Master Ausbildung Schweiz

Meisterausbildung Schweiz

Fortbildung an Schweizer Universitäten . Der Masterstudiengang an der Hochschule Luzern basiert auf einem Bachelor-Abschluss und erweitert das Grundstudium. Masterstudiengang in der Schweiz Sind Sie daran interessiert, in der Schweiz einen Master-Abschluss zu machen? Die Schweiz wird oft mit viel Kapital und den vielen Bankgeschäften des Staates in Verbindung gebracht. Bekannt ist vor allem die Hochschule St.

Gallen. Der Masterstudiengang in der Schweiz, egal in welchem Studienfach, ist in jedem Falle eine multikulturelle Herausforderung. Viele Master-Studiengänge werden neben den Nationalsprachen Deutschland, Frankreich und Italien auch auf die englische Sprache ausgerichtet und sind daher auf ausländische Studierende ausgerichtet.

Die Schweiz erhebt an den universitären Einrichtungen Studienbeiträge, die jedoch nicht vereinheitlicht sind. Neben dem so genannten Kollegiengelds gibt es auch Ausgaben für Büchereien, Studentenwerke und die Unfallversicherung. Meistens bezahlen Ausländer die gleichen Preise wie schweizerische Ausländer. Das Studienentgelt für die schweizerischen Fachhochschulen variiert oft zwischen 1'000 und 2'000 CHF, was rund 820 bis 1'640 ausmacht.

Damit Sie Ihr Studienaufenthalt in der Schweiz finanziell unterstützen können, können Sie die gleichen finanziellen Mittel wie für ein Studienaufenthalt in Österreich einsetzen. Auch in der Schweiz ist, wie bei einem Master-Abschluss gewohnt, ein erfolgreicher Bachelor-Abschluss erforderlich. Darüber hinaus kann jede Universität in der Schweiz die Zulassungsvoraussetzungen einzeln und je nach Studienfach festlegen.

Sie bestimmen, ob ein ausländischer Studienbewerber ohne Prüfung, mit Zugangsbedingungen, mit Zugangsbedingungen oder gar keinen Zugangsberechtigung zu einem Masterstudium hat. In Österreich werden mit der Umstellung auf das Bachelor-Mastersystem durch die Bologna-Reform Schweizer Bachelor- und Master-Abschlüsse in Österreich akkreditiert. Weil das Bachelorsystem eine vergleichsweise neue Regulierung ist, ist das Verfahren in der Schweiz noch nicht voll entwickelt.

Zudem ist das Semester Hochschule in der Schweiz nicht so gut abgesichert wie in Deutschland oder Österreich. Manche nicht zum Bachelor/Master-System gehörende Fächer in Österreich, wie z.B. die medizinische Ausbildung, können weiterhin in der Schweiz studiert werden. Damit die Studien auch in Österreich anerkannt werden können, sind noch einige Vorschriften erforderlich.

In der Schweiz stellt das so genannte Postgraduiertenstudium eine Möglichkeit der Weiterqualifizierung dar. Ein Master-Abschluss wird auch hier vergeben, wenn sich der betreffende Postgraduiertenstudiengang auf der Ebene eines Master-Studiengangs befindet. In der Schweiz können seit Beginn des Jahres 2008 auch die Schweizer Hochschulen Masterprogramme ausstellen. Der Master-Abschluss kann in der Tat immer an Privatinstitutionen erworben werden.

Mehr zum Thema