Maler und Lackierermeister

Meister des Malens und Lackierens

Das Meisterexamen ist wohl die beliebteste Form der Weiterbildung für Maler und Lackierer. Hier finden Sie Maler und Lackierer als Download im E-Paper. MEISERSCHULE FÜR DAS MALER- UND LACKIERERHANDWERK.

Masterprüfung für Maler und Anstreicher

Für die Handwerksmeisterprüfung sind die für die selbständige und selbständige Tätigkeit erforderlichen Fachkenntnisse im technisch, kaufmännisch und personell ausgerichteten Umfeld erforderlich. Dazu gehört auch das nötige Wissen für die Ausbildung von Auszubildenden. Das Meisterexamen sorgt auch dafür, dass Sie selbst neue Erkenntnisse und Tendenzen im Lackierhandwerk gewinnen und immer auf dem neuesten Stand sind.

Grundvoraussetzung für die Meisterschülerprüfung ist nur die Meisterprüfung. Die Teilnahme an einer Master School zur Prüfungsvorbereitung ist nicht verpflichtend. Das Meisterexamen umfasst vier verschiedene Bereiche, die Sie auch getrennt von einander absolvieren können. In der ersten Phase der Untersuchung führen Sie ein Projekt zur Masterprüfung durch, das einem echten Verkaufsauftrag in der Praxis nachkommt.

Planung und Instandhaltung: In diesem Abschnitt betrifft das Auditprojekt eine Entwurfslösung für die Umgestaltung oder Reparatur eines Gebäudes. In diesem Abschnitt geht es um die Planung von Gebäuden. Kirchliche Malerei und Denkmalpflege: Auch hier steht das Design im Vordergrund, aber die zu schaffende und zu realisierende Gestaltungslösung orientiert sich an einem historischen Gegenstand. Bau- und Korrosionsschutz: Dieser Abschnitt beschäftigt sich mit der Konzeption und Umsetzung einer Gesamtlösung für den ersten Schutz oder die Wartung eines Bauwerkes aus Beton oder Naturstein.

Autolackierung: Hier zielt das Testprojekt auf die Designlösung für die Autolackierung eines Fahrzeugs (Teil davon) und die erforderlichen Reparaturen. Der zweite Teil der Untersuchung beschäftigt sich mit der Bewältigung von fallorientierten, diesmal operativen Vorgängen. Im dritten Teil der Untersuchung - durchgehend geschrieben - wird sichergestellt, dass Sie über die erforderlichen wirtschaftlichen, kommerziellen und juristischen Grundkenntnisse verfügen, um ein Malereiunternehmen zu leiten.

Dieses Wissen wird in drei Themenbereichen getestet: Im letzten Teil der Klausur bestehen ein schriftlicher und ein praktischer Teil, um sicherzustellen, dass Sie über alle notwendigen Fähigkeiten verfügen, um Auszubildende professionell zu unterrichten. Nachfolgend sind die Gebiete aufgeführt, auf die sich die Untersuchung letztlich bezieht: Das Meisterexamen in der Malerei ist zwar nicht mit der Linken zu meistern, aber es gibt Ihnen weitere Möglichkeiten auf dem Jobmarkt und ist der SchlÃ?ssel zur SelbststÃ?ndigkeit.

Egal ob Handwerksmeisterprüfung oder nicht - wir wuenschen Ihnen viel Spass auf Ihrem Karriereweg!

Mehr zum Thema