Lohn Altenpfleger

Gehalt der Altenpflegerin/des Altenpflegers

Es gibt auch Unterschiede bei den Löhnen für die Altenpflege. muss und wie viel Steuer wird in meinem Fall vom Lohn abgezogen? Lauterbach: 30 Prozentpunkte mehr Gehalt für Pflegepersonal! Neuigkeiten von Infopool

Die Betreuerinnen und Betreuer beschweren sich nur noch sehr ungern über ihr geringes Einkommen, schreibt Susanne Stein: Sehr verehrter Kollege Lauterbach. In erster Linie mangelt es ihnen an der sozialen und politischen Anerkennung für ihren unverzichtbaren Beruf: Die Krankenpflege heilt mit! In Deutschland wird der humane und humantherapeutische Nutzen einer guten Versorgung vollkommen unterbewertet. Dass bedürftigen Menschen - nicht nur Flüchtlingen und Armen, sondern auch älteren Menschen und Kranken und Unzulänglichen - der Stellenwert und die Würde all jener weitestgehend vorenthalten wird, die nicht mehr zu den "Dienstleistern zählen, die am frühen Morgen frühmorgens und fleißig aufstehen", ist ein seltsames Manifest in dieser von Hektik und Leistungsbereitschaft geprägten Zeit.

Es ist nicht lauter, nicht offenbar, vielleicht auch nicht bewußt, sondern durch die klare Mißachtung ihrer menschlichen Würde aufgrund gesetzlicher Randbedingungen, die die Volksvertretungen "im Sinne des Volkes" durchgezogen haben. Bei meinen Inhouse-Seminaren in Pflegeheimen sammle ich folgende Erfahrungen: Erstens: Die beteiligten Pflegenden sind zunächst angeregt, begeistern sich für die neuartigen Inhalte, sind unbegrenzt dankbar für die Beachtung und Achtung, die sie im Seminarseminar erleben - und dann kommen die Beschwerden am Ende bei den Überlegungen: "Aber das können wir überhaupt nicht durchsetzen.

"Dies ist eine verbitterte Realität: Die Betreuer haben kaum noch die Möglichkeit, ihre "notwendige" Tätigkeit in guter und professioneller Weise zu verrichten. Das kann ich gut verstehen, aber es tut mir auch weh, festzustellen, dass sich auch Manager angesichts der scheinbar politisch erwünschten und sozial akzeptiert verschlechterten Rahmenbedingung in der Krankenpflege machtlos zurechtfinden.

Das Fehlen von Pflegepersonal in Deutschland wird nicht allein durch Gehaltserhöhungen ausgeglichen, sondern es muss ein internationales Umbauen der Führungseliten in den Dienst der Menschheit gestellt werden. Es braucht eine Elite als Vorbild für alle Bevölkerungsschichten, die sich wieder um den Menschen als solchen und nicht darum kümmert, wie viel er leisten kann.

Warum, lieber Kollege Lauterbach, sind Sie in all den Jahren nicht viel leiser geworden? Seid doch mal ganz ruhig, Mr. Lauterbach!

Mehr zum Thema