikationsreihe. 1 ] Unterschiedliche gesellschaftliche Ereignisse und Vorhaben zum Themenbereich der Religionen wurden von REMID realisiert oder unterstützt.

2 ] So wurde beispielsweise 2003 gemeinsam mit den Integrationskommissaren der Regierung das Migrations- und Religionsnetzwerk eingerichtet. Bis 2007 wurden das Vorhaben "Lernwerkstatt Weltreligionen"[3], die Infoplattform Religion[4], Konferenzen wie z.B. 2006 über religiöse Themen in Schulen[5] oder die Austellung " Faces of Islams " 2008 mit öffentlichen Mitteln mitfinanziert. Vor-Ort-Einrichtungen bieten einen einmaligen Zugriff auf die " graue Fachliteratur " von Religionsgruppen aller Größen.

REMID organisiert zusammen mit der Religionswissenschaftlichen Fachsammlung Marburg die seit 2006 laufende Ringvorlesung "Religion am Mittwoch". REMID unterhält seit 2011 auch einen Blog[6], in dem regelmässig Beiträge oder Befragungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler veröffentlicht werden. Christopha Wagenseil: Die afrikanischen Regionen und ihre Bedeutung in Deutschland. Frank Neubert: Krishna Bewusstsein. März 2010, ISBN 978-3-934759-04-6 Hermann Ruttmann: 2000 Jahre Christenheit.

Berlin 2006, ISBN 978-3-934759-02-2, Beauftragter der Bundesministerin für Bildung und Forschung für Zuwanderung, Asyl und Asyl (Hrsg.): Forschung - Zuwanderung - Integration im Wissenschafts-, Polit- und Sozialbereich. Berlins 2004, ISBN 3-937619-09-7 St. Gallen, Tobias Frick im Namen von REMID e. V. Hrsg. (Ed.): Religiongionen und Recht. diagonal-Verlag, Marburg 2001, ISBN 3-927165-82-4 (Religionswissenschaftliche Reihe. Bd. Vol. 17).

Versteffene Eisbahn, Martin Baumann: Es wird gefeiert. Festivals und Festtage von Religionsgemeinschaften in Deutschland. diagonal-Verlag, Marburg 1997, ISBN 3-927165-34-4. 2011 Gesetz. REMID, Version vom I. Dez. 2012, zugänglich ab 31. Dez. 2015. ? Projekt. REMID, abgeholt am 20. Januar 2018. Workshop zum Lernen von Welt-Regionen. REMID, abrufbar am 29. Juni 2015. 11 Informationen Plattform Glaube, abrufbar am 15. Juni 2015. 11 Überall dort, wo es sich um Schulreligionen handelt, abrufbar am 15. Juni 2015. 11. November 2015 REMID Blogs | Blogs des Religionenswissenschaftlichen Medien- und Informationsdienstes e. V., abrufbar am 15. Juni 2015.

Mehr zum Thema