Mathematik Studium

Studium der Mathematik

Hier finden Sie gesammelte Informationen für Studieninteressierte, die noch kein Mathematikstudium abgeschlossen haben. Die zweite Hälfte des Studiums kann in einem mathematischen Bereich vertieft werden. Mathematik lernen?! Auf diese und andere Fragestellungen wollen wir Ihnen Antworten geben - vor allem, wenn Sie ein Studium der Mathematik in Erwägung ziehen.

Bei uns können Sie sich an die Universität wenden. Auf unserer Website findest du daher zahlreiche Infos zum Thema Mathematik. Je nach Land und Universität sind die Lehrinhalte und Zulassungsbedingungen sehr verschieden. Deshalb sollten sie sich ausführlich über die von ihnen in Frage kommenden Fachrichtungen und Fachhochschulen unterrichten, z.B. auf den Internetseiten der entsprechenden Fachhochschulen.

Um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen, wo Sie welche Fächer lernen können, empfiehlt sich der Universitätskompass - ein Service der Rektorenkonferenz, der auch ständig auf dem neuesten Stand ist. Es könnte auch hilfreich sein, festzustellen, ob Sie die Anforderungen für das Studium der Mathematik erfüllen. Einige davon haben wir (ab 2017) von Mathematikstudenten getestet. Wer rätseln, folgerichtige Schlussfolgerungen daraus ableiten und gleichzeitig Ausdauer zeigen möchte, für den ist ein Mathematikkurs vielleicht das Beste.

Entgegen der landläufigen Annahme stehen der künftigen Generation von Mathematikern eine Vielzahl mathematischer Fragestellungen bevor: Durch Geschicklichkeit, die nötige Ausdauer und die leistungsstarken Computer von heute können nicht nur die Fragestellungen der reiner Mathematik geklärt werden. Darüber hinaus können Mathematikern mit Hilfe von Computerkalkulationen Techniken weiterentwickeln, Gefahren abschätzen, Finanzierungsstrategien verlässlicher erarbeiten oder die Produktion oder Konfektionierung von Erzeugnissen aufwerten.

Die Mathematik ist sehr gefragt, da sie ein Problemfeld in der genauen Mathematiksprache darstellen und mit Hilfe computergestützter Kalkulationen lösen kann. Die Werkzeuge dafür bietet das Studium der Mathematik: Die Studierenden erlernen Verfahren, um alle in der Mathematiksprache vorkommenden Erscheinungen - naturwissenschaftlich, technisch oder wirtschaftlich - zu erfassen.

Daher umfasst die Basisausbildung Analyse, Linearalgebra und computergestützte Mathematik für alle Mathematikkurse. Deshalb gibt es neben dem Studium der Reine Mathematik, in dem vor allem das abstrakte Denkvermögen gefordert ist, auch Kurse, die sich eher an der Anwendung der Mathematik orientieren: wie z. B. die Wirtschaftsmathematik oder die Technikmathematik - aber das ist bei weitem nicht alles.

Studierende, die sich für ein Studium der Betriebswirtschaftslehre entscheiden, erlernen die Anwendung mathematischer Verfahren bei betriebswirtschaftlichen Problemen. Im Rahmen des Studiums der Technikmathematik erfahren angehende Mediziner, wie die mathematischen Werkzeuge des Handwerks in den Entwicklungs- und Entwicklungsabteilungen von Industrie und Handel genutzt werden können. Dort werden mit Computer-Simulationen die bestmögliche Problemlösung gefunden - zum Beispiel um Handschaltgetriebe im Auto zu optimieren oder die Zuverlässigkeit von Luftsäcken weiter zu erhöhen.

Der 3-jährige Bachelorstudiengang endet mit einem Bachelor of Science (B. Sc.) in Mathematik in allen Studiengängen. Zum Abschluss wird ein Bachelor of Science (B. Sc.) in Mathematik angeboten. Die Absolventinnen und Absolventen können dann entweder selbst in den Berufsalltag eintreten oder ihr Studium mit einem 2-jährigen Masterprogramm fortführen und - je nach Vorliebe - ihr Wissen in einem praxisnahen oder theoretischen Gebiet erweitern. Mathematische Kenntnisse sind nicht nur für das Studium der Mathematik unerlässlich.

Die Mathematik ist auch eine wesentliche Basis für viele andere MINT-Fächer (MINT = Mathematics, Computer Science, Natural Sciences, Technology). Diejenigen, die Mathematik gelernt haben, haben sich für viele aufregende Aufgaben hochqualifiziert. Zusätzlich zu den klassichen Aktivitäten als Wissenschaftler in der Wissenschaft oder als Lehrer in der Praxis gibt es viele neue Anwendungsgebiete für Mathematiker.

Intelligente Internetsuchmaschinen werden oft auch von einem Mathematikern unterstützt.

Mehr zum Thema