Management Berufe Ausbildung

Ausbildung von Managementberufen

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen zur Ausbildung und zum Beruf eines Managers. Leider finden Sie den Beruf des Kaufmanns nicht in den Prospekten, um sich detaillierter über den jeweiligen Ausbildungsberuf zu informieren. Menschen mit unterschiedlichem Bildungshintergrund arbeiten hier in sehr unterschiedlichen Fachbereichen.

im Bereich (Schulbildung)

In der Job-Informationsstelle (BiZ) der Arbeitsvermittlung können Sie sich über die verschiedenen Berufsfelder informieren. In dem Artikel "Vom Berufsfeld zum gewünschten Beruf" erfahren Sie, wie Sie am besten mit den Informationsmappen arbeiten. Im Internet können Sie sehen, wie die Info-Ordner ausfallen. In den Ordnern finden Sie den Berufsstand des Kaufmanns jedoch nicht. Aber wenn Sie auf der Suche nach anderen Berufen in seinem Umkreis sind, sollten Sie einen Blick auf den Ordner 16.1 Gewerbe und Verwaltung werfen.

Wofür sorgen Sportfachleute - für einen Beruf mit Leben?

Sportliche Manager als Manager von Vereinen und Verbänden leiten die finanziellen Verhältnisse, sind auf der Suche nach geeigneten Förderern, betreiben Public Relations oder sind an der Vermarktung von Sportevents beteiligt. Sportliche Führungskräfte sind für die fachliche Durchführung von Sportevents zuständig oder versorgen Sponsoring- oder Marketingagenturen mit ihren finanziellen Ressourcen. Sportliche Führungskräfte betreuen als Sportleiterinnen und Sportleiter erfolgreich Einzelsportler und knüpfen für sie Kontakte zu Förderern und Werbetreibenden.

Sporttourismusunternehmen brauchen neben Sportmanagern auch die Sportadministration von Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen. Sportbeauftragte internationaler Konzerne verfolgen die Marktentwicklung und selektieren für ihre Zwecke der zielgerichteten Vermarktung und Vermarktung geeignete Sportveranstaltungen. Die Sportartikelhersteller verfügen über eine stark internationale Wertschöpfung, von der Marktsondierung in den jeweiligen Märkten über die Entwicklung bis hin zum After-Sales-Service.

Sportliche Manager führen als Lizenzhändler Verhandlungen mit Organisatoren und Vereinen und vermarkten das Sportrecht in den Branchen. Der Reichtum an interessanten Aufgabenstellungen, die Entwicklungschancen im Wachstumsmarkt des Sports und die Möglichkeit, ein Freizeitbeschäftigung zum Metier zu machen, sind sicherlich ein Grund für die große Anziehungskraft des Stellenangebots des Sportmanagers. Als Mannschaftsführer des VfB Stuttgart Fanshops im Stuttgarter Mailaneum hat der Absolvent des Sportmanagements Dominik Lange auch hilfreiche Hinweise für das Sportmanagement.

Lehrplan des Bachelorstudiengangs International Sports Management B. Antwort: Die Bereiche des Sportmanagements und des Sportmarketings sind zu einem komplizierten und global agierenden Unternehmen geworden, in dem nur fachlich geschulte Führungskräfte Erfolg haben. Vor allem im professionellen Bereich sind die Ansprüche an die Sportverantwortlichen in den letzten Jahren stark angestiegen. Es sind keine ehemaligen Sportarten ohne vorherige ökonomische Ausbildung mehr möglich, Führungsaufgaben in Sportverbänden zu erfüllen, denn die Aufgabe eines Sportleiters geht weit über den sportlichen Bereich hinaus und umfasst heute alle kaufmännischen Bereiche wie Personalführung, Vertrieb, Buchhaltung und -kontrolle, Sportsektorrecht, Qualitätsmanagement und Strategieplanung.

Mit anderen Worten, ein erfolgreicher Sportfachmann auf Management-Ebene muss die Betriebswirtschaftslehre und die damit verbundenen wirtschaftlichen Beziehungen ebenso gut kennen wie den Bereich der Sportwelt. So ist es kein Zufall, dass sich die erhöhten Ansprüche an den Beruf des Sportmanagers auch in den Curricula von Ausbildung, Fortbildung und Ausbildung wiederspiegeln. Im Bereich der Aus- und Fortbildung bedeutet der Sportsfachwirt (IHK) den Eintritt in die Welt des Spitzensports auf der Ebene einer Kaufmannsausbildung.

Der Führungsnachwuchs entscheidet sich sofort für einen betriebswirtschaftlichen Studiengang mit dem Fokus des Sportmanagements, der dem Qualifikationsprofil für eine Sportkarriere mit den Schwerpunkten Betriebswirtschaftslehre, Sport Management und Internationales gerecht wird. Für die Geschäftsleitung und die Sachbearbeiter gilt: Die Aufgabenstellung im Bereich des Sportmanagements ist komplex und anspruchsvoll - und das Aufgabengebiet eines Sportleiters ist nach wie vor eins mit Perspektive!

Für weitere Informationen zum Thema Studiengang Sport Management steht Ihnen unsere Studentenberatung zur Verfügung!

Mehr zum Thema