Maler und Lackierer Ausbildung Gehalt

Ausbildungsgehalt für Maler und Lackierer

Lackierer: Ausbildung Gehalt Studiengang ? Perspektiven Starten Sie Ihre Ausbildung zum Maler und Lackierer. Das Berufsbild ist zukunftssicher und eröffnet vielfältige Weiterbildungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten. An dieser Stelle erfahren Sie, was Sie über den Berufsstand des Malers und Lackierers wissen müssen. Doch schon bald fanden clevere Maler heraus, dass Lacke auch Schutz bieten können.

Als Maler muss man mit diesen beiden Seiten noch vertraut sein.

Dies zeigt sich auch in den Fachgebieten, die Sie während Ihrer Ausbildung zum Maler und Lackierer auswählten. Die Lerninhalte weichen bis zum Start des dritten Lehrjahres nicht ab. Nur dann erfolgt eine Unterscheidung zwischen beruflicher Schule und Unternehmen. Auf Wunsch können Sie während der Ausbildung in Ihrem Unternehmen eine zusätzliche Qualifikation anstreben. Bei Bedarf können Sie eine zusätzliche Qualifikation einführen.

Sie werden eine Zeit lang im Freien tätig sein und die Fremdsprache und die Arbeitsmethoden besser kennenlernen. Wer sich für eine Ausbildung zum Maler und Lackierer beworben hat, sollte bereits ein Berufspraktikum in diesem Fachgebiet absolviert haben. Es bedarf einer abgeschlossenen Schulbildung, aber es ist nicht von rechtlicher Bedeutung, um welche Form der Bildung es sich handelt.

Haben Sie keine Vorkenntnisse aus anderen, gleichwertigen Ausbildungsgängen oder können Sie Ihre Ausbildung aus einem anderen Grunde abkürzen? Die Dauer beträgt drei Jahre. Da es sich um eine duale Ausbildung mit dualem Ausbildungssystem mit dem Ziel einer Berufsausbildung sowohl in der Berufsfachschule als auch in einem Lehrbetrieb handelnd zu sein. Wir weisen darauf hin, dass sich die Ausbildung von Malern und Lackierern von der von Fahrzeuglacken unterscheidet.

Darüber hinaus gibt es einige andere vergleichbare Berufsgruppen wie den Bühnenmaler, die über eine eigene Ausbildungsverordnung und Stellenbeschreibung verfügen. Seit 2003 ist die geltende Ausbildungsverordnung nach dem Berufsausbildungsgesetz in Kraft, sie hat die Gelegenheit, die Ausbildung zur Malerin und Lackiererin in der Light-Version zu wähl. In nur zwei Jahren erstreckt sich die 2-jährige Ausbildung zum Bau- und Objektlackierer und lässt sich problemlos in die Ausbildung zum Maler und Lackierer integrieren.

Das gibt Ihnen mehr Freiheit bei der Wahl Ihrer Karriere und die Kennzahlen belegen, dass viele Azubis während ihrer Ausbildung eine andere Entscheidung treffen und ihre Ausbildung aufgeben. Ein nicht sehr oft gewählter Schwerpunkt für die Ausbildung zum Maler und Lackierer ist die Kirchmalerei und die Erhaltung von Denkmälern. Diese Ausbildung kann erst seit 2003 bundesweit gewählt werden.

Bisher hatten Sie nur in Bayern und Sachsen die Gelegenheit dazu. Die Ausbildung ist von großer wirtschaftlicher Relevanz. Sie erfahren, wie Sie geeignete Farben und Lacke auswählen, um Bauwerke, Gegenstände und Kraftfahrzeuge vor ungewolltem Wachstum, Rost oder anderen Schäden zu bewahren. Abhängig davon, wo Sie als Maler und Lackierer tätig sind, benötigen Sie unterschiedliche Fachkenntnisse.

Die Malerinnen und Maler gehen eng mit anderen Handwerkerinnen und Handwerkern zusammen und übernehmen mehr oder weniger spezifische Arbeit. Einige haben einen eigenen Beruf wie den Gipser, andere können auch ohne besondere Ausbildung ausübt werden. Im Grunde genommen sorgen Maler und Lackierer für die Beschichtung von Flächen mit besonderen Fest- und Flüssigstoffen.

Dazu gehören unter anderem Anstriche, Firnisse, Tapeten und mehr. Im Training erlernen sie auch, wie man mit den verschiedenen Farbtönen Dekorationen erzielt. Wer in seinem Unternehmen professionell vorankommen will, kann sich prinzipiell gleich nach der Gesellenprüfung an die Meisterschülerprüfung wenden. Wer kein gefragter Fachmann auf seinem Fachgebiet ist, verdient als Maler und Lackierer relativ wenig.

Während der Ausbildung beginnen Sie bei rund 500 EUR pro Tag und steigen im dritten Jahr der Ausbildung auf 700 EUR. Das Berufsbild des Maler und Lackierer ist nicht für jemanden, der lieber am PC mitarbeitet. Da Sie an der Fassade tätig sind, müssen Sie frei von Schwindel sein und sollten nicht zu Allergie oder Atemwegsproblemen anfällig sein, da Sie ständig den Brüden von Lösungsmittel und dergleichen ausgeliefert sind.

Mehr zum Thema