Manufakturporzellanmaler

Porzellanmaler der Manufaktur

Sind Sie auf der Suche nach einer Ausbildung zum Porzellanmaler? Die Porzellanmaler der Manufaktur malen als Handwerker Porzellan ausschließlich von Hand. Mit einer zeichnerischen Ausbildung, in der ihm die Grundlagen des Naturstudiums vermittelt werden, beginnt der Porzellanmaler seine Lehre. Die Porzellanmaler der Manufaktur malen das Porzellan ausschließlich von Hand.

Lehre Manufaktur Porzellanmaler

Porzellanmalerinnen und -maler streichen Porzellangegenstände wie z. B. Tafelgeschirr, Schüsseln, Vasen an. Mit Pinsel und Zeichenstift auf glasiertem Feinsteinzeug nach natürlichen Motiven und Mustern wird frei Hand gemalt und gezeichnet. Die Porzellanmaler der Manufaktur verwenden unterschiedliche Verfahren wie z.B. das Glasieren. Die Porzellanmaler der Manufaktur sind überwiegend in Unternehmen der Porzellanbranche tätig. Die meiste Zeit werden sie in Werkstätten und Werkstätten gearbeitet, wo sie auf Werktischen Designs entwerfen und freihand auf das Keramikmaterial überführen.

Porzellanmaler der Manufaktur

Die Porzellanmaler der Manufaktur malen als Handwerker ausschliesslich von Menschen. Porzellanmalerinnen und -maler sind in Porzellanfirmen tätig, vor allem in Fabriken. Hersteller sind Unternehmen, in denen zumindest 80 Prozentpunkte der Erzeugnisse in Eigenregie gefertigt werden. Außerdem findet man Arbeitsmöglichkeiten, z.B. bei Produzenten von Weihnachtsdekoration oder Porzellanspielzeug - auch hier ist manchmal manuelle Arbeit erforderlich.

Die meisten ihrer Arbeiten werden in Werkstatträumen ausgeführt, wo sie Designs auf Werktischen entwerfen und auf Keramik überführen. Der Porzellanmaler ist ein nach dem BBiG zugelassener Ausbilder. Ausführliche Angaben zur Stellenbeschreibung sind auf der Website der BA zu find.

Lehre Manufaktur Porzellanmaler

Im Rahmen der 3 1/2-jährigen Berufsausbildung zum Manufakturporzellanmaler malen Sie ausschliesslich von Handwerk. Vor und nach Ihrer Berufsausbildung zum Porzellanmaler arbeiten Sie überwiegend in Unternehmen der Porzellanbranche. Um diesen Ausbildungsberuf auszuüben, sind die folgenden Interessensgebiete von Bedeutung und nützlich. Im Rahmen der aufregenden und ideenreichen Berufsausbildung zum Porzellanmaler verdienen Sie im ersten Jahr zwischen 556 ? und 662 ?.

Indem Sie sich während oder nach der Berufsausbildung weiter qualifizieren, können Sie Ihre Arbeitsmarktchancen erhöhen. Auch nach der Berufsausbildung können Sie durch Fach- und Weiterbildungen eine signifikante Gehaltssteigerung erwirken. Damit die Porzellanmaler der Manufaktur nach der Lehre den Ansprüchen des Berufsalltags gewachsen sind, müssen sie ihr Spezialwissen immer auf dem neuesten Stand bringen und ihr Spezialwissen ausweiten.

Wenn Sie nach Ihrer Berufsausbildung berufliche Fortschritte machen wollen und eine Führungsposition anstreben, können Sie eine Weiterbildung in Betracht ziehen.

Mehr zum Thema